WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

fraeggle
Beiträge: 60
Registriert: 16.04.2018, 20:09
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von fraeggle » 08.10.2020, 19:06

leilei hat geschrieben:
06.10.2020, 23:15
fraeggle hat geschrieben:
21.09.2020, 18:26
So müsste Sie aussehen.........
W132.JPG

Hi fraeggle,
fällt dann die 2. Diode von Minus-Batteriefach so wie es Eugen gemacht hat, weg?
Was ist K1?
Und eigentlich braucht man den 433Mhz Sender auch nicht, oder, da ja die Daten zum Wemos per Kabel gehen?
Grüße
Ja , du bräuchtest keine weitere Diode. K1 ist wie Turrican bereits erklärt hat ein Jumper damit man den W132 Stromlos machen kann.
Den Sender könntest du weg machen, aber stört nicht wirklich. PTC wird auch nicht einfach, der erhöht seinen Widerstand in abhängigkeit der Temperatur. So jetzt ist es Hochsommer und dann..... Ein "Strom" Problem hatte ich bis jetzt noch bei keinem meiner CAP aber rein Theoretisch wenn du 10 Ohm in Reihe nimmst wird bei 3 V ein maximal möglicher Strom von 0,3 A fließen, und wäre unter Umständen auch noch klein genug für den laufenden Betrieb. Natürlich darf dies auch nur kurzzeitig sein, da du sonst gleichzeitig mindestens 1W benötigst.

Elluminatus
Beiträge: 10
Registriert: 15.07.2019, 14:47

Weatherman und iobroker

Beitrag von Elluminatus » 14.10.2020, 09:30

Hallo liebe Bastler,

ich wollte auch einmal von meinem Weatherman 2 berichten. Der Aufbau hat problemlos geklappt.

Einige Dinge würde ich ab jetzt beachten:

1. Eine wirklich dünne Lötspitze zu nutzen
2. eine Vergrösserungsbrille oder Lupe anschaffen
3. und nach jedem größeren Abschnitt das Gerät bereits auf Funktion testen.

Dies hilft das Gerät sicher und fehlerfrei aufzubauen.

1. Nach Aufbau der Platine und des Regenssensors habe ich bereits eine erste Funktionsprüfung gemacht noch mit Spannungsversorgung über die USB Buchse. (Etwas Spucke auf den Regensensor etc.)
2. Danach habe ich die Stromversorgung über den Weatherman direkt realisiert und gestestet und dann erst den W132 aufgebaut und wieder nach Anschluß getestet (eine Minute Windrad gedreht etc.)
3. Als letzter Punkt kam der Regenmesser

Ich habe gemäß dieser Anleitung das Gerät dann erfolgreich in iobroker eingebunden.
https://github.com/t4qjXH8N/ioBroker.wiffi-wz

Dazu bei den Adapter nach "wiffi" suchen und den entsprechenden Adapter installieren.
Dann gemäß der Anleitung vorgehen:
Set ioBroker as the recipient for the sensor data by retrieving the url

http://[wiffi ip]/?ccu:[io-broker's ip]:

and set the port to 8181 by

http://[wiffi ip]/?param:12:8181

Tell wiffi-wz that it has to send data in JSON format without HTML header (Note that the weatherman may use a different parameter number) (wichtig! dieser Wert ist beim Weatherman die Heizungssteuerung und nicht notwendig beim Weatherman!)

http://[wiffi ip]/?param:27:1 (wichtig! dieser Wert ist beim Weatherman die Heizungssteuerung und nicht notwendig beim Weatherman!)
Wichtig: param12 steht zweimal in der Übersicht und zweimal der Port dahinter, dies ist richtig!

Im Iobroker ist unter den Haupteinstellungen die interne IP des iobroker einzutragen und als Port 8181. Unter dem Reiter Wiffi der Weathermann mit der IP des Weatherman.

