WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

turrican944
Beiträge: 199
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von turrican944 » 23.05.2020, 11:36

Moin
@magnum eigentlich gibt's du deine echte Höhe an und nicht minus Werte es sein denn du wohnst am toten Meer.
Der Luftdruck wird normalerweise immer auf Meeresspiegel angeben und deshalb eicht man sein Barometer am aufstellort . Der WM zeigt mit der Höhe das richtige an und du müsstest deine anderen mit einem Offset der Ortshöhe versehen.
Gruß Florian

Nowiwan
Beiträge: 17
Registriert: 18.09.2017, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Nowiwan » 23.05.2020, 12:17

Guten Tag an alle!

Ich bin neu hier, und versuche nun über dieses Portal Hilfe zu meinem Problem zu erhalten.

Meine Weatherman Station von Eugen Stall (nicht das Editions Modell) macht mir große Probleme, da sie ständig abstürzt.
Ich nutze die FW 142_80MHZ.

Erstes Abstzturz-Problem: System stürzt im Betrieb ab nach ca. 1 Tag Laufzeit ab.
Das System habe ich komplett auf einen neuen WEMOS D1 aufgesetzt. Fehler immer noch da.
Erst eine Stromunterbrechung erweckt ihn wieder zum Leben.
Ich habe manchmal den Eindruck, dass es mit dem Regensensor zusammenhängt. Wenn ich Regen simuliere, wird dieser auch gemeldet, aber danach ist dann meistens Schluss, System friert ein, auch kein Browserzugriff mehr möglich.

Zweites Problem ist, dass wenn ich öfter mit Firefox auf den Weatherman zugreife, dieser auch einfriert.
Angeblich soll das Problem mit dem Firefox ja behoben sein.


Vielleicht kann jemand helfen, um diese beiden Probleme zu lösen.
Danke schon mal.

dondaik
Beiträge: 11553
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 549 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 23.05.2020, 12:56

1 - regensensorplatine beidseitig reinigen / entfetten und auch kuzschlüsse untersuchen
2 - g - chrome testen
3 - welche empfangsqualität ist aktuell ?
4- spannungsversorgung prüfen ( qualität und einen kondensator am eingang der 5V nutzen!!
5 - öffters mit dem browser zugreifen ist auch nicht wirklich das anliegen des WM .... daten liegen ja auf der ccu und iobroker kann sich da bedienen...
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1827
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von funkleuchtturm » 23.05.2020, 12:59

Nowiwan hat geschrieben:
23.05.2020, 12:17
Erstes Abstzturz-Problem: System stürzt im Betrieb ab nach ca. 1 Tag Laufzeit ab.
Ich vermute das WLAN ist am Empfangsort zu schwach.

Das Modul mal näher am Router testen!
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

dondaik
Beiträge: 11553
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 549 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 23.05.2020, 14:10

der fragesteller wird ja den wert hoffentlich nachreichen :-)
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Benutzeravatar
leilei
Beiträge: 66
Registriert: 12.02.2014, 02:03
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von leilei » 23.05.2020, 14:23

Frage in die Runde zu den Luftdruck-Temperatur-Feuchte-Sensore GY-BM E/P 280 und dem Temperatur-Feuchte-Sensor SHT21 (WM FW 143):
ich habe nun den SHT 21 extern verbaut, jedoch den internen Helligkeitssensor GY-302/BH1750 mit parallel beschaltenem BME280 belassen (wg. Luftdruck).
Habe jetzt keine Temperatur und Feuchtigkeitsanzeige mehr (Helligkeit schon).
Ohne SHT21 schon.
Wie muß der SHT21 verdrahtet werden, steht in der Anleitung vom Eugen nichts drin (Seite 3 und 22 von der Weatherman Bauanleitung v. 19.3.2020 ver 24).
snap3.jpg
Snap4.jpg
Snap1.jpg

sissiwup
Beiträge: 265
Registriert: 10.03.2015, 10:54
Wohnort: Süd NDS
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von sissiwup » 23.05.2020, 16:43

Hallo,

bei mir läuft alles sehr nachvollziehbar. Der externe SHT21 im Schatten hat es wirklich gebracht.
Bur der Windmesser macht mir noch Kopfzerbrechen:

