Timer der RaspberryMatic nach Update futsch

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
mfahs
Beiträge: 271
Registriert: 18.01.2011, 00:06

Timer der RaspberryMatic nach Update futsch

Beitrag von mfahs » 02.04.2018, 00:50

Hallo zusammen und nochmals frohe Ostern!

Ich bin mir nicht sicher, ob die Ereignisse zusammenhängen, aber ich denke mir, dass ich trotzdem kurz schildere, was passiert ist:

- auf meiner RaspiMatic hatte ich bisher ausschließlich CUX-Timer genutzt, weil seinerzeit auf der CCU1 das interne Zeitmodul ja bekanntermaßen etwas problematisch war.
- Samstag habe ich zunächst ein Update auf die neueste Version der RaspberryMatic durchgeführt
- anschließend habe ich etwa 90% der CUX-Timer auf das interne Zeitmodul umgestellt, weil das ja nun mittlerweile funktionieren soll.

Bis heute (Sonntag) Vormittag wurden auch definitiv diverse zeitgesteuerte Programme korrekt aufgerufen.
Gegen Mittag habe ich dann die neue CUxD-Version installiert. Es gab keine auffälligen Probleme dabei.

Heute Nachmittag fiel mir dann auf, dass ein Programm, das stündlich läuft, seit einigen Stunden nicht mehr aufgerufen worden war.
Bei genauerem Hinsehen stellte ich dann fest, dass in sämtlichen Programmen, die durch interne (!) Zeitmodul-Events aufgerufen werden, die Einträge für das interne Zeitmodul komplett fehlten! Die Programme, die durch CUxD-Timer aufgerufen werden, waren noch komplett.

Ich habe keine Idee, wer da Amok gelaufen ist. Ich habe jetzt wieder alle Aufrufe des internen Zeitmoduls eingetragen und werde das beobachten.
Wenn ich die Ereignisse so betrachte, passt die Installation der neuen CUxD-Version in das Schema. Aber dass die Installation das Problem verursacht haben soll mag ich nicht so recht glauben...


Grüße
Martin

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3749
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Timer der RaspberryMatic nach Update futsch

Beitrag von uwe111 » 02.04.2018, 10:33

Hallo Martin,

Mit dem CUxD Update hat das jetzt nicht direkt zu tun.
mfahs hat geschrieben:Gegen Mittag habe ich dann die neue CUxD-Version installiert. Es gab keine auffälligen Probleme dabei.
Nach der Installation von AddOns führt die CCU automatisch einen Neustart aus. Hattest Du Dich nach der Neukonfiguration der Timer ordnungsgemäß von der CCU abgemeldet? Wenn nicht, dann könnte das die Ursache für den Verlust Deiner Neukonfiguration sein.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.2.0, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

mfahs
Beiträge: 271
Registriert: 18.01.2011, 00:06

Re: Timer der RaspberryMatic nach Update futsch

Beitrag von mfahs » 02.04.2018, 12:40

Moin Uwe,

Ich kann mir das auch nicht vorstellen - vergleichbares ist mir bei den endlos vielen CUxD-Updates, die ich in den letzten 6 Jahren installiert habe, noch nie passiert...

Andererseits könnte ich schwören, dass ich mich korrekt abgemeldet hatte, da ich um die Gefahr ja weiß [emoji4]

Aber das halte ich aktuell auch für die einzige Erklärung des Problems. Solange die Einträge für das interne Zeitmodul jetzt dauerhaft vorhanden bleiben, ist ja auch alles gut...

Frohe Rest-Ostern noch!


Grüße
Martin

Antworten

Zurück zu „CUxD“