LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

MikeEcho
Beiträge: 19
Registriert: 07.03.2018, 11:48

LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von MikeEcho » 07.03.2018, 12:25

Moinsen!

Voraussetzungen:
  • CCU2
    HM-CC-RT-DN
    TX29DTH-IT
Alle Geräte sind in der CCU2 angelegt und funktionieren soweit. Ich würde nun gerne die Temperatur eines TX29DTH-IT für die Raumtemperaturmessung eines HM-CC-RT-DN nutzen. Wenn ich versuche sie zu verlinken, dann erscheint keiner der als HM-Geräte in die CCU2 angebundenen TX29DTH-IT als Linkpartner.

Was mache ich falsch? Hat jemand einen Tipp?

Gruss
DocPepper

Xel66
Beiträge: 4311
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von Xel66 » 07.03.2018, 12:34

MikeEcho hat geschrieben:Wenn ich versuche sie zu verlinken...
Direktverknüpfungen lassen sich nur unter Geräte anlegen, die das gleiche Protokoll benutzen. Also HM-klassisch mit HM-klassisch, HM-IP mit HM-IP, und wired mit wired. Ich vermute mal, dass Du den Fremdsensor per CUxD angebunden hast, dort gehen keine Direktverknüpfungen, weil HM-Aktoren kein fremdes Protokoll "sprechen". Eine Verbindung muss immer per Programm über die CCU laufen. Das lässt sich aber im Falle der Thermostate nicht so einfach realisieren. Hierfür musst Du Homematic-Sensoren benutzen.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

MikeEcho
Beiträge: 19
Registriert: 07.03.2018, 11:48

Re: LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von MikeEcho » 07.03.2018, 12:42

Hey Xel66,

danke für die Antwort. Ja, ich nutze CUxD. Ich war der Meinung, dass CUxD der CCU ein Homematic Gerät vorgaukelt!? In FHEM wird das über ein virtuelles Device geregelt, ich dachte, so etwas in der Art ginge auch bei der CCU2

DocPepper

Xel66
Beiträge: 4311
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von Xel66 » 07.03.2018, 13:05

MikeEcho hat geschrieben:In FHEM wird das über ein virtuelles Device geregelt, ich dachte, so etwas in der Art ginge auch bei der CCU2
Das sind zwei Paar Schuhe. Auch in der CCU ist dieses ein CUxD-Device (Gerät mit anderem Kommunikationsprotokoll). Eine Direktverknüpfung ginge auch mit FHEM nicht. Direktverknüpfungen sind Funkverbindungen der Geräte untereinander. Das geht aber nur, wenn beide die gleiche Sprache (Protokoll) sprechen. Ist dieses nicht der Fall, benötigt man einen Übersetzer (in dem Fall die CCU). Laut Datenpunktdokumentation kann auf die Isttemperatur nur lesend zugegriffen werden. Das kann aber nicht ganz die Wahrheit sein, denn Verbindung (Direktverknüpfung) mit einem Wandthermostat wird ja die Isttemperatur von diesem an das Heizkörperthermostat übermittelt.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

MikeEcho
Beiträge: 19
Registriert: 07.03.2018, 11:48

Re: LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von MikeEcho » 07.03.2018, 13:22

Xel66 hat geschrieben:
MikeEcho hat geschrieben:(...) Direktverknüpfungen sind Funkverbindungen der Geräte untereinander. Das geht aber nur, wenn beide die gleiche Sprache (Protokoll) sprechen. Ist dieses nicht der Fall, benötigt man einen Übersetzer (in dem Fall die CCU). (...)
Da hast Du natürlich recht. Das hatte ich nicht bedacht.

Allerdings ist der Channel 1 des HM-CC-RT-DN in der CCU2 als Empfänger ausgewofen. Das Ziel wäre also, die Temperatur des TX29DTH-IT an diesen Empfänger zu senden.

Da es in FHEM geht, denke ich, dass es in der CCU2 auch geht. Hoffe ich. ^^ Evtl. ist es auch ein anderer Channel...

OiledAmoeba
Beiträge: 10
Registriert: 08.01.2013, 12:25

Re: LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von OiledAmoeba » 07.03.2018, 13:47

Das geht mit der CCU leider nicht. In FHEM wird das IO-Device "missbraucht" um so zu tun, als sei es eine echte HM-Hardware. So wird aus der "Zentrale FHEM" funktechnisch zum Beispiel ein HM-TC-IT-WM-W-EU. Dann kannst du den Kanal 1 auch peeren und der HM-CC-RT-DN nimmt dann auch von dem virtuellen Thermostat die Temperatur an.
Das ist nicht ganz unempfindlich und extremst vom Timing abhängig, das kann die CCU einfach nicht leisten...
Und von dem virtuellen Peering zwischen CUL und Heizung bekommt die CCU auch nix mit. Sind halt keine echten Devices und die CCU liest auch nicht regelmäßig die Register aus den bekannten Devices (dann könnte sie erfahren, dass da eine "Direktverknüpfung" existiert)...

