Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

achim42
Beiträge: 3
Registriert: 06.01.2021, 17:50
System: CCU
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von achim42 » 24.01.2021, 01:00

Die Antwort von Fonzo trifft auf die Rollläden "Roto Außenrollladen Solar Funk ZRO SF", um die es geht, nicht zu.
Mediola hat auf die Anfrage, ob diese steuerbar wären, nicht geantwortet. Bei ELV steht zu diesem Modell nichts.

Falls doch Roto seinen manufacturer key mit Mediola geteilt hätte und Mediola die Keeloq Verschlüsselung via Software implementiert hätte: wäre dann eine Lösung. Das bestätigt aber derzeit keiner von Beiden.
Solange das niemand zusichern kann, geht's nur über einen Hardwareeingriff.

Wie man mit einem HM-MOD-Re-8-Modul für ca. 20€ je Rolladen und ein wenig löten die Rollläden aber in Homematic bekommt, kann man hier
https://forum.fhem.de/index.php?topic=7 ... msg1121644 nachlesen.

Fonzo
Beiträge: 4094
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Roto Solar Funk Dachfenster mit CUL Stick

Beitrag von Fonzo » 24.01.2021, 07:42

achim42 hat geschrieben:
24.01.2021, 01:00
Die Antwort von Fonzo trifft auf die Rollläden "Roto Außenrollladen Solar Funk ZRO SF", um die es geht, nicht zu.
Mediola hat auf die Anfrage, ob diese steuerbar wären, nicht geantwortet. Bei ELV steht zu diesem Modell nichts.
Ich persönlich habe mich mit der Antwort auch nicht direkt auf das Modell "Roto Außenrollladen Solar Funk ZRO SF" bezogen, sondern auf Deine ausgiebige Untersuchung des Themas bzw. des Rollladens. Ich kenne das Modell selber nicht, aber wenn Du im Rahmen Deiner umfassenden Untersuchung offensichtlich festgestellt hast, dass dort ein Becker Antrieb benutzt wird und dieser über Becker Centronic angesteuert wird, dann lässt sich auch dieses Modell definitiv mit einem AIO Gateway V5 oder auch AIO Gateway V6 Mini ansteuern, da AIO Gateways Becker Centronic unterstützten.
Was für ein genauer Antrieb (Modell) von Becker ist denn jetzt in dem Außenrollladen verbaut? Das ist doch letztlich entscheidend dafür um zu wissen ob sich das nun definitiv ansteuern lässt oder eben nicht.
achim42 hat geschrieben:
24.01.2021, 01:00
Falls doch Roto seinen manufacturer key mit Mediola geteilt hätte und Mediola die Keeloq Verschlüsselung via Software implementiert hätte: wäre dann eine Lösung. Das bestätigt aber derzeit keiner von Beiden.
Solange das niemand zusichern kann, geht's nur über einen Hardwareeingriff.
Ich verstehe nicht was Du immer mit Software Implementierung hast, das hat doch mit der Software rein gar nichts zu tun, das ist eine Hardware Frage, ob diese das eben unterstützt oder eben nicht. Sowohl Homematic IP als auch Becker Centronic werden auf Hardware Ebene verschlüsselt bzw. angesteuert. Ein AIO Gateway hat sowohl Homematic IP als auch Becker Centronic auf Hardware Ebene verbaut bzw. die entsprechenden Funkprotokolle werden vom Funkgateway unterstützt, eine Software macht hingegen nichts anderes als dem passenden AIO Gateway ein Befehl zu senden, dass dies dann Becker Centronic oder eben z.B. Homematic IP schalten soll.

Wenn Du irgendwas selber auf Hardware Ebene lösen willst steht Dir das ja frei.
Allerdings hast Du ja selber die Schlussfolgerung gezogen
achim42 hat geschrieben:
09.01.2021, 15:42
Solange kein Hersteller eine Lösung analog zum "Becker Centronic USB Stick" (auf dem dann so ein HCS301 sitzt, mit Roto manufacturer code) anbietet, ist das m.M. nach Zeitverschwendung.
Wenn Du also nicht Deine Zeit verschwenden willst, würde ich dann einfach ein Gateway nutzten, das Becker Centronic auf Hardware Ebene unterstützt. Wenn Du Becker Centronic eben zusammen mit Homematic IP nutzten willst, ist dies z.B. mit einem AIO Gateway V6 Mini möglich.

Antworten

Zurück zu „CUxD“