Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Baxxy
Beiträge: 2778
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von Baxxy » 27.10.2020, 17:00

Bei meiner Analyse zum Vererben der "Zentralen-Funk-Adressen" beim Backup einspielen... und anschließendem Aufdecken eines ziemlich miesen Bugs, bei dem CCU3 / RaspberryMatic das Funkmodul (RPI-RF-MOD) nicht korrekt auslasen und somit alle mit der gleichen Adresse funkten, ist ein Script entstanden welches ich hier nochmal in leicht überarbeiteter Form zur Verfügung stelle.

Hier mal ein Beispielhaftes Ergebnis der Ausgabe (im Script testen ausgeführt):
Beispielausgabe:

Code: Alles auswählen

Auflistung der gefundenen BidCos-Adressen:
BidCoS-Adresse der HM-RCV-50 (nutzt das Analyzer-Script für seine Anzeige): 16743948
BidCoS-Adresse aus /etc/config/ids (die aktuell genutzte Adresse): 0xFF7E0C
BidCoS-Adresse aus /var/ids (beim Systemstart ausgelesene Adresse): 0xFF7E0C

Zentralen-Hardware: rpi4b4g

VERSION=3.57.4.20210226
PRODUCT=raspmatic_rpi4
PLATFORM=rpi4
RegaHSS=R1.00.0388.0226

Gefundene Geräte:
SN: PEQ1840652 | Typ: CCU    | DutyCycle: 1%

Funkmodul-Daten des aktuellen Moduls:
Funkmodul Typ: RPI-RF-MOD
Funkmodul Firmware: 4.2.14
Funkmodul Seriennummern: PEQ1840652 | 98A9A57E0C
Funkmodul Anschluss: [email protected]:01:00.0-1.4

Funkmodul-Daten des initialen Moduls:
Funkmodul Seriennummer.: 98A9A57E0C

Schlüsselanalyse:
Default key = 0
Current user key = 0
Previous user key = 0
Temporary key = 0

Auswertung:
Deine Zentrale funkt mit einer unikalen BidCos-Adresse (0xFF7E0C), also alles gut!
   Wenn du diese Adresse in dezimal umrechnest
   (z.B. mittels https://www.rapidtables.com/convert/number/hex-to-decimal.html)
   sollte die vom Analyzer genutzte Adresse (16743948) dabei herauskommen.

Info:
  • für CCU3 ab 3.53.34 (und deren Derivate) sowie RaspberryMatic ab 3.53.30.20201024
  • nicht getestet mit CCU2
  • die Ausgaben können sich zwischen CCU3 und RaspberryMatic geringfügig unterscheiden
  • CCU3 liest den Anschluss-Typ nicht aus, aber da geht je eh nur RPI-RF-MOD auf GPIO
Fragen, Anregungen usw.:
... bitte im Herkunfts-Thread posten.

Das Script:

Code: Alles auswählen

!- Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware
!- by Baxxy (powered by Black)
!- v2.3 - 26.02.21
!- für CCU3 ab 3.53.34 (und deren Derivate) sowie RaspberryMatic ab 3.53.30.20201024 | nicht getestet mit CCU2
!- https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?f=31&t=62096#p614148

string modul_data = "ja"; !- ja oder nein eintragen um sensible Funkmoduldaten auszugeben
string crypt_data = "ja"; !- Infos zum Sicherheitsschlüssel-Status ausgeben
!----------------------------------------------------------------------------------------
string sDevId; string ids_address; string start_address; string hmip_firmw; string rf_serial = ""; string hmip_serial; string old_rf_serial; string rf_hw; string sys_hw;
string data; string dc_value = "-"; string stdOut; string stdErr;

