WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

turrican944
Beiträge: 490
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von turrican944 » 31.01.2022, 09:47

Moin
Das da suche ich auch schon länger bislang keine Windmesser gefunden der günstig ist und an den WM passt, gut ich könnten natürlich auch selber was bauen, aber da mein WM stabil läuft keine Lust zu, ich habe einfach einen W132 als Ersatz liegen.
Der SHT30 gefällt mir gut, aber die WM kann den nicht, was ich auch nicht wirklich schlimm finde da Temperatur und Feuchtigkeit beim WM auf dem Dach eh nicht so der Bringer sind. Ich habe zwar noch den SHT21 dran aber ab und an macht der auch mal ärger, wenn der wieder mal nicht geht fliegt das raus und nur noch Temperatur und Feuchtigkeit aus dem Windmessen, sind auch nicht wirklich besser. Außentemperatur und Feuchtigkeit habe ich eh extra Sensor im Schatten auf der Nordseite, den könne ich mal auf SHT30 umbauen.
Gruß Florian

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 2190
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von funkleuchtturm » 31.01.2022, 13:47

Ich hab mittlerweile 8 verschiedenen käufliche Wetterstationen/Außenteile genauestens innen und außen angesehen. Alle habe ein grundsätzliches Manko und das ist die nahezu komplette Herstellung der Funktionsteile aus Kunststoff. Das Windrad ist bei dem einen Hersteller etwas stabiler gebaut, bei dem anderen filigraner. Nach spätestens zwei Jahren unter der Sonne ist aber jeder Kunststoff mehr oder weniger spröde und es reichen geringste Belastungen und ein Arm des Windrades bricht ab. Das ist einfach so :mrgreen:

Über die "Verpackung" der Elektronik im Inneren der meisten käuflichen Wetterstationen gibt es viel Negatives zu erzählen. Von irgendeinem IP-Standard ist man meistens meilenweit entfernt :shock: . Und zudem ändern die Hersteller oft das Datenprotokoll, so daß alle diese Lösungen für eine mehrjährige Verwendung wenig geeignet sind!

Was tun ?
Man kann sich z.B. von den sehr preiswerten hier verwendeten Windmessern W132 einige Exemplare auf Lager legen und bei UV-Verschleiß des Außenteils austauschen. Aber das geht auch nur noch bedingt, denn den W132 gibt es aktuell nicht mehr als Ersatzteil sondern nur noch als komplette (zwar preiswerte) Wetterstation W155.
Ich habe deshalb schon vor einem Jahr für mich die Entscheidung getroffen, als Windmesser für den WEATHERMAN eine deutlich bessere Lösung selbst zu bauen. Bei diesem Windmesser sollte aber zumindest das Windrad und die Außenhaut komplett aus Alu oder Edelstahl sein, um endlich bezüglich UV-Alterung eine nachhaltige Lösung zu haben.

Das entsprechende Versuchsmuster zeigt folgendes Bild:
wm_aussenstation_1.JPG
Das Modul ist jetzt über 1 Jahr draußen und sieht äußerlich immer noch wie am ersten Tag aus. Sobald es wettermäßig besser wird, werde ich mir das Teil wieder ins Haus holen, genau ansehen und ggf. Verbesserungen einbauen. Wenn auch drinnen alles so gut aussieht wie draußen, dann wird es diesen Windmesser und auch den Regenmengenmesser als Bausatz bei mir im Webshop geben. Natürlich wird der Windmesser und der Regenmengenmesser am WEATHERMAN funktionieren und automatisch erkannt werden, so daß ein nachträglicher Wechsel auf diese Außeneinheit möglich sein wird.
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
SmartHome-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN-2, den PULSECOUNTER und den AIRSNIFFER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

linggm
Beiträge: 83
Registriert: 08.06.2018, 10:30
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von linggm » 08.02.2022, 10:49

Hallo zusammen

mein Wetherman 2 meldet Regen nur noch unzuverlässig.
Innen ist er trocken und sauber. Den Sensor habe ich mit Isopropanol gereinigt.
Mal meldet er einen Regenwert von ca. 60 bei mäßigem Regen. Mal nur eine 3 bei prasselndem Regen.
Vergangene Nacht haben die Regenrinnen wieder gerauscht, und der Weatherman meldete gerade mal eine 4.
Einen Zusammenhang mit anderen Einflüssen erkenne ich nicht.

Habt Ihr mir einen Tip welche Komponente ich als erstes prüfen / ersetzen soll?

