WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

HMNutzer
Beiträge: 380
Registriert: 24.10.2016, 17:18

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von HMNutzer » 04.07.2019, 21:38

Hallo Homezecke,

herzlichen Dank!
Viele Grüße

Martin

RaspberryMatic mit div. Funkkomponenten im Holzständerhaus

onliner
Beiträge: 142
Registriert: 18.03.2014, 10:06
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von onliner » 04.07.2019, 23:35

HomeZecke hat geschrieben:
04.07.2019, 20:32
onliner hat geschrieben:
04.07.2019, 20:27
HomeZecke hat geschrieben:
04.07.2019, 15:25
Hallo,

habe heute mal meinen Weatherman vom Schuppen geholt um meine jährliche Prüfung durchzuführen. Immer noch alles dicht. Da ich schon immer etwas Wlan-Emfangsprobleme hatte, nutzte ich die Gelegenheit um eine "richtige" Antenne (ausgebaut aus alter Fritze) an den Wemos zu löten. Funktioniert prima! Danke Eugen für die Anleitung, das mit den 10 dB Gewinn kann ich bestätigen!

Aber eines fiel mir auf:
Auf der Platine des Wemos konnte ich eine Art "Korrosion" feststellen. Ein weißlicher Belag an einigen Pins der Lötstellen des ESP's teilweise auch Grün (wie Grünspan), etwas lugte auch unter dem ESP heraus. Ich denke unter dem ESP ist noch mehr. Möchte den aber nicht auslöten um das zu reinigen. Den Rest habe ich mit Isopropylalkohol gereinigt. Wasserrückstände durch zb. Tau konnte ich jedoch keine auf der Platine feststellen.

Meine Frage an die etwas erfahrenen Elektroniker von Euch: Was könnte das sein? Muss ich mit einem Ausfall rechnen? Sollte ich den Wemos ersetzen?

Grüsse..
Ich bin kein Eletroniker, das hörst sich aber nach zu hoher Luftfeuchtigkeit an, deshalb scheinen die Bauteile zu korriedieren. Bist du sicher das das Gehäuse richtig dicht ist. Mein WM ist schon älter und die Platine sieht noch so aus wie am ersten Tag.
Also das Gehäuse ist trocken innen. Keinerlei Wasserspuren. Auch der Rest der Wemos-Platine und auch die Grundplatine des Weatherman zeigt keine Wasserspuren bzw Korrosion. Sieht aus wie am ersten Tag. Deshalb bin ich ja so verwundert :roll:
Ich glaube es gibt doch einen Schutzlack für Platinen, so eine Art Plastiklack, vielleicht ist das ja eine Lösung, wenn es wirklich Feuchtigkeit ist müsste das ja helfen.

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1632
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von funkleuchtturm » 05.07.2019, 09:04

Schutzlack muß man können !!!! :mrgreen:
Die Gefahr, daß der Lack in Steckverbindungen eintritt, ist viel zu hoch.
Ich rate sehr davon ab!

Zudem ist wegen der Wärmentwicklung des WeMos und der Regenmelderheizung die Gehäuse-Innentemperatur größer als die Aussentemperatur. Deshalb ist eine Taubildung nicht so wahrscheinlich. Es sei denn, man schaltet den WEATHERMAN zeitweise ab; dann könnte ein Tau-Niederschlag denkbar sein.
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

onliner
Beiträge: 142
Registriert: 18.03.2014, 10:06
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von onliner » 05.07.2019, 14:09

funkleuchtturm hat geschrieben:
05.07.2019, 09:04
Schutzlack muß man können !!!! :mrgreen:
Die Gefahr, daß der Lack in Steckverbindungen eintritt, ist viel zu hoch.
Ich rate sehr davon ab!

Zudem ist wegen der Wärmentwicklung des WeMos und der Regenmelderheizung die Gehäuse-Innentemperatur größer als die Aussentemperatur. Deshalb ist eine Taubildung nicht so wahrscheinlich. Es sei denn, man schaltet den WEATHERMAN zeitweise ab; dann könnte ein Tau-Niederschlag denkbar sein.
Okay Eugen war ja nur so eine Idee, das mit der Taubildung ist schlüssig, die habe ich bei mir auch noch nicht feststellen können. Trotzdem bleibt aber die Frage wieso beschlagen seine Bauteile.