Innerhalb ein bis zwei Minutaen sollte jetzt der Weathermann unter "wiffi-wz" auftauchen. Wichtig im Log erscheinen warnmeldungen, dass die Variablen in zukünftigen Versionen des Weatherman so nicht mehr unterstützt werden. Dies scheint derzeit normal.

Soweit meine Rückmeldung vom Bau des Weatherman und der Einrichtung in iobroker.

Vllt. noch einen Tipp, ich habe das Gerät im DHCP Modus belassen und die feste IP Angabe über den Router geregelt. Mit fester IP seitens des Weatherman hatte ich nicht immer Erfolg.

Beste Grüße
Elluminatus

Benutzeravatar
leilei
Beiträge: 82
Registriert: 12.02.2014, 02:03
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 15 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von leilei » 14.10.2020, 10:06

Was mir beim Zusammenbauen aufgefallen ist:
wenn man zwischendurch Funktionstests macht und die Spannungsversorgung nur über die USB-Schnittstelle stattfindet, werden die veränderten Parameter nicht dauerhaft abgespeichert.
Funktiniert bei mir nur, wenn ein entsprechend starkes Netzgerät (nicht über USB) angeschlossen ist.

Eldogar
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2018, 14:48
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Eldogar » 21.10.2020, 09:04

Eldogar hat geschrieben:
08.10.2020, 12:11
Ich muss noch mal nachfragen, weil es mir immer noch unklar ist:
  • Besteht ein Unterschied zwischen dem nächtlichen 0300-Reset und einem manuellen Reset per WebUI "http://<wm1>/?reset" ? Ich habe derzeit eine "Toggle"-Funktion, welche immer um 0300 umschaltet: Temperatur und Feuchtigkeit sind 24h auf "0.0", danach erhalte ich 24h normale Werte. Ein Reset über die WebUI bringt keine Änderung, erst der nächtliche Restart (oder WM1 und W132 stromlos machen).
@funkleuchtturm Kannst du mir bitte dazu etwas sagen, damit ich meinen Fehler einkreisen kann? Aktuell kann ich den WM1 nur jeden zweiten Tag sinnvoll benutzen. Den Rest läuft die Regensensor-Heizung, weil die Außentemperatur (und Luftfeuchte) auf "0.0" steht. Die Firmware selbst ist closed source, richtig?

Danke und VG
RaspberryMatic+Redmatic @RPi3
FHEM @RPi3
Weatherman 1 (Bausatz + W132)

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1908
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von funkleuchtturm » 21.10.2020, 10:34

Du hast Deine individuelle Hardware-Konstellation nicht angegeben, deshalb ist das hier "Glaskugel-Lesen":
Es liegt mit Sicherheit nicht an der Firmware! Vermutlich hat einer der I2C-Sensoren (BME oder BH1750) Feuchtigkeit abbekommen.
Ich würde den I2C-Bus abklemmen (dann müßte sich der WM die Temperatur vom W132 holen!). Wenn damit alles läuft, dann hat einer der I2C-Sensoren einen Defekt. >> Erneuern!
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
SmartHome-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN-2, den PULSECOUNTER und den AIRSNIFFER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

fraeggle
Beiträge: 60
Registriert: 16.04.2018, 20:09
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von fraeggle » 21.10.2020, 21:12

@Funkleuchtturm:
Eine Frage zur Halterung des Max44009 mit Lichtleiter.
Gibt es den Halter auch käuflich auf deiner Seite? Zumindest hab ich nix gefunden.

Gruß Peter

linggm
Beiträge: 66
Registriert: 08.06.2018, 10:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von linggm » 22.10.2020, 12:51

Habe gestern WM2_14_2 installiert.
Bereits zuvor war mein WM2 seit Wochen absolut stabil. Mein RSSI ist "37" und die Bewertungen "gut".
Mit WM2_14_2 ist das Web Inteface sehr schnell. Die bisher immer wieder aufgetauchte Gedenksekunde (bis zu 20 Sekunden) hatte ich bisher noch nicht. Weder mit Chrome, noch mit Edge, noch mit Firefox. Die auf Eugens Seite genannten Problemchen mit Firefox kann ich nicht nachvollziehen.
Weiter Erfahrungen werde ich hier teilen.