foreach(sDevId, root.Devices().EnumUsedIDs()) {
    var dev= dom.GetObject(sDevId);
  if (dev.Address() == "BidCoS-RF") {
     string desc = dev.MetaData("DEVDESC");
     integer anfang = desc.Find("RF_ADDRESS:");
     integer ende = desc.Find(",ROAMING");
     string analyzer_address = desc.Substr(anfang + 11, ende - anfang + 11).Trim();
     WriteLine("Auflistung der gefundenen BidCos-Adressen:");
     WriteLine("BidCoS-Adresse der HM-RCV-50 (nutzt das Analyzer-Script für seine Anzeige): "# analyzer_address);
}}
system.Exec("grep -i BidCoS-Address /etc/config/ids | tr -d '[:space:]' | cut -d= -f2", &ids_address);
   ids_address = ids_address.Trim();
   WriteLine("BidCoS-Adresse aus /etc/config/ids (die aktuell genutzte Adresse): "# ids_address);
system.Exec("grep -i BidCoS-Address /var/ids | tr -d '[:space:]' | cut -d= -f2", &start_address);
   WriteLine("BidCoS-Adresse aus /var/ids (beim Systemstart ausgelesene Adresse): "# start_address.Trim() #"\n");
system.Exec("grep HM_HOST= /var/hm_mode | tr -d '[:space:]' | cut -d= -f2", &sys_hw);
   WriteLine("Zentralen-Hardware: "# sys_hw.Replace("'","").Trim() #"\n");
system.Exec("cat /boot/VERSION", &data);
   WriteLine(data.Trim());
   WriteLine("RegaHSS="# dom.BuildLabel() #"\n");

if (modul_data == "ja"){
   string sTCL= ^puts [xmlrpc ^ # interfaces.GetAt (0).InterfaceUrl() # ^/ listBidcosInterfaces]^;
    system.Exec ("/bin/sh -c 'echo \"load tclrpc.so; " # sTCL # "\" |tclsh'",&stdOut,&stdErr);
 if (stdOut) {
  string s = stdOut.Replace("{ADDRESS",";").Substr(2);
    WriteLine("Gefundene Geräte:");
  integer n = 0;
  string Serials = "";
while (n <= web.webGetValueListCount(s) -1) {
  string l = web.webGetValueFromList(s,n);
  string sType = l.Substr(l.Find("TYPE ")+ 5,6).Replace("}","").Trim();
  string sAddr = l.Substr(0,l.Find(" CONNECTED"));
  sAddr.Trim();
  string dc_value = l.Substr(l.Find("CYCLE") + 6, l.Find("FIRMWARE") - l.Find("CYCLE") + 6).Trim();
  if (sType.Contains("CCU")) {
    if ((Serials) && (Serials.StartsWith(";"))) {Serials = sAddr #";"# Serials;} else {Serials = sAddr;}
    rf_serial = Serials;
    WriteLine("SN: "# Serials #" | Typ: "# sType.Substr(0,3) #"    | DutyCycle: "# dc_value #"%");
}
  else {
    if ((Serials) && (Serials.StartsWith(";"))) {Serials = Serials #";"# sAddr;} else {Serials = sAddr;}
    WriteLine("SN: "# Serials #" | Typ: "# sType #" | DutyCycle: "# dc_value #"%");
}
  n = n + 1;
}}
else {
   WriteLine("Fehler beim auslesen der Seriennummern...\nFehlermeldung: "# stdErr.Trim() #"\nAlternative Auslesemethode wird genutzt...");
 system.Exec("cat /var/rf_board_serial", & rf_serial);
}
   WriteLine("\nFunkmodul-Daten des aktuellen Moduls:");
 system.Exec("grep HM_HMIP_DEV= /var/hm_mode | tr -d '[:space:]' | cut -d= -f2", &rf_hw);
   WriteLine("Funkmodul Typ: "# rf_hw.Replace("'","").Trim());
 system.Exec("cat /var/hmip_firmware_version", &hmip_firmw);
   WriteLine("Funkmodul Firmware: "# hmip_firmw.Trim());
 system.Exec("cat /var/hmip_board_serial", &hmip_serial);
   WriteLine("Funkmodul Seriennummern: "# rf_serial.Trim() #" | "# hmip_serial.Trim());
 system.Exec("grep HM_HMIP_DEVTYPE= /var/hm_mode | tr -d '[:space:]' | cut -d= -f2", &rf_hw);
   WriteLine("Funkmodul Anschluss: "# rf_hw.Replace("'","").Trim() #"\n");
   WriteLine("Funkmodul-Daten des initialen Moduls:");
 system.Exec("grep -i SerialNumber /etc/config/ids | tr -d '[:space:]' | cut -d= -f2", &old_rf_serial);
   WriteLine("Funkmodul Seriennummer.: "# old_rf_serial.Trim() #"\n");
}
if (crypt_data =="ja"){
   string cmd = "/bin/sh -c 'crypttool -g'";
   system.Exec(cmd, &stdOut, &stdErr);
if (stdOut){
   WriteLine("Schlüsselanalyse:\n"# stdOut);
}
else {
   WriteLine("Fehler in Schlüsselanalyse:\n "# stdErr);
}}
   WriteLine("Auswertung:");
if ((ids_address != 65535 ) && (ids_address != 0 )){
   WriteLine("Deine Zentrale funkt mit einer unikalen BidCos-Adresse (" # ids_address # "), also alles gut!
   Wenn du diese Adresse in dezimal umrechnest
   (z.B. mittels https://www.rapidtables.com/convert/number/hex-to-decimal.html)
   sollte die vom Analyzer genutzte Adresse ("# analyzer_address #") dabei herauskommen.\n");
}
else {
   WriteLine("Deine Zentrale funkt nicht mit einer unikalen BidCos-Adresse ("# ids_address #")!!!
   Du solltest den ganzen Thread lesen und selbst entscheiden
   ob du was (dagegen) unternehmen möchtest.\n");
}
if (hmip_serial.Trim() != old_rf_serial.Trim()){
   WriteLine("Info:\nDeine Zentrale läuft mit dem Backup einer anderen Zentrale\noder das Funkmodul wurde irgendwann gewechselt.");}
Edit: auf Version 2.1 aktualisiert - Inkompatibilität mit RegaHSS=R1.00.0388.0217 (CCUx und Derivate) beseitigt
Edit: auf Version 2.3 aktualisiert - kleinere Optimierungen / Beispielausgabe aktualisiert
Zuletzt geändert von Baxxy am 26.02.2021, 14:45, insgesamt 4-mal geändert.

