Raffstore mit eltako fsb14

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

mittelhessen
Beiträge: 111
Registriert: 24.07.2015, 21:39

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von mittelhessen » 29.07.2015, 08:52

Super! Dann wäre das genau so wie ich es mir vorstelle.

Sollten die eingesetzten Motoren weitere Anforderungen erfüllen als lediglich Endschalter zu haben oder können die ansonsten beliebig gewählt werden?

Mit welcher Auflösung ist die Rollladenposition über die Homematic ansteuerbar (1 %-Schritte?). Es wäre nämlich schön, wenn die Rollläden im Sommer nicht vollständig herunterfahren würden, sondern nur soweit, dass die unterste Lamelle gerade so auf der Fensterbank aufliegt (so dass die Lüftungsschlitze offen bleiben). Wenn ichs es richtig verstanden habe, kalibrieren sich die FSB14 immer dann, wenn die Endlagen angefahren werden. Wenn man also ständig nur Zwischenwerte anfährt, ohne die Rollläden mal vollständig hoch und runter fahren zu lassen, könnte ich mir vorstellen, dass es da mit der Präzision schwierig wird. Wahrscheinlich hängt das aber auch vom verwendeten Motor und dessen Spiel und der Länge des Rollladens ab. Gibt es dazu Erfahrungen?

mpcc
Beiträge: 585
Registriert: 09.03.2007, 16:38
Wohnort: Eichwalde bei Berlin
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von mpcc » 29.07.2015, 14:21

einfache Motoren die Endabschalten reichen.

1% geht aber wie genau das sein oder nicht sein kann hast du schon selbst
gesagt und ist hier überall viel diskutiert worden ....
Gruss Marco Pniok
http://www.piotek-smarthome.de, eQ-3 Fachpartner, Joonior Systemintegrator, PEHA EnOcean, Eltako-Partner, Viessmann Vitocontrol200 Partner, HomeMatic, HomeMatic IP, PioTek-Tracker , IP-Symcon, Symbox, IPS-Studio, Wibutler ....

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 4158
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von uwe111 » 29.07.2015, 14:33

mittelhessen hat geschrieben:Mit welcher Auflösung ist die Rollladenposition über die Homematic ansteuerbar (1 %-Schritte?).
Laut Eltako Dokumentation (Kapitel T) kann die Laufzeit zum FSB14 nur in ganzen Sekunden (1s bis 255s) übergeben werden.
Wieviel % dann einer Sekunde entspricht, musst Du Dir ausrechnen.
mittelhessen hat geschrieben:Wenn man also ständig nur Zwischenwerte anfährt, ohne die Rollläden mal vollständig hoch und runter fahren zu lassen, könnte ich mir vorstellen, dass es da mit der Präzision schwierig wird.
Dafür gibt es in den HM- und CUxD-Geräteeinstellungen den Parameter "Anzahl der Fahrten bis zur automatischen Kalibrierfahrt". Damit kannst Du ein Anfahren der gewünschten Position über die Endlage erzwingen.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.4.4, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

mittelhessen
Beiträge: 111
Registriert: 24.07.2015, 21:39

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von mittelhessen » 30.07.2015, 11:10

uwe111 hat geschrieben: ... die Laufzeit zum FSB14 nur in ganzen Sekunden (1s bis 255s) übergeben werden.
Das schreit nach einem 8 Bit-Wert. Inkremente von 2,55 Sekunden lassen natürlich nur eine begrenzte Präzision vor, aber da Rollladenmotoren ja nicht ganz so schnell fahren, dürfte das sicher akzeptabel sein.
uwe111 hat geschrieben: Dafür gibt es in den HM- und CUxD-Geräteeinstellungen den Parameter "Anzahl der Fahrten bis zur automatischen Kalibrierfahrt". Damit kannst Du ein Anfahren der gewünschten Position über die Endlage erzwingen.
Das klingt gut! :-) Gibt es denn Erfahrungswerte, nach wievielen Fahrten eine Kalibrierungsfahrt durchgeführt werden sollte oder kann man das nicht beantworten, weil es zu sehr vom verwendeten Motor abhängt?