Wind Mittel: (das ist kein Mittel, Springt wie wild)
Bildschirmfoto 2020-05-23 um 16.38.09.png
Wind Spitze:
Bildschirmfoto 2020-05-23 um 16.38.31.png
Was der Wetterdienst so meint:
Bildschirmfoto 2020-05-23 um 16.38.49.png
Alles zusammen:
Bildschirmfoto 2020-05-23 um 16.39.15.png
2 Fragen:
Warum springt der Mittelwert so unheimlich?
Warum ist der Wind in der Spitze ca 50% von dem was der Wetterdienst ansagt und im Mittel ca. 1/3?
(Das ist nicht nur in den zwei Tagen so, sondern eigentlich immer. Ich nutze den empfohlenen Windsensor.
Er sitzt frei auf der Spitze vom Garagendach.)
MfG

Sissiwup

--------------------------------------------
CCu3,CCu2Gateway,RaspiGateway,LanGateway
--------------------------------------------

Benutzeravatar
leilei
Beiträge: 66
Registriert: 12.02.2014, 02:03
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von leilei » 23.05.2020, 17:18

sissiwup hat geschrieben:
23.05.2020, 16:43
Hallo,
bei mir läuft alles sehr nachvollziehbar. Der externe SHT21 im Schatten hat es wirklich gebracht.
Kannst du mir bitte sagen, wie genau Du die 3 Sensoren verdrahtet hast?
BH1750 - BME280 ist klar.
Aber wie den SHT21?

dondaik
Beiträge: 11553
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 549 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 23.05.2020, 17:56

auch auf den i2c bus halt - belegung steht auf dem sensor, ggf ist es ja eine doppelte adresse - dann die adresse des sht ändern.
( habe das aber nicht über die zeit im thema verfolgt :-( ) - kann ja nicht sagen einfach mal mit einem I2C scanner die adressen einzeln suchen )...
ACH bei BMP280 ....
https://forum.arduino.cc/index.php?topic=499984.0
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Nowiwan
Beiträge: 17
Registriert: 18.09.2017, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Nowiwan » 23.05.2020, 22:30

dondaik hat geschrieben:
23.05.2020, 12:56
1 - regensensorplatine beidseitig reinigen / entfetten und auch kuzschlüsse untersuchen
2 - g - chrome testen
3 - welche empfangsqualität ist aktuell ?
4- spannungsversorgung prüfen ( qualität und einen kondensator am eingang der 5V nutzen!!
5 - öffters mit dem browser zugreifen ist auch nicht wirklich das anliegen des WM .... daten liegen ja auf der ccu und iobroker kann sich da bedienen...
Danke für die super schnelle Antwort!
Zu 1:Bereits alles gereinigt, alle Steckverbindungen entfernt und WEMOS fest mit der Grundplatine verlötet.
Neuen Wemos mit Firmware 142_80MHZ komplett neu aufgesetzt.
Verdrahtung mit neuen Kabeln komplett erneuert.
Zu 2: noch nicht getestet.
zu 3: Ich habe -64dBm
zu 4: Neues Netzteil genommen, Kondensatoren lt. Empfehlung von Eugen sind seit einigen Tagen eingebaut.
zu 5:sehe ich ein, dennoch möchte ich gelegentlich zur Kontrolle schauen, ob er wieder abgestürzt ist.
Meine Zugriffe sind innerhalb 30 Minuten max. 3 mal.
Ich vermute, dass ich zufällig in dem Zeitraum per Browser auf den Sensor zugreife, wenn er aufgrund der Laufzeit abstürzt. Ich konnte nach einem Neustart und mehrfachen Zugriff per Firefox keinen absturz provozieren.
----

Eben ist er wieder abgestürzt, ohne jeglichen Browserzugriff, Laufzeit diesmal nach nur 12 Stunden.
Einzige Abhilfe: reset am Wemos, oder Spannung unterbrechen.
Danach ist er nach ca. 10 Sec. wieder über den Browser ansprechbar.

Zurzeit habe ich folgende Sensorbestückung:
BMP 280 als ext. Sensor im Wetterschutzgehäuse
Intern unter Glas den Widerstand für die Sonnentemperatur
Den Helligkeitssensor
und natürlich den Regensensor.
Kein Regenmengenmesser
Keine Wetterstation mit Windgeschwindigkeit und Windrichtung .

Ich hab den Weatherman seit einer Woche bei mir im Bastelraum liegen, so sehe ich ja anhand der fehlenden Blitzimpulse der LED im Regenmelder, dass er wieder den Dienst eingestellt hat.
Zuletzt geändert von Nowiwan am 23.05.2020, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“