Daimler
Beiträge: 7704
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von Daimler » 27.10.2020, 17:29

Hi,

danke dir.

Aber eigentlich sollte klar sein - wenn es auf der CCU3 läuft, dann muss es auch auf der piVCCU laufen.
Gruß Günter

3 * pivccx mit 3.53.34 in Produktiv, pivccx mit 3.53.34 Testsystem mit HM-, HMIP- und HMIP-Wired Testgeräten, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, 4 * HAP, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

EnricoL
Beiträge: 124
Registriert: 11.12.2017, 17:46
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von EnricoL » 10.11.2020, 20:52

Hallo,
ich habe dies Script auf ein Pi3B getestet! Das kam raus

Code: Alles auswählen

Auflistung der gefundenen BidCos-Adressen:
BidCoS-Adresse der HM-RCV-50 (nutzt das Analyzer-Script für seine Anzeige): 6061922
BidCoS-Adresse aus /etc/config/ids (die aktuell genutzte Adresse): 0x5c7f62
BidCoS-Adresse aus /var/ids (beim Systemstart ausgelesene Adresse): 

Zentralen-Hardware: 'rpi3'

VERSION=3.51.6.20200420
PRODUCT=raspmatic_rpi3
PLATFORM=rpi3
RegaHSS=R1.00.0388.0216

Funkmodul-Daten des aktuellen Moduls:
Funkmodul Typ: 'RPI-RF-MOD'
Funkmodul Anschluss: 'RPI-RF-MOD'
Funkmodul RF-Firmware: 4.0.20 |	RF-Seriennr.: 
Funkmodul IP-Firmware: 4.0.20 |	IP-Seriennr.: 58A992FDAE