Bei mir ist es auch so: Für alles ist die CCU zuständig, aber die Temperatur schickt FHEM über den CUL an die Heizungen. (Dafür muss der Kanal 1 der Heizung dann in FHEM noch mal über den CUL existieren.)

Ist ne Krücke, aber geht...

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk

MikeEcho
Beiträge: 19
Registriert: 07.03.2018, 11:48

Re: LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von MikeEcho » 07.03.2018, 13:57

OiledAmoeba hat geschrieben:(...) Bei mir ist es auch so: Für alles ist die CCU zuständig, aber die Temperatur schickt FHEM über den CUL an die Heizungen. (Dafür muss der Kanal 1 der Heizung dann in FHEM noch mal über den CUL existieren.) (...)
Okay, das scheint der Ansatz zu sein. Hast Du da ein HowTo? Das würde mir die Arbeit an der Krücke extrem vereinfachen.


Allerdings verstehe ich dann die Seite 75 ff. des cuxd-Manuals offensichtlich falsch. Beschreibt das nicht genau meine gewünschte Anwendung?

OiledAmoeba
Beiträge: 10
Registriert: 08.01.2013, 12:25

Re: LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von OiledAmoeba » 07.03.2018, 14:17

Bin gerade noch in der Firma. Kann dir heute abend ein paar Zeilen zusammenschreiben

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk

MikeEcho
Beiträge: 19
Registriert: 07.03.2018, 11:48

Re: LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von MikeEcho » 07.03.2018, 14:18

OiledAmoeba hat geschrieben:Bin gerade noch in der Firma. Kann dir heute abend ein paar Zeilen zusammenschreiben
Klasse, danke!

OiledAmoeba
Beiträge: 10
Registriert: 08.01.2013, 12:25

Re: LaCrosse & HM-CC-RT-DN

Beitrag von OiledAmoeba » 08.03.2018, 01:11

So, da bin ich wieder. Hat a bissl länger gedauert, sorry.

Gegeben (bei mir):

System:
CCU2 mit CUxD
NAS mit laufender (wichtig: 24/7!) FHEM-Installation
LaCrosseReader...irgendwas... (der Arduino) an CCU2 mit dem angepassten Sketch hier aus dem Forum
nanoCUL an FHEM (da das Timing extrem wichtig ist, den CUL mit der TSCUL-Firmware flashen!)
Die Schnittstelle CCU2 <-> FHEM macht das Modul HMCCU (die Temp-Daten aus CUxD müssen ja nach FHEM)
Heizung:
TFA Dostmann IT+30.3187.IT
HM-CC-RT-DN

Ich versuche mich jetzt kurz zu halten, ist ja ein FHEM-Thema und hier das HomeMatic-Forum ;-) (Falls unerwünscht, bitte moderieren)

Wie bereits geschrieben, kann die CCU2 keine emulierten Geräte als physische Geräte verwalten. Da kann leider auch Uwe mit seinem genialen CUxD nix ändern. Daher der folgende Umweg:

(Es geht auch etwas einfacher, aber mein NAS hatte gerade nur einen USB frei, sonst könnte man auch den LaCrosseReader an FHEM koppeln.)
  1. Das Thermostat wird in CUxD angelegt (meiner kann Temp und Feuchte, daher hier Typ 12) und der Heizungsregler wird mit der CCU2 gepairt.
    In FHEM den CUL gemäß Wiki (TSCUL) anlegen und
  2. ich habe mir noch virtuelle CCU (VCCU) angelegt.
  3. Verknüpfung CCU2 zu FHEM über das Modul HMCCU anlegen und die Devicelist holen.
  4. Den Thermostaten in FHEM als HMCCUCHN anlegen (geht auch als Device, aber Channel reicht)
  5. Aus der CCU2 die HmID auslesen (/var/ids sollte es eigentlich sein) und in FHEM in der VCCU speichern (nur der Teil nach 0x)
  6. Die VCCU in den Pairingmodus versetzen (hmPairForSec) und ebenfalls an der Heizung das Pairing auslösen (Boost gedrückt halten)
    Wenn's geklappt hat, ist die Heizung nun auch in FHEM angelegt. Solange FHEM und CCU2 dieselbe HmID benutzen, kann das Gerät nun von beiden angesprochen werden.
  7. Und zum Schluss legst Du nach dem FHEM-Wiki (Seite HM-CC-RT-DN, ganz unten) noch weitere virtuelle CCUs an, verknüpfst die mit dem Thermostaten (aus 4.) peerst den neuen virtuellen Kanal mit der Heizung und über die definierten at oder notify bekommt er die Temp geliefert.
"Schon" spricht der HM-CC-RT-DN LaCrosse ;-)

Hinweis: Fällt die Übertragung mehrfach hintereinander aus, fällt der HM-CC-RT-DN wieder auf den internen Thermostaten zurück. Ich habe mir daher ein at gebaut, dass die virtuelle Temperatur, ob geändert oder nicht, alle 2:30 Minuten aktualisiert.

Antworten

Zurück zu „CUxD“