WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Boozy77
Beiträge: 16
Registriert: 03.10.2018, 08:34

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Boozy77 » 06.07.2019, 12:08

Ich wollte heute meinen Weatherman in Betrieb nehmen, jedoch klappt dies nicht wirklich. Kommt jemand evtl. aus der Nähe von Essen und könnte mir helfen? Falls dies nicht das richtige Thema für mein Anliegen ist, bitte ich vielmals um Entschuldigung.

dondaik
Beiträge: 9758
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 06.07.2019, 12:49

ggf erst einmal genau beschreiben was nicht geht UND vor allem bilder einstellen.....
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

stan23
Beiträge: 551
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von stan23 » 06.07.2019, 13:56

HomeZecke hat geschrieben:
06.07.2019, 11:40
Nirgends Wasserspuren, nur dieser weiß bis grünliche Belag an einigen Stellen um den ESP...
Könnte das eine Art Ausblühungen vom Flußmittel des Lötzinns sein?
Geht es weg, wenn du mit Isopropanol und einem kurzgeschnittenen Borstenpinsel reinigst? Das Iso inkl. des gelösten Flußmittels am besten mit einem Küchenkrepp aufsaugen.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Boozy77
Beiträge: 16
Registriert: 03.10.2018, 08:34

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Boozy77 » 06.07.2019, 14:14

Bilder kann ich später noch nachreichen, daher zunächst einmal mein Versuch die Situation zu beschreiben:

Sowohl die von mir eingelötete LED auf dem Controller als auch die LED in der Regensensorplatine sind ohne Funktion. Auch wird weder die Außentemperatur noch die gefühlte Temperatur angezeigt (0 Grad).

Habe mal testweise Versuch eine Rolllade über den Weatherman zu steuern. Sobald ich etas Wasser über die Sensorfläche gieße, steigt der Regenmeldewert schlagartig auf 70 und die Rolllade fährt (wie gewünscht) runter. Wenn das Wasser verdunstet ist (ich glaube, dass auch die Heizung bei mir nicht funktioniert), sehe ich auf der Oberfläche, dass der Wert irgendwann wieder auf 5 sinkt. Leider fährt aber die Rolllade nicht mehr rauf.

dondaik
Beiträge: 9758
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 06.07.2019, 15:14

dh. die hardware arbeitet erst einmal ....
und in der programmierung ist ein fehler ggf auch in den parametern vom WM ...
ist der T-sensor richtig im WM gesetzt ... dann alle leitungen messen - halt das volle test / prüfprogramm
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

HomeZecke
Beiträge: 97
Registriert: 08.07.2014, 09:50

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von HomeZecke » 06.07.2019, 19:08

stan23 hat geschrieben:
06.07.2019, 13:56
HomeZecke hat geschrieben:
06.07.2019, 11:40
Nirgends Wasserspuren, nur dieser weiß bis grünliche Belag an einigen Stellen um den ESP...
Könnte das eine Art Ausblühungen vom Flußmittel des Lötzinns sein?
Geht es weg, wenn du mit Isopropanol und einem kurzgeschnittenen Borstenpinsel reinigst? Das Iso inkl. des gelösten Flußmittels am besten mit einem Küchenkrepp aufsaugen.
Ja, in die Richtung denke ich da auch, aber kann sich so etwas nach über einem Jahr bilden? Habe es mit Isopropanol entfernt soweit ich heran kam.

Aber ich glaube ich habe gar keine Verbindungsprobleme die daraus resultieren. Ich glaube der Weatherman sendet einfach zeitweilig keine Daten mehr. Die Verbindung bricht ja auch nicht ab. Vollauschlag in meiner Fritze. Ich denke da ist irgendwo ein Softwareproblem. Ich hatte meinen Repaeter testweise in 5 m Entfernung Sichtverbindung aufgebaut aber wieder zeitweilig Minutenlang keine Reaktion vom Weatherman. Also im Moment ist der Weatherman für mich völlig unbrauchbar! Der hat ein Jahr lang tadellos gearbeitet, dann vor ca einem halbem Jahr fingen die vermeintlichen Verbindungsprobleme an... Nichts geändert, nur Firmware "up to date" gehalten Was tun?? :(

dondaik
Beiträge: 9758
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 07.07.2019, 10:47

minuten lang keine reaktion ... sagt nur das der WM keine daten hat die zu senden sind.
dennoch würde ich dem WM mal einen "dicken C" stiften - viele probleme liegen am netzteil.
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

HomeZecke
Beiträge: 97
Registriert: 08.07.2014, 09:50

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von HomeZecke » 07.07.2019, 12:50

Den "dicken C" hat er schon, da ich solche Netzteilprobleme hatte, die sich damit lösen ließen. Der Luftdruck sensor fiel immer aus.
dondaik hat geschrieben:
07.07.2019, 10:47
minuten lang keine reaktion ...sagt nur das der WM keine daten hat die zu senden sind.
Ich rufe immer mal die Website des Weatherman auf. Da kommt dann nix außer "Die Website ist nicht erreichbar". Der Webserver des Weatherman reagiert nicht. Erst dadurch wurde ich ja auf die Probleme aufmerksam. Die Website sollte ja wohl immer generiert werden. Und Daten sendet er in diesem Zeitraum auch nicht an die CCU! Und wie gesagt, die Wlan - Verbindung ist OK..

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1507
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von funkleuchtturm » 07.07.2019, 12:58

... den WEATHERMAN sollte man nicht zu oft manuell aufrufen, der automatische Webseiten-Refresh alle 60sec ist doch o.k. und völlig problemlos.
Schließlich hat der kleine Controller viele Funktionen wie Webserver, Webclient und noch zusätzlich die Datenübertragung zur CCU oder sonstwo hin.
Das Einfrieren geschieht immer dann, wenn der WM zu häufig abgefragt wird und dann einfach "die Grätsche macht".
Das ist wie bei fast jedem Server :mrgreen:
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

Boozy77
Beiträge: 16
Registriert: 03.10.2018, 08:34

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Boozy77 » 07.07.2019, 13:28

Hallo Zusammen,

ich hätte noch folgende Verständnisfragen:

Von welchem Bauteil bzw. Modul greift der Weatherman den Wert „Temperatur Aussen“ ab? Dieser Wert wird bei mir mit 0.0 angezeigt.

Von welchem Bauteil bzw. Modul greift der Weatherman die Werte „Sonnensensor Difftemperatur“ und „Sonnensensor Temperatur“ ab? Momentan werden dort 37.5 Grad angezeigt. Obwohl die Lufttemperatur momentan nur ca. 16 Grad beträgt.

Bin aktuell noch auf Fehlersuche und versuche die Ursache etwas einzugrenzen.

Danke

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“