Vielen Dank!

linggm
Beiträge: 83
Registriert: 08.06.2018, 10:30
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von linggm » 11.02.2022, 08:18

Inzwischen habe ich den Schaltplan des WM2 verstanden. :D
Daher werde ich nun die Spannungsversorgung, den Kondensator C1 und den WeMos tauschen. Ich hoffe, damit ist das Problem erschlagen.

dondaik
Beiträge: 12436
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1126 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 11.02.2022, 13:57

bin gespannt ... toi toi toi
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

thermostatique
Beiträge: 30
Registriert: 04.12.2019, 08:31
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von thermostatique » 13.02.2022, 08:06

Hallo,

Ich würde gerne einen Weatherman 2 kaufen, aber ich zögere ein wenig, mich an den Aufbau zu machen (ich bin nicht sehr gut mit meinen Händen).

Gibt es niemanden, der den Service anbietet, alles zusammenzubauen und das Zusammengebaute zu verkaufen?

Ansonsten muss man, wenn ich das richtig verstanden habe, den Bausatz + W177 kaufen (da W132 nicht mehr zum Verkauf angeboten wird).

Was ich nicht verstanden habe:
- Wenn ich den W177 kaufe, kann ich dann den mitgelieferten Monitor noch verwenden, um eine schöne Anzeige der Werte zu haben?
- Hat jemand ein Foto von dem, was wirklich im Bausatz enthalten ist? Ich würde gerne wissen, wie viel Montagematerial ich einplanen muss.
- ist es aus Sicht der Hardware- und Softwarestabilität zuverlässig? Oder muss man regelmäßig Wartungsarbeiten und Updates durchführen?
- ist es anschließend einfach, die Station mit der Steuerung meiner Rollläden zu koppeln (Homematic)?

Vielen Dank und Entschuldigung, wenn mein Deutsch nicht gut ist (es ist nicht meine Muttersprache!).

JudgeDredd
Beiträge: 27
Registriert: 17.11.2021, 17:24
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von JudgeDredd » 13.02.2022, 19:30

thermostatique hat geschrieben:
13.02.2022, 08:06
Gibt es niemanden, der den Service anbietet, alles zusammenzubauen und das Zusammengebaute zu verkaufen?
Soweit ich das Verstanden habe, ist das Problem, dass wenn Du es zusammengebaut anbietest, dann musst Du auch die Gewährleistung für das Endprodukt übernehmen. Daher stellt Eugen auch nur die Teileliste bereit, was ich gut verstehen kann.

Vielleicht gibt es ja in Deinem Freundeskreis oder in der Nähe jemanden, der das für Dich lötet
thermostatique hat geschrieben:
13.02.2022, 08:06
- Hat jemand ein Foto von dem, was wirklich im Bausatz enthalten ist? Ich würde gerne wissen, wie viel Montagematerial ich einplanen muss.
Da mein Weatherman zusammengebaut ist, habe ich leider keines mehr.
Du brauchst zusätzlich auf jeden Fall noch Lötzinn, Heißkleber und Dichtungsmaterial für die Regensensorplatine. Desweiteren noch Rohr/Stange für die Befestigung. Das variiert aber stark, je nachdem wie bei Dir die örtlichen Gegebenheiten sind.
Ich würde einfach zuerstmal die Platine löten und in die Box einbauen. Dann kannst Du doch selbst schauen, was noch fehlt.
thermostatique hat geschrieben:
13.02.2022, 08:06
- ist es aus Sicht der Hardware- und Softwarestabilität zuverlässig? Oder muss man regelmäßig Wartungsarbeiten und Updates durchführen?
Da scheiden sich etwas die Geister :wink: Einige hier haben den Weatherman monatelang im Dauerbetrieb und bei anderen zickt der eine oder andere Sensor mal rum.
Ich betreibe meinen Weatherman an einem Shelly, so daß ich ohne kletterei einen Softreset machen kann.
thermostatique hat geschrieben:
13.02.2022, 08:06
- ist es anschließend einfach, die Station mit der Steuerung meiner Rollläden zu koppeln (Homematic)?
Zu Homematic kann ich leider nichts sagen, aber wenn die Rollläden heute schon steuerbar sind, dann sollten sich in der Zentrale doch bestimmt Regeln dazu erstellen lassen. Sonst wäre der Aufschrei hier bestimmt wesentlich größer.

Mystein
Beiträge: 2
Registriert: 14.07.2021, 16:40
System: CCU

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Mystein » 14.02.2022, 07:19

Hallo,
[u]Weatherman script von Martin Br auf CCU3.[/u]
ich bin dabei die script zu implementieren:
Habe die Weatherman bei UW registriert, ID und PW sind korrekt in script Angelegt.
Script beim testen ist fehlerfrei.
Geräte mit CUxD ist auch Angelegt, hochladen zu WU ist eingestellt für 15 min zyklus.
Trotz allem PWS erkannt dass geräte noch nicht.
Muss ich beim CCU3 Kanal unter CMD_EXEC etwas eintragen, und was? Bin leider keine SW fundi.
wenn jemand zwei minuten hat mir auf die richtige spoor zu bringen wäre ich sehr Dankbar.

turrican944
Beiträge: 490
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von turrican944 » 15.02.2022, 13:00

Moin
Vergess Cux.exec geht mit dem System.exec auch und die Probleme von früher macht der auch nicht mehr.

