Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

spiecky
Beiträge: 65
Registriert: 09.12.2017, 16:51

Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von spiecky » 28.12.2017, 10:41

Hallo liebe Gemeinde ;-)

ich habe ein paar Erfahrungen mit Arduinos Node MCUs durch 433Mhz- und IR-Sender für Alexa "bauen" gemacht. Das hat mir ganz gut gefallen. Habe mir aber meist die Scripte aus verschiedenen Foren zusammenkopiert und angepasst. Also kein tiefgründiges Wissen. Jetzt habe ich es ebenfalls geschafft, dass der Wert von meinem Arduino Wasserstandsmelder (über Ultraschallmodul) den Sonarwert in eine Systemvariable per http zur CCU überträgt. Soweit so gut.......

Da es aber ja schöner und besser ist, den Arduino über CUxD einzubinden, habe ich mir die verschiedenen Beiträge mit Wemos D1 usw. durchgelesen. Muss aber gestehen.....puh....die Scripte dort sind zuviel für mein Arduino-Wissen. Beispielprojekt soll ein Temperaturaußenfühler an konstanter Stromversorgung sein. Habe ein Node MCU Lua ESP8266 mit DHT22. Dieser ist ins WLAN eingebunden und wird über Netzteil 5V betrieben. Ich habe einen Wettersensor aussen (wegen Luftfeuchtigkeitsmessung) in CUxD erzeugt und diesen über Posteingang in die CCU2 eingebunden. Jetzt verstehe ich nicht ganz, wie der Arduino mit der CCU kommuniziert. Werden hier ähnlich wie bei meinem o.g. Ultraschallsensor Werte per http in das Gerät Aussenfühler übertragen oder fragt die CCU die Werte beim Arduino ab?
Die Scripte im Wemos D1 Beitrag sind ja für viele verschiedene Sensoren und Eventualitäten geschrieben und deshalb fällt es mir schwer den für mich wichtigen Code herauszulesen. Konnte leider kein Script bzw eine einfache Anleitung finden, wo einfach nur ein Temperaturfühler (über Arduino) über CuXD in die CCU eingebunden wird und als "normales" HM Gerät arbeitet.

Wie gesagt - ich brauche wahrscheinlich nur nen kleinen Anstupser. Komme so leider nicht weiter. Lese mich ja auch gerne in Themen ein und erforsche und probiere. Bin jetzt aber am Ende von meinem Latein und finde nichts richtiges im Netz. Hier sind aber ja sehr viele sehr gute Leute, die mir bestimmt weiterhelfen können. Wäre auch sehr dankbar......vielen lieben Dank schon mal im Voraus und guten Rutsch.

dondaik
Beiträge: 9023
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von dondaik » 28.12.2017, 11:07

zb.... viewtopic.php?f=31&t=37489&start=40

und klassisch nach was zum theme wemos als cuxd gerät einbinden ..
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Benutzeravatar
TomT
Beiträge: 513
Registriert: 19.11.2014, 16:13
Wohnort: Weyerbusch

Re: Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von TomT » 28.12.2017, 11:13

Hallo,

ich verstehe dein Anliegen noch nicht so ganz genau.
Auf der einen Seite hast du einen ESP8266 am laufen, jetzt redest du von einem Arduino.
Nehme an, du meinst die Arduino Platinen (z.b. Arduino Nano) und den möchtest du in die HM einbinden?

Nun, dein ESP8266 stellt von Hause aus schon eine Funkverbindung bereit, der Arduino Nano nicht. Dort werkelt ein ATMEGA 328P mit einem USB UART Baustein.
Wenn du den jetzt funktechnisch anbinden willst, braucht es ein Funkmodul zusätzlich.
Der ESP8266 ist letztlich auch ein µController, und wesentlich performanter als ein ATMEGA 8 bit AVR.

Eugen hat auf stall.biz auch einen Arduino (Mega???) an die HM angebunden, soweit ich mich erinnere auch über einen ESP8266.

Muss es denn überhaupt CuxD sein?

Vielleicht solltest du mal ein wenig ins Detail gehen, was du genau machen möchtest.

Ich bin zur Zeit (allerdings mit niedriger Priorität) auch daran eine WLAN Funkstrecke zu basteln, allerdings nicht mit dem zwingenden Ziel, das alles in der CCU zu steuern, sondern eher, 2 Arduino Nanos zu verbinden.
Nanos deshalb, weil diese mehr AD Wandler und i/Os haben.

Grüße
Tom

dondaik
Beiträge: 9023
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von dondaik » 28.12.2017, 11:22

mehr IO´s und AD´s gibt es aber auch beim ESP32 oder esp8266 mit zwei i2c modulen ( 4fach AD und 8fach IO )
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

spiecky
Beiträge: 65
Registriert: 09.12.2017, 16:51

Re: Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von spiecky » 28.12.2017, 13:55

Hi,

sorry, habe mich auch etwas kompliziert ausgedrückt ;-)

