868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

klassisch
Beiträge: 3550
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von klassisch » 27.12.2012, 19:38

Ja, daran bin ich auch hängen geblieben. Da muß man noch etwas frickeln. Dateien kopieren und eine Config ändern, damit das vermißte USB-Menue sichtbar wird.
Ist in der österreichischen Anleitung etwas versteckt.
http://dl3jin.de/sdr.htm beschreibt es deutlicher.

Ich meine folgende Zeilen:
<<SDR# DEV von http://sdrsharp.com/index.php/downloads herunterladen und entpacken.
Alle entpackten Dateien ins Verzeichnis "SDR" kopieren.
SDR# RTLSDR Plugin von http://sdrsharp.com/index.php/downloads herunterladen und entpacken.
Ebenfalls alle entpackten Dateien ins Verzeichnis "SDR" kopieren.
Datei http://sdr.osmocom.org/trac/attachment/ ... ebInfo.zip herunterladen und entpacken.
Dateien rtlsdr.dll und libusb-1.0.dll aus dem x32-Verzeichnis in das Verzeichnis "SDR" kopieren.
Mit einem Texteditor die Datei SDRSharp.exe.Config öffnen und die Zeile
<!-- <add key="RTL-SDR / USB" value="SDRSharp.RTLSDR.RtlSdrIO,SDRSharp.RTLSDR" /> -->
ändern in
<add key="RTL-SDR / USB" value="SDRSharp.RTLSDR.RtlSdrIO,SDRSharp.RTLSDR" />
Textdatei speichern>>

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1696
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von funkleuchtturm » 27.12.2012, 19:59

Die neue Version von SDR# sieht etwas anders aus. Am Besten die Installation mit dem auf der Website von SDRsharp vorhandenen Installationsprogramm machen. Hier ohne Gewähr die einzelnen Schritte:

> auf dieser Website : http://sdrsharp.com/index.php/downloads steht unten bei ...
Important note for RTL-SDR users
You can use this quick installation script to test the latest development version:
http://sdrsharp.com/downloads/sdr-install.zip


> diesen File "sdr-install.zip" in ein neues Verzeichnis entpacken

> install.bat starten >> dann wird automatisch die neueste Version von sdr# und Zadig geladen und ein Unterverzeichnis angelegt

> ins automatisch angelegte Unterverzeichnis "sdrsharp" gehen und "zadig" starten

> in zadig unter "option" ein Häkchen bei "list all devices" setzen und im Pull-down von Device "Bulk-In, Interface (Interface 0)" wählen,
"Install driver"-Button drücken, Warnmeldung ignorieren und Treiber trotzdem installieren, Zadig schliessen.

> im Unterverzeichnis "sdrsharp" jetzt "sdrsharp.exe" aufrufen

> im Pull-Down Menue oben links "RTL-SDR /USB" auswählen. ( Die TCP Version ist nur für Netzwerk-Streaming und ist schwieriger zum Laufen zu bringen!)

> noch bei "correct IQ" ein Häkchen setzen, Frequenz mal auf 100.000.000 (100MHZ) setzen und mit WFM FM-Rundfunk hören
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

leknilk0815
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 08:21

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von leknilk0815 » 27.12.2012, 20:37

Servus und danke, zumindest die Installation passt jetzt.
Allerdings ist nix mit "Radio" hören, auch keine Kurven oder so..., irgendwas hab ich wohl übersehen, aber was???
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1696
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von funkleuchtturm » 27.12.2012, 20:41

leknilk0815 hat geschrieben:Servus und danke, zumindest die Installation passt jetzt.
Allerdings ist nix mit "Radio" hören, auch keine Kurven oder so..., irgendwas hab ich wohl übersehen, aber was???
... auf "Play" drücken und im Menue beim "Configure"-Button den unteren Schieberegler hochdrehen und keine Häkchen setzen.
Ich hoffe, Du hast eine halbwegs brauchbare Antenne angeschlossen.
Viel Spass!
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

leknilk0815
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 08:21

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von leknilk0815 » 27.12.2012, 20:57

funkleuchtturm hat geschrieben:... auf "Play"
...das wars, danke :lol:
Ich hoffe, Du hast eine halbwegs brauchbare Antenne angeschlossen.
Na ja, die mitgelieferte Stabantenne bringts wohl nicht...
Aber daran kann ich arbeiten...
Zumindest seh ich jetzt schon mal ein Spec!
Mal sehn...
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 1020
Registriert: 07.08.2010, 22:51
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von JPS » 29.12.2012, 00:02

Heute fiel mir im Supermarkt zufällig der auf der österreichischen Seite empfohlene "Hama nano" als Restposten in die Finger. Dieser war zwar immer noch fast doppelt so teurer als der vom Chinesen aber dafür konnte ich ihn sofort mitnehmen und damit rumspielen. Es hat alles auf Anhieb geklappt :D.