Funkmodul-Daten des initialen Moduls:
Funkmodul Seriennr.: OEQ0610984

Schlüsselanalyse:
Default key = 0
Current user key = 1
Previous user key = 0
Temporary key = 0

Auswertung:
Deine Zentrale funkt mit einer unikalen BidCos-Adresse (0x5c7f62), also alles gut!
   Wenn du diese Adresse in dezimal umrechnest
   (z.B. mittels https://www.rapidtables.com/convert/number/hex-to-decimal.html)
   sollte die vom Analyzer genutzte Adresse (6061922) dabei herauskommen.

Info:
Deine Zentrale läuft mit dem Backup einer anderen Zentrale
oder das Funkmodul wurde irgendwann gewechselt.
Was mir aufgefallen ist! Das das Funkmodul RF keine Seriennummer hat.
Das Funkmodul Anschluss 'RPI-RF-MOD' ist und nicht GPIO.

Gruß Enrico

Baxxy
Beiträge: 2778
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von Baxxy » 10.11.2020, 21:10

EnricoL hat geschrieben:
10.11.2020, 20:52
Was mir aufgefallen ist!
Mir fällt sofort auf das dein System zu alt ist. :wink:
VERSION=3.51.6.20200420
Korrekt ausgelesen wird erst ab...
Baxxy hat geschrieben:
27.10.2020, 17:00
CCU3 ab 3.53.34 sowie RaspberryMatic 3.53.30.20201024

Daimler
Beiträge: 7704
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von Daimler » 25.02.2021, 11:10

Hi,

zuerst einmal danke für dein Script!

Aber das
EnricoL hat geschrieben:
10.11.2020, 20:52
Was mir aufgefallen ist! Das das Funkmodul RF keine Seriennummer hat.
Baxxy hat geschrieben:
10.11.2020, 21:10
CCU3 ab 3.53.34 sowie RaspberryMatic 3.53.30.20201024
ist bei mir auf allen piVCCUen unter 3.55.10 auch der Fall.
Du weißt, warum ich da jetzt hinterher bin. :wink:

Überall
RF-Seriennr.:

CCU1 - ids gewechselt

Code: Alles auswählen

Auflistung der gefundenen BidCos-Adressen:
BidCoS-Adresse der HM-RCV-50 (nutzt das Analyzer-Script für seine Anzeige): 5779801
BidCoS-Adresse aus /etc/config/ids (die aktuell genutzte Adresse): 0xFF0A3E
BidCoS-Adresse aus /var/ids (beim Systemstart ausgelesene Adresse): 0xFF0A3E

Zentralen-Hardware: 'rpi3'

VERSION=3.55.10
RegaHSS=R1.00.0388.0217

Gefundene Geräte:

Funkmodul-Daten des aktuellen Moduls:
Funkmodul Typ: 'RPI-RF-MOD'
Funkmodul Anschluss: 'RPI-RF-MOD'
Funkmodul RF-Firmware: 4.2.6 |	RF-Seriennr.: 
Funkmodul IP-Firmware: 4.2.6 |	IP-Seriennr.: 58A9A70A3E

Funkmodul-Daten des initialen Moduls:
Funkmodul Seriennr.: 58A9A70A3E

Schlüsselanalyse:
Default key = 0
Current user key = 0
Previous user key = 0
Temporary key = 0

Auswertung:
Deine Zentrale funkt mit einer unikalen BidCos-Adresse (0xFF0A3E), also alles gut!
   Wenn du diese Adresse in dezimal umrechnest
   (z.B. mittels https://www.rapidtables.com/convert/number/hex-to-decimal.html)
   sollte die vom Analyzer genutzte Adresse (5779801) dabei herauskommen.
CCU2 ids gewechselt