HomeZecke
Beiträge: 198
Registriert: 08.07.2014, 09:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von HomeZecke » 05.07.2019, 19:06

onliner hat geschrieben:
05.07.2019, 14:09
funkleuchtturm hat geschrieben:
05.07.2019, 09:04
Schutzlack muß man können !!!! :mrgreen:
Die Gefahr, daß der Lack in Steckverbindungen eintritt, ist viel zu hoch.
Ich rate sehr davon ab!

Zudem ist wegen der Wärmentwicklung des WeMos und der Regenmelderheizung die Gehäuse-Innentemperatur größer als die Aussentemperatur. Deshalb ist eine Taubildung nicht so wahrscheinlich. Es sei denn, man schaltet den WEATHERMAN zeitweise ab; dann könnte ein Tau-Niederschlag denkbar sein.
Okay Eugen war ja nur so eine Idee, das mit der Taubildung ist schlüssig, die habe ich bei mir auch noch nicht feststellen können. Trotzdem bleibt aber die Frage wieso beschlagen seine Bauteile.
Dass meine Bauteile beschlagen ist noch gar nicht eindeutig geklärt.. 8) Es ist nur der Wemos. Die Grundplatine des Weatherman zeigt keinerlei Auffälligkeiten. Ich denke ich tausche den aus. Denn, obwohl sich mein Wlan-Empfang durch den Antennenbau erheblich verbessert hat, habe ich immer noch Verbindungsabrüche. Diese dauern manchmal mehrere Minuten. Ich habe zwar eine stabile Wlanverbindung, der Weatherman antwortet aber einfach nicht...und das Minuten lang. :(

dondaik
Beiträge: 10388
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 05.07.2019, 20:28

ggf weil der regensensor heizt ...... und im gehäuse keine luftbewegung ist ... ?
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

xentity
Beiträge: 2
Registriert: 06.07.2019, 11:07

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von xentity » 06.07.2019, 11:17

Hallo zusammen.

Ich habe mir den Weatherman über einen Reverse Proxy (zwecks Authentifizierung und Verschlüsselung) ins Internet gepackt.

Über eine selbstgebaute App kann auch meine Family bestimmte Werte anzeigen lassen. Die Werte werden per JSON Request live abgerufen.
Screenshot_20190706-100843_Weather Station.jpg
Screenshot_20190706-111225_Weather Station.jpg
- 🇩🇪🇬🇧 Texte
- nur Android 5.0+
- Windrichtung nach Grad
- Wetter-Icon nach Lage (sonnig, bewölkt, Nacht, Regen)
- Luftdruck-Icon nach fallend, gleich und steigend

Falls jemand Interesse am Testen hat.

Gruß, Dennis

Anmerkung: ich bin alles, aber kein Designer. Hübsch kommt nach der Funktion.

P.S.: Danke Eugen, für dieses tolle Spielzeug 👍

HomeZecke
Beiträge: 198
Registriert: 08.07.2014, 09:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von HomeZecke » 06.07.2019, 11:40

dondaik hat geschrieben:
05.07.2019, 20:28
ggf weil der regensensor heizt ...... und im gehäuse keine luftbewegung ist ... ?
Häää? :D Hey, dondaik, Deine Kommentare sind manchmal echt schwer zu verstehen... :x Bin im Übrigen von der Tauwassertheorie noch nicht überzeugt... Nirgends Wasserspuren, nur dieser weiß bis grünliche Belag an einigen Stellen um den ESP...

@xentity Cool! :D

Boozy77
Beiträge: 34
Registriert: 03.10.2018, 08:34
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Boozy77 » 06.07.2019, 12:08

Ich wollte heute meinen Weatherman in Betrieb nehmen, jedoch klappt dies nicht wirklich. Kommt jemand evtl. aus der Nähe von Essen und könnte mir helfen? Falls dies nicht das richtige Thema für mein Anliegen ist, bitte ich vielmals um Entschuldigung.

dondaik
Beiträge: 10388
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 06.07.2019, 12:49

ggf erst einmal genau beschreiben was nicht geht UND vor allem bilder einstellen.....
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“