FritzBox 6.3 per CUxD steuern

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Hugo Oberstein
Beiträge: 85
Registriert: 05.10.2019, 21:17
Hat sich bedankt: 28 Mal

Re: FritzBox 6.3 per CUxD steuern

Beitrag von Hugo Oberstein » 28.01.2021, 11:28

Hallo Zusammen,
ich benötige auch noch mal eure Unterstützung.
Bei mir funktioniert die Einbindung der DECT210 Dosen ohne Probleme. Auch die Leistungsdaten und Temperaturen werden als Systemvariablen CUXXXXXX:X-Temperatur richtig an den Dosen angezeigt.

Leider haben die Systemvariablen ja recht uneinprägsame Bezeichnungen.

da ich primär Tinymatic als Steuerung benutze, wollte ich erreichen, dass z.B. die Temperatur der DECT Dose als "Raumtemperatur" für einen Raum ausgegeben wird.

Dazu war zunächst meine Idee , weitere Systemvariablen z.B. "Temperatur Wohnzimmer" anzugelegen und die mit den Werten der Dect Dose befüllen zu lassen. Die direkte Kanalverknüpfung hat leider nicht funktioniert. Ein weiterer Nachteil wäre, dass die Systemvariablen bei Tinymatic leider nicht in den "Räumen" zugeordnet und dementsprechend beim Raum nicht angezeigt werden.

Dann war meine Idee, virtuelle Raumthermostate zu erzeugen und die dann mit den Werten der CUXXXX:X-Temperatur Systemvariable zu verknüpfen, wenn das denn geht !? Den Raumthermostat könnte ich dann wieder einem Raum bei Tinymatic zuordnen oder ihn in Programme einbinden. Ich habe nur keine Ahnung wie das gehen soll.

Ist mein Gedankengang sinnvoll und nachvollziehbar ? Oder habt ihr eine bessere Lösung für mein Anliegen ? Analog könnte man das dann ja auch mit der Variable "Leistung" machen, die dann wieder als Trigger für Programme fungiert. Für Ideen oder Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank für Eure Mühe.

Hugo

Antworten

Zurück zu „CUxD“