Code: Alles auswählen

Auflistung der gefundenen BidCos-Adressen:
BidCoS-Adresse der HM-RCV-50 (nutzt das Analyzer-Script für seine Anzeige): 5779801
BidCoS-Adresse aus /etc/config/ids (die aktuell genutzte Adresse): 0xFF0198
BidCoS-Adresse aus /var/ids (beim Systemstart ausgelesene Adresse): 0xFF0198

Zentralen-Hardware: 'rpi3'

VERSION=3.55.10
RegaHSS=R1.00.0388.0217

Gefundene Geräte:

Funkmodul-Daten des aktuellen Moduls:
Funkmodul Typ: 'RPI-RF-MOD'
Funkmodul Anschluss: 'RPI-RF-MOD'
Funkmodul RF-Firmware: 4.2.6 |	RF-Seriennr.: 
Funkmodul IP-Firmware: 4.2.6 |	IP-Seriennr.: 58A9930198

Funkmodul-Daten des initialen Moduls:
Funkmodul Seriennr.: 58A9930198

Schlüsselanalyse:
Default key = 0
Current user key = 0
Previous user key = 0
Temporary key = 0

Auswertung:
Deine Zentrale funkt mit einer unikalen BidCos-Adresse (0xFF0198), also alles gut!
   Wenn du diese Adresse in dezimal umrechnest
   (z.B. mittels https://www.rapidtables.com/convert/number/hex-to-decimal.html)
   sollte die vom Analyzer genutzte Adresse (5779801) dabei herauskommen.
CCU3 - die Besagte

Code: Alles auswählen

Auflistung der gefundenen BidCos-Adressen:
BidCoS-Adresse der HM-RCV-50 (nutzt das Analyzer-Script für seine Anzeige): 4004974
BidCoS-Adresse aus /etc/config/ids (die aktuell genutzte Adresse): 4321
BidCoS-Adresse aus /var/ids (beim Systemstart ausgelesene Adresse): 0xFF2180

Zentralen-Hardware: 'rpi3'

VERSION=3.55.10
RegaHSS=R1.00.0388.0217

Gefundene Geräte:

Funkmodul-Daten des aktuellen Moduls:
Funkmodul Typ: 'RPI-RF-MOD'
Funkmodul Anschluss: 'RPI-RF-MOD'
Funkmodul RF-Firmware: 4.2.6 |	RF-Seriennr.: 
Funkmodul IP-Firmware: 4.2.6 |	IP-Seriennr.: 58A9A72180

Funkmodul-Daten des initialen Moduls:
Funkmodul Seriennr.: LEQ0395482

Schlüsselanalyse:
Default key = 0
Current user key = 0
Previous user key = 0
Temporary key = 0

Auswertung:
Deine Zentrale funkt mit einer unikalen BidCos-Adresse (4321), also alles gut!
   Wenn du diese Adresse in dezimal umrechnest
   (z.B. mittels https://www.rapidtables.com/convert/number/hex-to-decimal.html)
   sollte die vom Analyzer genutzte Adresse (4004974) dabei herauskommen.

Info:
Deine Zentrale läuft mit dem Backup einer anderen Zentrale
oder das Funkmodul wurde irgendwann gewechselt.
Liegt es an piVCCU :?:


/Edith:
Nein auch nicht!
Hatte ja vergangene Woche eine Original-CCU aufgesetzt:

Code: Alles auswählen

Funkmodul RF-Firmware: 4.2.6 |	RF-Seriennr.: 
Funkmodul IP-Firmware: 4.2.6 |	IP-Seriennr.: 5A4993D1CA
Hier hatte ich allerdings die Probleme beim FW-Update.
viewtopic.php?f=26&t=57001&start=200#p644802
Gruß Günter

3 * pivccx mit 3.53.34 in Produktiv, pivccx mit 3.53.34 Testsystem mit HM-, HMIP- und HMIP-Wired Testgeräten, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, 4 * HAP, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Baxxy
Beiträge: 2778
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von Baxxy » 25.02.2021, 11:51