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 4158
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von uwe111 » 30.07.2015, 12:44

mittelhessen hat geschrieben:Das schreit nach einem 8 Bit-Wert.
Ja, das is auch in der Eltako Dokumentation beschrieben. Die Sekunden werden zum FSB14 als 8-Bit Wert übergeben.
mittelhessen hat geschrieben:Inkremente von 2,55 Sekunden ...
Nein, es sind minimale Inkremente von 1s möglich. 2.55 Sekunden geht nicht! :roll:
uwe111 hat geschrieben:Gibt es denn Erfahrungswerte, nach wievielen Fahrten eine Kalibrierungsfahrt durchgeführt werden sollte ...
Wenn Du nachvollziehbare Positionen anfahren möchtest, dann musst Du da eine 1 eintragen. Alles andere weicht schon ab.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.4.4, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

mittelhessen
Beiträge: 111
Registriert: 24.07.2015, 21:39

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von mittelhessen » 30.07.2015, 12:49

uwe111 hat geschrieben:
mittelhessen hat geschrieben: Inkremente von 2,55 Sekunden ...
Nein, es sind minimale Inkremente von 1s möglich. 2.55 Sekunden geht nicht!
Ich dachte, in der Homematic gibt man die Werte prozentual vor. Wieso schreibst du sonst, dass man ausrechnen kann, wieviele Sekunden einem Inkrement von 1 % entsprechen? Meine Rechnung war deshalb, dass 255 Sekunden 100 % entsprechen, so komme ich auf eine Abstufung von 2,55 Sekunden pro 1 %. ;-)

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 4158
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von uwe111 » 30.07.2015, 12:59

uwe111 hat geschrieben:Ich dachte, in der Homematic gibt man die Werte prozentual vor. Wieso schreibst du sonst, dass man ausrechnen kann, wieviele Sekunden einem Inkrement von 1 % entsprechen? Meine Rechnung war deshalb, dass 255 Sekunden 100 % entsprechen, so komme ich auf eine Abstufung von 2,55 Sekunden pro 1 %. ;-)
Nein, sowas habe ich nicht geschrieben. Ich habe geschrieben das Du ausrechnen musst, wieviel % einer Sekunde entsprechen. Also genau anders herum.
Dazu musst Du zuerst die "Fahrzeit von oben nach unten" und die "Fahrzeit von unten nach oben" bestimmen. Das wären dann 100%. Mit diesen Werten kannst Du Dir ausrechnen, wieviel Prozent einer Sekunde (dem minimalen Inkrement) entsprechen.
In der CUxD-Doku ist ausserdem beschrieben, wie Du neben den Prozentwerten auch direkt die Laufzeit in Sekunden setzen kannst.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.4.4, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

mittelhessen
Beiträge: 111
Registriert: 24.07.2015, 21:39

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von mittelhessen » 30.07.2015, 17:41

Ach so! Da hatte ich dich falsch vestanden. Sorry dafür! Jetzt ist aber alles klar! :-)

mittelhessen
Beiträge: 111
Registriert: 24.07.2015, 21:39

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von mittelhessen » 20.09.2015, 15:36

Bei der Information über geeignete Motoren hat sich inzwischen herausgestellt, dass ich eigentlich elektronische Motoren bevorzugen würde. Die Gründe dafür sind, dass diese (gegenüber den Motoren mit mechanischen Endlagenschaltern) einen Sicherheitsstopp z. B. bei einem Hindernis oder bei Festfrieren haben. Ausserdem müssen Endlagenschalter wohl in seltenen Fällen nachjustiert werden, wo man bei mechanischen Schaltern an den Motor ran muss.

Meine Frage wäre jetzt, ob seitens des FSB14 oder der Homematic etwas gegen elektronische Motoren spricht.

mpcc
Beiträge: 585
Registriert: 09.03.2007, 16:38
Wohnort: Eichwalde bei Berlin
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raffstore mit eltako fsb14

Beitrag von mpcc » 20.09.2015, 16:46

Sollte nichts dagegen sprechen...
Gruss Marco Pniok
http://www.piotek-smarthome.de, eQ-3 Fachpartner, Joonior Systemintegrator, PEHA EnOcean, Eltako-Partner, Viessmann Vitocontrol200 Partner, HomeMatic, HomeMatic IP, PioTek-Tracker , IP-Symcon, Symbox, IPS-Studio, Wibutler ....

Antworten

Zurück zu „CUxD“