Also.....ja mit Arduino meine ich die Platine. Wie schon beschrieben, habe ich Node MCU Lua ESP8266 mit DHT22 Tempfühler. Den bekomme ich ins WLAN und habe ansonsten eher wenig Arduino Programmierkenntnisse. Einen z.B. Sonarwert an eine Systemvariable der CCU senden, habe ich auch noch hinbekommen. Jetzt kann man aber doch per CUxD auch den NODE MCU LUA ESP8266 auch als Gerät in der CCU hinzufügen/einbinden. Dies aus dem Grund, da man so mehr Möglichkeiten hat, wie z.B. ein Diagramm zu erzeugen usw.
Jetzt verstehe ich noch nicht so ganz wie dies funktioniert bzw. wie da Script (so simpel wie möglich) auf dem NODE MCU LUA ESP8266 aussehen muss bzw. wie das mit der Adressierung und ähnlichem funktioniert. Denke wenn ich erstmal das Grundprinzip verstanden habe, geht mir dann auch ein Licht auf hahahaha.....interressant wäre halt schon mal zu wissen, ob der NODE MCU LUA ESP8266 die Werte in dem Fall an die CCU sende oder ob die CCU die Werte abruft.

dondaik
Beiträge: 9023
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von dondaik » 28.12.2017, 14:22

er sendet die werte als SV oder an ein cuxd-gerät.... ( sorry aus zeitmangel suche ich nicht selber )
wobei der dht22 da nicht wirklich sinn macht ...
das gesamte ist aber im thema "wemos D1 " beschrieben - als anfänger zum durcharbeiten empfohlen ( pflicht ? ) :-)
nur einen link - ungetestet und nicht nachgesehen ob er schon für die neueren FW-Versionen ist
viewtopic.php?p=300460#p300460

ein weiteres thema könnte das stichwort "espeasy" sein ... damit würden daten ua noch iobroker geliefert.....
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

spiecky
Beiträge: 65
Registriert: 09.12.2017, 16:51

Re: Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von spiecky » 28.12.2017, 14:45

aaaahhhhh.....super, danke für den Link. Da bringt schon mal Licht ins dunkle :idea:

Das Wemos D1 hatte ich mir schon angeschaut. Muss aber zugeben, dass ich nicht die 221 Seiten durchlesen wollte und hatte mit der Suchfunktion nichts passendes gefunden. Aber mit Deinem Link komme ich schon mal weiter. Genau das, was ich gesucht habe. Jetzt habe ich schon mal den "Arduino-Befehl" zum Werte senden vom "Arduino" zum CCU Gerät. Danke

Warum ist der DHT22 dafür nicht geeignet / sinnvoll ?

Benutzeravatar
TomT
Beiträge: 513
Registriert: 19.11.2014, 16:13
Wohnort: Weyerbusch

Re: Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von TomT » 28.12.2017, 14:52

Es gibt bessere und genauere Sensoren als den DHT22.

Temperatur ist schon relativ genau, allerdings liegt er bei der Humidity ziemlich daneben....

Grüße
Tom

dondaik
Beiträge: 9023
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von dondaik » 28.12.2017, 15:31

nach was .. viewtopic.php?p=300460#p300460

ja, da wirst du dich wohl einarbeiten müssen :mrgreen:
klassisch hat das temperatur / feuchtesensor thema sehr sehr ausführlich dargestellt
der dht hat verschiedene problem ... ua ist er nicht stabil beim versenden der daten ( sendeaussetzer ) und seine genauigkeut ist xxxx . es hat gründe warum wir in dem thema nur den BME280 nehmen ( ok, oder mal sensoren ohne den druck und für T den d18x20 )
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

spiecky
Beiträge: 65
Registriert: 09.12.2017, 16:51

Re: Arduino über CUxD an CCU2 "anbinden"

Beitrag von spiecky » 28.12.2017, 15:53

Super - danke

Das hilft schon mal viel weiter - ja, einlesen ist auch kein Problem, kam aber an dem Punkt irgendwie nicht weiter.
Eigentlich reicht mir die Temperatur auf 0,5 Grad Genauigkeit. Mal schauen wie der DHT22 sich so macht. Ist ja auch mehr
ein Experiment um zu schauen ob ich das Thema Homematic mit den kleinen günstigen Platinen vertiefe.

Mit der Stabilität beim Senden habe ich bei meinem Ultraschallsensor auch ein seltsames Problemchen. Vermute Probleme mit
der Spannungsversorgung. Kurzer Auszug: Wasserstand in einem Tank wird mit NODE MCU LUA ESP8266 und einem Ultraschallsensor
gemessen. Ausgabe folgt auf einem Display mit z.B. 106 cm (stabiler Wert) dann kann ich per Browser den Wert abfragen - auch hier
106cm (Stabil) den gleichen Wert schicke ich mir per http an eine SV in die CCU - hier kommen die 106 cm nur ab und zu. Die Werte
schwanken sehr stark. Komischerweise über Browserabfrage (alle 5sek aktualisierung) bleibt es stabil bei 106cm.
Ich habe dann festgestellt, dass wenn ich den NODE MCU LUA ESP8266 am Laptop dran habe zum konfigurieren und die Stromversorgung
dann auch darüber läuft, der Wert in der CCU ebenfalls stabil bleibt. Habe jetzt schon verschiedene Netzteile versucht aber noch nicht das Richtige gefunden.
Finde das nur sehr seltsam, da der eigentlich Sonarwert ja immer der gleiche ist, nur über verschiedene Wege ausgelesen wird. Ist irgendwie unlogisch.
Jetzt halten mich hier bestimmt alle für verrückt......kann das aber nur so berichten, wie ich es beobachtet habe hahaha....muss da jetzt mal genauer untersuchen.

Sooooo......dann nochmal vielen Dank für Eure Denkanstöße. Hat mir schon viel weitergeholfen.....echt klasse Forum....

Antworten

Zurück zu „CUxD“