Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
shamen7777
Beiträge: 79
Registriert: 01.06.2015, 19:27
Wohnort: Bergheim, Großraum Köln

Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von shamen7777 » 27.02.2018, 09:24

Hallo zusammen,

ich habe die Forensuche genötigt, leider bringt diese keine Antwort auf meine Frage oder ich habe vielleicht die falschen Suchwörter benutzt.

Ich habe zwei Dachfenster von Roto und diese sind mit einem 12V Antrieb und Solarpanel versehen. Es geht sich darum die Rollladen zu steuern. Dazu habe ich je eine Fernbedienung, mit denen ich je ein Rollladen steuern kann. Nun weiß ich, dass die auf 868 MHz funken. Es sollte also kein Problem sein, diese Rollladen über einen CUL Stick zu steuern. Hat jemand zufällig dies hier im Forum schon erfolgreich anwenden können und wenn ja wie kriege ich das hin?

Vielen Dank
MfG

Mirko

Homematic Komponenten:
CCU2 FW 2.49.18, geplant Homeputer; CUxD 2.3.3; CUxD Highcharts 1.4.5; XML-API 1.20; HQ WebUI 2.5.4; Programme drucken 1.2a; E-Mail 1.6.7c

cmjay
Beiträge: 1311
Registriert: 19.09.2012, 10:53
System: CCU
Wohnort: Jottweedee
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von cmjay » 28.02.2018, 14:27

ich habe die Forensuche genötigt, leider bringt diese keine Antwort auf meine Frage oder ich habe vielleicht die falschen Suchwörter benutzt.
Also wenn ich "roto" in die Forensuche eingebe, dann erhalte ich 222 Treffer, von denen der Grossteil tatsächlich die Einbindung von Roto in HM thematisisert.
Nun weiß ich, dass die auf 868 MHz funken. Es sollte also kein Problem sein, diese Rollladen über einen CUL Stick zu steuern.
Wie kommst du auf das schmale Brett??
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.
HmIP muss leider draussen bleiben.
ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!

Benutzeravatar
shamen7777
Beiträge: 79
Registriert: 01.06.2015, 19:27
Wohnort: Bergheim, Großraum Köln

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von shamen7777 » 14.03.2018, 21:30

Ich habe in der Suche roto und solar eingegeben. Die Suche mit Roto alleine gibt zwar Treffer, aber diese sind meistens für eine andere Ansteuerung des Rollladens. Ich habe hier einen Funk-Solar-Rollladen von Roto und dies habe ich in der Suche nicht gefunden. Deswegen habe ich in meinem Thema ja auch Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL eingegeben, damit das Thema schon eingegrenzt wird. Manchmal sollte bitte genau geschaut werden, was man als Themenersteller frgen möchte und nicht einfach mal direkt dauf hauen. So können mal schnell User sich bei so einem Forum wieder abmelden. Ich möchte betsimmt nicht rumstänkern, aber das finde ich blöd.

Wieso denkst du, dass die nicht auf 868 MHz senden?

Die Fernbedienung ist für 868 MHz ausgelegt, da ich den Typ der Fernbedienung gegoogelt. Diese gibt es nur auf 868 MHz. Und weiter habe ich in Erfahrung gebracht, dass sich Roto bei ELV der Steuerung bedient hat, es aber leider nicht so einfach ist diese direkt in die CCU2 zu integrieren.
MfG

Mirko

Homematic Komponenten:
CCU2 FW 2.49.18, geplant Homeputer; CUxD 2.3.3; CUxD Highcharts 1.4.5; XML-API 1.20; HQ WebUI 2.5.4; Programme drucken 1.2a; E-Mail 1.6.7c

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 4245
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von uwe111 » 14.03.2018, 22:56

shamen7777 hat geschrieben:Wieso denkst du, dass die nicht auf 868 MHz senden?
Also ich vermute, dass er das nicht gemeint hat.