Eldogar
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2018, 14:48
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Eldogar » 23.10.2020, 09:55

funkleuchtturm hat geschrieben:
21.10.2020, 10:34
Du hast Deine individuelle Hardware-Konstellation nicht angegeben, deshalb ist das hier "Glaskugel-Lesen":
Es liegt mit Sicherheit nicht an der Firmware! Vermutlich hat einer der I2C-Sensoren (BME oder BH1750) Feuchtigkeit abbekommen.
Ich würde den I2C-Bus abklemmen (dann müßte sich der WM die Temperatur vom W132 holen!). Wenn damit alles läuft, dann hat einer der I2C-Sensoren einen Defekt. >> Erneuern!
:( Ich nahm wirklich an, dass bei meiner Frage, ob beim manuellen Reset per WebUI etwas anderes passiert als beim täglichen 0300-Reset, meine "individuelle Hardware-Konstellation" nebensächlich sei. Seis drum: Ich setze den HM1-Bausatz ohne optionale Komponenten ein. Also BH1750, BMP280 sowie die W132. Für die Stromversorgung der W132 habe ich die beiden optionalen Dioden eingesetzt, um den Batteriebetrieb zu nutzen.

Und um deinen Textbaustein mit der Firmware und den defekten I2C-Sensoren zu überprüfen, habe ich BH1750 und BMP280 abgeklemmt. Das Ergebnis bleibt das selbe: ab 0300 habe ich im Wechsel entweder 24h Werte oder 24h eine 0-Linie.
ab-201023-093334.png
Der nächste Versuch wird dann sein, die Dioden für die W132 zu entfernen und diese ohne Batterien zu betreiben, die Windrichtung soll mir dann egal sein.
RaspberryMatic+Redmatic @RPi3
FHEM @RPi3
Weatherman 1 (Bausatz + W132)

fraeggle
Beiträge: 60
Registriert: 16.04.2018, 20:09
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von fraeggle » 23.10.2020, 10:32

Wie steht bei dir Parameter 9 und 24?
Was hast du gemacht, das der ab 9 Uhr wieder anzeigt? Ich hatte sowas ähnliches, als ich "nur" Temp und Feuchte vom W132 hatte. Seit ich das "Bundle" von Eugen BME280 und PTFE nutze hab ich keinerlei Probleme.

Gruß Peter

Eldogar
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2018, 14:48
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Eldogar » 23.10.2020, 10:50

fraeggle hat geschrieben:
23.10.2020, 10:32
Wie steht bei dir Parameter 9 und 24?
Was hast du gemacht, das der ab 9 Uhr wieder anzeigt? Ich hatte sowas ähnliches, als ich "nur" Temp und Feuchte vom W132 hatte. Seit ich das "Bundle" von Eugen BME280 und PTFE nutze hab ich keinerlei Probleme.
Param9 "use_bmp280" steht bei mir auf "1" (1=int)
Param24 "w_station_type" steht auf "0" (0 >> W132)

Aktuell (also schon bei den Werten aus obigem Bild) sind jedoch die beiden I2C-Sensoren abgeklemmt. Der BMP/E280 hat bereits diesen PTFE-Aufkleber mit dem 3D-Druck-Teil.
Explizit gemacht habe ich ~0900 nichts (weder Reset noch Ausschalten noch Umkonfigurieren). Es hat um die Zeit jedoch angefangen zu regnen, so dass die Heizung des Kammsensors anspringen musste. Sieht fast danach aus, als wäre die Stromversorgung möglicherweise ein Grund.
RaspberryMatic+Redmatic @RPi3
FHEM @RPi3
Weatherman 1 (Bausatz + W132)

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“