Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

MehrCurry
Beiträge: 29
Registriert: 29.12.2013, 07:54

Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von MehrCurry » 30.01.2014, 21:09

Hallo,

ich finde es großartig, dass ich für mein über TH-FILE simulierten Sensoren auch gleich den Taupunkt und die absolute Luftfeuchtigkeit bekomme.

Nun möchte ich die absolute Feuchtigkeit zur Steuerung einer zentralen Lüftungsanlage nutzen. Ich stelle einen Zielwert als relative Luftfeuchtigkeit ein (z.B. 45%) und möchte dann je nach Differenz der absoluten Feuchtigkeit innen/außen vom Zielwert die Lüftungsanlage ein- oder aus schalten.

Ich habe zwar ein Homematic Skript, das laut Forum die absolute Feuchtigkeit brechnet - allerdings gibt es erhebliche Abweichung zu den von CUxD berechneten Werten. Daher wäre es mir lieber, wenn alle drei Werte vom gleichen Algorithmus berechnet werden.

Ich könnte jetzt tricksen, und den Zielwert, zusammen mit der Innentemperatur als weiteren Sensor ins TH-File schreiben. Gibt es noch einen eleganteren Weg?

Bin für Tipps dankbar

Guido

Benutzeravatar
Homoran
Beiträge: 8606
Registriert: 02.07.2013, 15:29
Wohnort: Köln

Re: Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von Homoran » 30.01.2014, 21:15

Ich arbeite auch mit dem Skript aus diesem Forum, habe aber auch gewisse Zweifel an den Werten. Die Unterschiede in einem geschlossenen Raum sind bei Temperaturänderungen einfach zu groß. Meiner Meinung nach müsste die absolute Feuchte annähernd stabil bleiben.
Leider kann ich die eigene Formel, die ich habe, nicht umsetzen, da dazu in der CCU die notwendigen mathematischen Formeln fehlen.

Solltest du also eine andere Möglichkeit finden, wäre ich daran sehr interessiert.
Gruß
rainer
Alle meine Hinweise sind auf eigene Gefahr umzusetzen. Immer einen Fachmann zu Rate ziehen!

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3902
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von uwe111 » 30.01.2014, 21:20

Hallo Guido,

Du könntest die Werte mittels SET_TEMPERATURE und SET_HUMIDITY an den CUxD-Thermostat übergeben und danach die absolute Feuchte aus dem Datenpunkt ABS_HUMIDITY auslesen.
Oder gleich den HM-Temperatursensor an den CUxD-Thermostaten koppeln.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.3.1, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

Benutzeravatar
Homoran
Beiträge: 8606
Registriert: 02.07.2013, 15:29
Wohnort: Köln

Re: Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von Homoran » 30.01.2014, 21:27

Hallo Uwe,

wo finde ich dazu einen Workaround.
Habe erst letzte Woche CuxD installiert, heute die exec-Variable erstellt, umd das system-exec zu ersetzen - Muss mich dann wohl bald in CuxD einarbeiten

Gruß
Rainer
Alle meine Hinweise sind auf eigene Gefahr umzusetzen. Immer einen Fachmann zu Rate ziehen!

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3902
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von uwe111 » 30.01.2014, 21:49

Hallo Rainer,

Du meinst ein Beispiel, oder?
Was möchtest Du genau machen? Werte manuell übergeben oder ein HM-Gerät ankoppeln?

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.3.1, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

Benutzeravatar
Homoran
Beiträge: 8606
Registriert: 02.07.2013, 15:29
Wohnort: Köln

Re: Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von Homoran » 30.01.2014, 21:55

"Genau machen" möchte ich CuxD die absolute Feuchte ausrechnen lassen.

Dazu werde ich selbstverständlich noch CuxD-Geräte erstellen müssen, und wer weiß was sonst noch alles.
Bin aber gerne bereit mich da selbst hereinzuarbeiten, will also gar keine tellerfertige Lösung, sondern nur die Info wo's lang gehen muss.

Gruß
Rainer
Alle meine Hinweise sind auf eigene Gefahr umzusetzen. Immer einen Fachmann zu Rate ziehen!

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3902
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von uwe111 » 30.01.2014, 22:15

Hallo Rainer,

nachdem Du das Thermostat CUxD-Gerät angelegt hast, könnte das HM-Script z.B. so aussehen:

Code: Alles auswählen

dom.GetObject("CUxD.CUX9002001:1.SET_TEMPERATURE").State(20.5);
dom.GetObject("CUxD.CUX9002001:1.SET_HUMIDITY").State(61.5);
var abs_hum = dom.GetObject("CUxD.CUX9002001:1.ABS_HUMIDITY").State();
Wenn sich danach nur noch ein Wert ändert, dann reicht es, nur den geänderten Wert zu setzen:

Code: Alles auswählen

dom.GetObject("CUxD.CUX9002001:1.SET_HUMIDITY").State(50.5);
var abs_hum = dom.GetObject("CUxD.CUX9002001:1.ABS_HUMIDITY").State();
Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.3.1, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

MehrCurry
Beiträge: 29
Registriert: 29.12.2013, 07:54

Re: Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von MehrCurry » 31.01.2014, 00:24

Das man die Werte über SET_* setzen kann, habe ich irgendwie überlesen. War schnell umgesetzt und funktioniert perfekt! :D

Einfacher gehts nimmer.

Danke für den Tipp.

Benutzeravatar
hhoefi
Beiträge: 27
Registriert: 23.12.2013, 07:56

Re: Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von hhoefi » 01.02.2014, 07:14

Das Thermostat CUxD-Gerät ist genial.
Hab für meine geplante Kellerlüftung genau danach gesucht.

Gestern 3 neue Aussenthermometer gekauft, mit dem CUxD Thermostat verknüft ... und schon kann ich gezielt den Keller lüften :-)

Thx
H.

joesch
Beiträge: 665
Registriert: 03.02.2007, 14:57

Re: Absolute Feuchtigkeit für Homematic Variable?

Beitrag von joesch » 27.06.2014, 13:28

Hallo zusammen!

Ich interpretiere das so, dass ich für einen Homematic-Temperatur/Luftfeuchtesensor mit Hilfe des CuxD-Thermostaten u.a. die absolute Feuchte berechnen und so einen Lüftern und ggf. eine Heizung entsprechend steuern kann.
Was ich noch nicht verstanden habe: Wie werden die Werte des Homematic-Gerätes an den CuxD-Thermostaten übergeben? Kann ich im CuxD auch Homematic-Geräte konfigurieren? Ich habe mir das zwar im Handbuch angeschaut, werde bezüglich der Übernahme von Homematic-Werten (noch) nicht richtig schlau daraus :? . Kann mir da bitte jemand mit einem "Praxisbeispiel" an Hand des "HomeMatic Funk-Innensensor ITH" weiterhelfen?

Vielen Dank schon mal und VG - joesch

Antworten

Zurück zu „CUxD“