Sondern das seine Antwort für Deine letzte Aussage gedacht war:
shamen7777 hat geschrieben: Es sollte also kein Problem sein, diese Rollladen über einen CUL Stick zu steuern.
Ich kenne mich mit Deinen Rolläden leider nicht aus, aber auch wenn die Geräte auf einer Frequenz von 868MHz kommunizieren bedeutet es nicht automatisch, dass der CUL das Protokoll versteht bzw. überhaupt verstehen kann.
An der Frequenz alleine kannst Du sowas nicht erkennen.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.5, SSH KeyDir

Benutzeravatar
shamen7777
Beiträge: 79
Registriert: 01.06.2015, 19:27
Wohnort: Bergheim, Großraum Köln

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von shamen7777 » 15.03.2018, 13:47

Gut, dass das Protokoll nicht gelesen werden kann, da stimme ich zu. Das hätte dann vielleicht etwas anders formuliert sein können. Dann werde ich mir vielleicht mal einen CUL Stick für 868 MHz bei einem bekannten ausleihen und veruschen, ob ich hier das Protokoll der Funkmodule lesen kann und dies auch der CUL Stick beherrscht. Es hätte ja sein können, dass hier jemand die Dachfenster hat und hat diese auch mit dem CUL Stick in seine HM integriert.

Ich probiere es dann und werde dann berichten.
MfG

Mirko

Homematic Komponenten:
CCU2 FW 2.49.18, geplant Homeputer; CUxD 2.3.3; CUxD Highcharts 1.4.5; XML-API 1.20; HQ WebUI 2.5.4; Programme drucken 1.2a; E-Mail 1.6.7c

Benutzeravatar
shamen7777
Beiträge: 79
Registriert: 01.06.2015, 19:27
Wohnort: Bergheim, Großraum Köln

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von shamen7777 » 20.03.2018, 11:10

Ich habe nun einen CUL Stick für 868MHz zum Probieren gehabt. Zuerst wurde nichts angezeigt im Statusfenster. Noch mal eine Suche nach der Fernbedienung für das Roto Fenster gesucht und dann herausgefunden, dass es hier zwei Varianten gibt, eine für 433MHz und eine für 868MHz. Bei meiner ersten Suche habe ich nur die 868MHz Versin gefunden. Nachdem ich den CUL auf 433MHz eingestellt habe wurden Codes empfangen fon der Fernbedienung. Leider wurde aber immer wieder ein neuer Code angezeigt, somit verwendet Roto ein Rolling-Code System und das kann HM nicht wiederspiegeln.

Ich entschuldige mich bei dir cmjay, aber die Wortwahl hätte anders sein können. NAch meiner ersten Suche habe ich halt eindeutige Hinweise gefunden, dass die Roto Fenster auf 868MHz senden.

Habe mir dann auch mal die Platine der Steuerung angeschaut und untersucht, ob es eventuell einen anderen Weg geben könnte diese FEnster mit HM zu steuern, aber dies scheitert wohl daran, dass der dort verbaute Microcontroller alles vereint. Er empfängt ungefiltert die Siganle und interpretiert sie richtig und gibt dann die entsprechende Impulse auf die Steuerung aus. Es wird ein H-Brücken.Relais verwendet, was die Drehrichtung umkehrt. Es gibt eine Strommessung, wenn der Motor in die Endanschläge fährt und Mircocontroller schaltet dann das Relais wieder ab. Somit ist es sehr schwer in die Steuerung mit HM einzugreifen, vor allem immer die Position des Rollos zu wissen. Der Motor kommt ganz ohne Endschalter aus, da ja die Abschlatung über die Stromaufnahme kommt.

Schade das Roto es bei den Fenstern so gelöst hat. Ich werde auf jeden FAll noch mal in Ruhe über die Sache nachdenken und vielliecht gibt es einen Weg. Dann werde ich in hier beschreiben.
MfG

Mirko

Homematic Komponenten:
CCU2 FW 2.49.18, geplant Homeputer; CUxD 2.3.3; CUxD Highcharts 1.4.5; XML-API 1.20; HQ WebUI 2.5.4; Programme drucken 1.2a; E-Mail 1.6.7c

achim42
Beiträge: 2
Registriert: 06.01.2021, 17:50
System: CCU
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von achim42 » 08.01.2021, 01:02

Bin eben erst auf den Foreneintrag gestossen.
Denke es handelt sich um diese Rolläden: Roto Außenrollladen Solar Funk ZRO SF Generation 3
Und die Fernsteuerung: Roto Handsender Solar Rollladen-ZEL STG HS 1 RT2 SF

Suche seit Tagen nach Lösungen meine Somfy Rolläden und eben diese Roto in eine smarte Lösung zu integrieren.
Nebenbei: beides 433MHz.
Bei den Somfy's wurde ich fündig: nanoCUL. Das Protokoll ist im Web zu finden, studiert und verstanden. Ist eins, das bei jedem Senden einen neuen Zähler haben will. Aber über einen nanoCUL, eingebunden unter CUxD, HomeMatic, bin ich sehr zuversichtlich.