Hier mein Script das lief immer, ist aber schon länger nicht mehr in Benutzung, da mitlerweile alles Node-Red macht.
musst du natürlich noch anpassen, da ein paar Variablen nicht vom WM kommen !

! Eigene Wetterdaten an Wunderground senden
! Daten der PWS (Personal Weather Station) eingeben, zuvor PWS Anlegen unter www.wunderground.com -> more -> register your PWS
string ID = "IGERDA4"; !eigene Wunderground Station ID eingeben
string PW = "xxxxxxx"; !eigenen Wunderground Station Key eingeben


!zu übermittelnde Werte definieren
real tempc = dom.GetObject("w_temperatur").Value(); ! die Außentemperatur liegt in der Systemvariable "w_temperatur" vor. Sensor im WM aufn Dach

!WriteLine(tempc);
! Umrechnung der Werte, da Wunderground nur "Englische-Einheiten" akzeptiert, z.B. von Grad Celsius in Grad Fahrenheit
real tempf = (1.8 * tempc) + 32.0;

! die Luftfeuchtigkeit
real humidity = dom.GetObject("w_feuchte_rel").Value();

! Tau Punkt
real iddewpointc = dom.GetObject("w_taupunkt").Value();
real iddewpointf = (1.8 * iddewpointc) + 32.0;

! die Windgeschwindigkeit (mit Umrechnung)
real windspeedms = dom.GetObject("w_wind_mittel").Value();
real windspeedkmh = 3.6 * windspeedms;
real windspeedmph = 0.621371192 * windspeedkmh;

! die Windgeschwindigkeit (mit Umrechnung)
real idwindgustms = dom.GetObject("w_wind_spitze").Value();
real idwindgustkmh = 3.6*idwindgustms;
real idwindgustmph = 0.621371192 * idwindgustkmh;
if (idwindgustms < windspeedms) {real idwindgustmph = windspeedmph;}

! die Windrichtung (0-360°)
!real winddir = dom.GetObject("w_wind_dir").Value();
real winddir = dom.GetObject("w_wind_dir_m").Value();

!Regen
real iddailynowrainmm = dom.GetObject("w_regenstaerke").Value(); ! Regen aktuell in mm
real dailyraininnow = 0.03937 * iddailynowrainmm;
real iddailyrainmm = dom.GetObject("w_regen_mm_heute").Value(); ! Regen heute in mm
real dailyrainin = 0.03937 * iddailyrainmm;
! Luftdruck
real barometer = dom.GetObject("w_barometer").Value(); ! Luftdruck
real baromin = 0.0295301 * barometer;
! Solar Radiation (Berechnet aus der Diff.-Temperatur)
real idsolarradiation = dom.GetObject("Solar_Radiation").Value(); ! Solar Radiation
!
real uv = dom.GetObject("w_uv_index").Value(); ! UV indes vom Weatherman holen
uv = uv.Floor();
!uv = uv.ToString(0); ! UV Index Runden ohne komma
!WriteLine(uv);

! Werte an Wunderground senden. Die Url unten nach " State("extra/curl -s -k " um gewünschte Variablen ergänzen, welche oben definiert worden sind, nach dem Muster: &tempf="#tempf#", die Variablen vor " &action=updateraw " einfügen. Unbedingt die festgelegten Bezeichnungen von Wunderground für die Parameter verwenden, siehe http://wiki.wunderground.com/index.php/ ... d_Protocol siehe Abschnitt "List of Fields"




! senden mit System.Exec
system.Exec("curl -s -k 'http://weatherstation.wunderground.com/ ... =updateraw' &");
Gruß Florian

thermostatique
Beiträge: 30
Registriert: 04.12.2019, 08:31
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von thermostatique » 17.02.2022, 01:36

JudgeDredd hat geschrieben:
13.02.2022, 19:30
thermostatique hat geschrieben:
13.02.2022, 08:06
- Hat jemand ein Foto von dem, was wirklich im Bausatz enthalten ist? Ich würde gerne wissen, wie viel Montagematerial ich einplanen muss.
Da mein Weatherman zusammengebaut ist, habe ich leider keines mehr.
Du brauchst zusätzlich auf jeden Fall noch Lötzinn, Heißkleber und Dichtungsmaterial für die Regensensorplatine. Desweiteren noch Rohr/Stange für die Befestigung. Das variiert aber stark, je nachdem wie bei Dir die örtlichen Gegebenheiten sind.
Ich würde einfach zuerstmal die Platine löten und in die Box einbauen. Dann kannst Du doch selbst schauen, was noch fehlt.
Vielen Dank für die Infos, ich werde tatsächlich bestellen und dann sehen wir weiter.
Ich habe Angst, dass ich einen Monat damit verbringen muss, alles zum Laufen zu bringen!

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“