Vor ein paar Monaten hatte ich mal das Problem, dass im HM-BidCoS-Funknetz fast gar nichts mehr ging. Nach mühsamem Suchen war nach einiger - ziemlich nerviger - Zeit ein permanent sendender Sensor als Fehlerursache identifiziert. Mit diesem Tool hätte ich die Ursache sofort gefunden.

Sehr hilfreicher Tipp, vielen Dank.
SMART WOHNEN by sTeRn AV | Meine Lösungen, um das Leben zuhause "smarter" zu machen.
Verwendung meiner Hinweise und Skripte auf eigenes Risiko | Ich übernehme hierfür keinerlei Gewährleistung bzw. Haftung

leknilk0815
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 08:21

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von leknilk0815 » 29.12.2012, 11:48

Servus,
nach ein paar Einstellungsproblemen ("Play" :oops: ) läuft der "Spectrum- Analyzer" jetzt, man sieht die Sendeimpulse auch mit der kleinen Stabantenne. Eine bessere Antenne wäre sicher nicht schlecht, einen massiven Störer müsste man aber auch so sehen. Ich hab mal ein Bild angehängt, die breiten Impulse sind von einer Fernbedienung in ca. 1m Abstand von der Antenne, die anderen kleinen Impulse sind der "normale" Funkverkehr wie ihn auch die CCU empfängt (bzw. FHZ1300 bei mir...). Ich hab jetzt grade keinen Störer zur Hand, aber ich denke, den könnte man sehen und damit auch finden. Beim Suchen dürfte eine "gute" Antenne eher schlecht sein, da man da dann "zuviel" sieht. Und zum Spazierengehen mit dem Laptop ist die kleine Antenne auch praktischer.
Radio- Empfang bekomme ich mit der Antenne aber nicht hin (oder es liegt mal wieder am Kopfhörermittelteil...)
Dateianhänge
Scanner-868.jpg
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ

klassisch
Beiträge: 3550
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von klassisch » 29.12.2012, 13:18

Ja, so ähnlich sieht es bei mir auch aus.
Interssant ist die Kommunikation mit dem Batteriegespeisten Einkanalktor, die weicht von der Kommunikation z.B. der Heizungsregler ab.

Radio geht wie von "Funkenleuchtturm" beschrieben.
Teste es mal mit Deinem Lokalradio, der die Jugend-Volksmusik spielt (also die, die das junge Volk so hört). Diese Sender hört man noch in der EMV-Kabine, wenn die Tür nur ein Spalt offen ist.
Schwieriger sind die entfernteren Kultursender.
Du kannst auch mal die Antenne rausschrauben und dafür 1,43 m Draht dranklemmenn (Gewinde ist M3) und etwas mit der Ausrichtung spielen.
Dann dürfte es besser werden. Aber fürs Radiohören gibt es Radios oder das Internet. Da kann man auch die entfernten Klassiksender gut hören....

Daimler
Beiträge: 6531
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von Daimler » 15.08.2014, 21:20

Hoch schieb :wink:
Gruß Günter

pivccx mit 3.45.7 in Produktiv, pivccx mit 3.47.15 Testsystem, pivccx mit 3.47.15 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

StefGrim
Beiträge: 96
Registriert: 12.05.2013, 22:50

Re: 868Mhz-Funksignal ansehen mit DVB-T Stick

Beitrag von StefGrim » 19.08.2014, 22:19

Hallo Ihr Lieben,

möchte mir aus gegebenem Anlass auch mal einen Stick zulegen. Habe mir folgende vier Stück ausgesucht:

http://www.ebay.de/itm/USB-Stick-DVB-T- ... 51c10eb46b

http://www.ebay.de/itm/Neu-TV28T-v2-USB ... 4183ef5182

http://www.ebay.de/itm/USB-2-0-DOE-RTL2 ... 2a3fa2d689

http://www.ebay.de/itm/Hot-Neues-Design ... 1c4444dbce

Erscheinen mir alle irgendwie gleich. Welche könnt ihr empfehlen bzw. welchen kann ich nutzen?

Vielen Dank für Eure Antworten.

LG

StefGrim

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“