Daimler hat geschrieben:
25.02.2021, 11:10
Überall
RF-Seriennr.:
Ich hätte da mit Black zusammen kürzlich was umgebaut um wieder die "originale Seriennummer" auszulesen. Ich schaue später Mal wo es klemmt. Hoffentlich ist es nicht wieder so ein CCUx vs. RM Ding. :wink:

Daimler
Beiträge: 7704
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von Daimler » 25.02.2021, 11:56

:shock: Setzt der Micha etwa auch RM ein?
Ist aber auch nicht so wichtig - bis zum nächsten Winter hat es Zeit. 8)
Gruß Günter

3 * pivccx mit 3.53.34 in Produktiv, pivccx mit 3.53.34 Testsystem mit HM-, HMIP- und HMIP-Wired Testgeräten, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, 4 * HAP, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 3739
Registriert: 12.09.2015, 22:31
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal
Kontaktdaten:

Re: Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von Black » 25.02.2021, 12:36

Hmm komisch,

bei meiner RMatik kommt auf meinem Spielsystem eine vernünftige Ausgabe:

Code: Alles auswählen

Auflistung der gefundenen BidCos-Adressen:
BidCoS-Adresse der HM-RCV-50 (nutzt das Analyzer-Script für seine Anzeige): 16776957
BidCoS-Adresse aus /etc/config/ids (die aktuell genutzte Adresse): 0xFFFEFD
BidCoS-Adresse aus /var/ids (beim Systemstart ausgelesene Adresse): 0xFFFEFD

Zentralen-Hardware: 'ova-KVM'

VERSION=3.55.10.20210213
PRODUCT=raspmatic_ova
PLATFORM=ova
RegaHSS=R1.00.0388.0226

Gefundene Geräte:
SN: QEQ0694013 | Typ: CCU    | DutyCycle: 1%

Funkmodul-Daten des aktuellen Moduls:
Funkmodul Typ: 'RPI-RF-MOD'
Funkmodul Anschluss: '[email protected]'
Funkmodul RF-Firmware: 4.2.6 |	RF-Seriennr.: QEQ0694013
Funkmodul IP-Firmware: 4.2.6 |	IP-Seriennr.: 5A4993FEFD

Funkmodul-Daten des initialen Moduls:
Funkmodul Seriennr.: 5A4993FEFD

Schlüsselanalyse:
Default key = 0
Current user key = 0
Previous user key = 0
Temporary key = 0

Auswertung:
Deine Zentrale funkt mit einer unikalen BidCos-Adresse (0xFFFEFD), also alles gut!
   Wenn du diese Adresse in dezimal umrechnest
   (z.B. mittels https://www.rapidtables.com/convert/number/hex-to-decimal.html)
   sollte die vom Analyzer genutzte Adresse (16776957) dabei herauskommen.

Black
Wenn das Fernsehprogramm immer mehr durch nervende Werbung unterbrochen wird und der Radiomoderator nur noch Müll erzählt, ist es besser, die Zeit für sinnvolle Dinge zu nutzen - mal aufs Klo zu gehen, ein Bier zu holen oder einfach mal den roten AUS-Knopf zu drücken.
Klick - und weg

technical contribution against annoying advertising

Daimler
Beiträge: 7704
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von Daimler » 25.02.2021, 12:49

Black hat geschrieben:
25.02.2021, 12:36
bei meiner RMatik ...
Dann hammer datt ja schon geklärt.
Gruß Günter

3 * pivccx mit 3.53.34 in Produktiv, pivccx mit 3.53.34 Testsystem mit HM-, HMIP- und HMIP-Wired Testgeräten, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, 4 * HAP, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Baxxy
Beiträge: 2778
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 444 Mal

Re: Analysescript für genutzte Funk-Adressen, Funkmodul-Hardware und Zentralen Hardware

Beitrag von Baxxy » 25.02.2021, 19:53

Zur Info:
Habe das Script im 1.Post aktualisiert.
Nach meinen Test's und Rückmeldung von @Daimler wird nun auch wieder bei CCUx und deren Derivaten die korrekte Funkmodul-Seriennummer ausgelesen.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“