Falls du bei dem Roto die Kommunikation mitgeschnitten hast und das nicht ganz seltsam aussieht dann könnten wir ja zusammen versuchen hinter die Struktur zu kommen und möglicherweise kann man eine reine SW Lösung analog zur Somfy Herangehensweise bauen.

Kannst dich ja mal melden und wir tauschen uns aus.

chka
Beiträge: 2067
Registriert: 13.02.2012, 20:23
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von chka » 08.01.2021, 06:55

Somfy hat verschiedene Protokolle, zu RTS wirst du bestimmt fündig hier :roll:
Debmatic - CuL V2 868mHz- CuxDemon - PioTek Tracker - Velux und Somfy Anbindung- io.Broker aufm ESX 6.7
Keine Support PNs Danke!

achim42
Beiträge: 2
Registriert: 06.01.2021, 17:50
System: CCU
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von achim42 » 09.01.2021, 15:42

Moin.
Habe das Thema nun ausgiebig durchleuchtet und will anderen Zeit sparen.
Resümee: Zeitverschwendung.

Begründung:
Die Verschlüsselung geschieht über einen Kodierchip HCS301 im Sender. Der Algorithmus ist Keeloq.
Mit solchen Sende-/Empfangskombinationen wurden früher (heute wird dieses einfache Verfahren wohl nicht mehr angewandt) u.a. Fahrzeugtüren gesichert.
Im Web findet man alles: Wikipedia, den Algorithmus (sogar bei github in C), Datenblatt zum HCS301, eine wissenschaftliche Beschreibung zum Entschlüsseln (zB A practial attack on KeeLoq, oder Physical Cryptanalysis of KeeLoq Code Hopping Applications).
Es haben sich auch bereits einige an die Aufnahme des Funkprotokolls gamacht (Signalduino) und das für UP, DOWN, STOP ins Web gestellt:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,91244.45.html
Das Protokoll ist also schon im Prinzip klar - nur Kommandos können nicht gesendet werden da derzeit die Verschlüsselung nicht ohne Hardware erreicht werden kann.

Bei der Verschlüsselung wird ein interner manufacturer's code verwendet den man vermutlich - weil Rollos so uninteressant sind - nicht mal im Darknet finden wird. Ohne den kommt man nicht weiter.
In den wissenschaftlichen Artikeln (bin Mathematiker) wird ganz verständlich was man machen müsste. Der notwendige Aufwand an Hardware und Programmiererfleißarbeit rechtfertigt aber eine weitere Beschäftigung mit dem Thema nicht.

Ergänzung, auch wenn's frustrierend ist:
Dass zB Mediola diese Rollos in ihre Lösung aufnehmen wird, erwarte ich nicht. Sie müssten dann auch einen Kodierchip in ihre Hardware einbauen. :-(
Solange kein Hersteller eine Lösung analog zum "Becker Centronic USB Stick" (auf dem dann so ein HCS301 sitzt, mit Roto manufacturer code) anbietet, ist das m.M. nach Zeitverschwendung.

Fonzo
Beiträge: 3941
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von Fonzo » 09.01.2021, 16:21

achim42 hat geschrieben:
09.01.2021, 15:42
Ergänzung, auch wenn's frustrierend ist:
Dass zB Mediola diese Rollos in ihre Lösung aufnehmen wird, erwarte ich nicht. Sie müssten dann auch einen Kodierchip in ihre Hardware einbauen.
Wieso Becker Motoren werden doch von einem AIO Gateway V6 oder älteren Modellen von sich aus unterstützt, steht auch so in der Beschreibung bei ELV. Da musst man also gar nichts groß machen, Roto lässt sich da ansteuern.

Antworten

Zurück zu „CUxD“