Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

manfredh
Beiträge: 1524
Registriert: 09.09.2012, 10:41

Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von manfredh » 08.08.2018, 16:36

Ein PoE-Splitter, ein wenig fräsen und feilen am Gehäuse und als Ergebnis kommt das heraus:

IMG_20180808_155638.jpg
IMG_20180808_155830.jpg
IMG_20180808_160803.jpg
IMG_20180808_160819.jpg
IMG_20180808_160831.jpg
Zuletzt geändert von manfredh am 11.08.2018, 07:47, insgesamt 2-mal geändert.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

dtp
Beiträge: 5351
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von dtp » 09.08.2018, 07:40

Ah, coole Umsetzung. Hatte auch schon öfters daran gedacht, mein LAN-Gateway über PoE zu versorgen, weil es immer total nervig ist, wenn man nach einem Stromausfall trotz vorhandener USV für die CCU2 einen Neustart machen muss, damit sich diese wieder mit dem LAN-Gateway verbindet. So jedenfalls meine Erfahrung nach den letzten Stromausfällen. Hinzu kommt natürlich, dass so bei einem Stromausfall auch sämtliche mit dem LAN-Gateway verbundenen Batteriesensoren weiterhin mit der CCU2 verbunden bleiben. Außerdem braucht man dann kein Steckernetzteil mehr und hat wieder ne Steckdose frei. ;)

Magst du noch kurz sagen, um welchen PoE-Splitter es sich da bei dir handelt?

EDIT: Ich glaube, ich hab ihn gefunden. Klick! Ach nee, der hat ja nen USB-Anschluss. 8)

Gruß,

Thorsten

manfredh
Beiträge: 1524
Registriert: 09.09.2012, 10:41

Re: Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von manfredh » 09.08.2018, 09:31

Klick ganz oben auf "POE-Splitter.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

Familienvater
Beiträge: 6542
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von Familienvater » 09.08.2018, 13:22

Hi,

wenn man sich die Kommentare bei Amazon so anschaut, dann scheint der Splitter nicht sooo das gelbe vom Ei zu sein, weil die 5V wohl eine echte Leerlaufspannung zu sein scheinen, und ich weiß nicht, wie tolerant die Gateways bei "Unterspannung" sind.
Mein Switch zeigt mir an, das bei mir die Gateways (bzw. meine Vout-Einstellbaren POE-Splitter) 1,2 Watt ziehen, ich habe aber nie wirklich im Betrieb nachgemessen, was da unter Last beim Gateway ankommt.

Der Familienvater

dtp
Beiträge: 5351
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von dtp » 09.08.2018, 13:41

manfredh hat geschrieben:
09.08.2018, 09:31
Klick ganz oben auf "POE-Splitter.
Ups. Hatte den Unterstrich nicht gesehen, da er bei mir im Firefox von dem darunter liegenden Bild verdeckt wurde. So konnte ich nicht erkennen, dass es sich um einen Link handelte. 8)

dtp
Beiträge: 5351
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von dtp » 09.08.2018, 13:44

Wäre denn dann nicht diese passive Variante die besser Alternative?

Dafür ist ja dann quasi das Netzteil des LAN-Gateways frei.

Gruß,

Thorsten

manfredh
Beiträge: 1524
Registriert: 09.09.2012, 10:41

Re: Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von manfredh » 09.08.2018, 13:50

Familienvater hat geschrieben:
09.08.2018, 13:22
...wenn man sich die Kommentare bei Amazon so anschaut, dann scheint der Splitter nicht sooo das gelbe vom Ei zu sein, weil die 5V wohl eine echte Leerlaufspannung zu sein scheinen...
Genau ein Kommentar, der erste, berichtet von einer Spannung unter 5V.

Und der zweite (nicht ich!) berichtet, dass er erfolgreich ein Homematic LAN Gateway damit betreibt... :mrgreen:
Zuletzt geändert von manfredh am 09.08.2018, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

manfredh
Beiträge: 1524
Registriert: 09.09.2012, 10:41

Re: Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von manfredh » 09.08.2018, 13:57

dtp hat geschrieben:
09.08.2018, 13:44
Wäre denn dann nicht diese passive Variante die besser Alternative?

Dafür ist ja dann quasi das Netzteil des LAN-Gateways frei.
Passive PoE bedeutet, dass Eingangs- und Ausgangsspannung gleich sind. Wenn du die also paarweise einsetzt und an der Switchseite mit dem original Netzteil einspeist, kommen dann am Gateway die benötigten 5V raus.

In meinem Fall hängt das Gateway in unmittelbarer Nähe eines PoE-Switches. Ich spare mir halt eine Steckdose und einen zusätzlichen Verbraucher - auch wenn die Energiebilanz am Ende gleich ist. Außerdem sieht es aufgeräumter aus.

Dass mir aber keiner beim Lesen hier auf die Idee kommt, das Netzwerkkabel an einen PoE-Switch anzuschließen und dann den passiven Splitter an das Gateway. Da legt man dann 48V ans Gateway!
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

stan23
Beiträge: 281
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Kontaktdaten:

Re: Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von stan23 » 10.08.2018, 17:04

manfredh hat geschrieben:
09.08.2018, 13:57
Dass mir aber keiner beim Lesen hier auf die Idee kommt, das Netzwerkkabel an einen PoE-Switch anzuschließen und dann den passiven Splitter an das Gateway. Da legt man dann 48V ans Gateway!
Dauerhafte 48 V liegen da nicht an. Der PoE-Switch muss doch erstmal aushandeln, dass er PoE liefern darf.
Inwiefern die Verhandlung schon schädlich durch einen passiven Splitter kommt, müsste man mal genauer anschauen.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

dtp
Beiträge: 5351
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Funk LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU mit PoE versorgt

Beitrag von dtp » 10.08.2018, 19:01

So,

hab mir nun dieses passive PoE-Set geholt und angeschlossen.
LAN-Gateway_PoE_01.jpg
LAN-Gateway_PoE_02.jpg
Das Gateway steht im Gästezimmer des OG und das Netzteil ist nun direkt mit der USV im Keller verbunden. So bleibt nun endlich auch das Gateway versorgt, falls mal der Strom ausfallen sollte.

Am Gateway selbst waren keine Umbaumaßnahmen notwendig, auch wenn es mit evtl. etwas eleganter aussehen würde. 8)

Wichtig ist erst mal, dass es funktioniert.

Gruß,

Thorsten

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“