Zeitbasis der Messwerte in Highcharts

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
BitMac
Beiträge: 32
Registriert: 27.11.2015, 09:51

Zeitbasis der Messwerte in Highcharts

Beitrag von BitMac » 08.10.2018, 11:32

Ich benutze HighCharts, z.B. um den DutyCycle und die Außentemperatur zu loggen und anzuzeigen.
Die Abtastrate des DutyCycles hab ich ja im Griff, indem ich das entsprechende Script eben nur alle x Minuten laufen lasse.
Aber die Abtastrate des Aussensensors HM-WDS10-TH-O kann man ja nicht einstellen. Keine Ahnung wie oft die CCU Werte abholt.
Aber kann man irgendwie beeinflussen, wie oft ein Messwert ins Logfile geschrieben wird ? Ich möchte eigentlich nur die Größe des Logfiles
nicht unnötig groß machen. Es würde z.B reichen, wenn bei der Aussentemperatur nur alle 30min ein Messwert gespeichert wird.

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3740
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Zeitbasis der Messwerte in Highcharts

Beitrag von uwe111 » 08.10.2018, 14:39

BitMac hat geschrieben:
08.10.2018, 11:32
Aber kann man irgendwie beeinflussen, wie oft ein Messwert ins Logfile geschrieben wird?
Nein, kann man nicht.

Der HM-WDS10-TH-O sendet seine Daten, wenn er es für notwendig hält. Die CCU hat darauf keinen Einfluß.
BitMac hat geschrieben:
08.10.2018, 11:32
Ich möchte eigentlich nur die Größe des Logfiles nicht unnötig groß machen.
Du könntest per Script die mittels DEVLOGMOVE= abgelegten alten Logfiles nach Deinen Anforderungen entsprechend verkleinern.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.2.0, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

BitMac
Beiträge: 32
Registriert: 27.11.2015, 09:51

Re: Zeitbasis der Messwerte in Highcharts

Beitrag von BitMac » 08.10.2018, 20:27

Ok, Vielen Danke für die prompte Antwort.
Als workaround könnte ich doch die Temperatur des Aussensenors in eine Variable schreiben.
Diese Variable weise ich dann timergesteuert über ein Script einem CuxD-Gerät zu.
Statt den Sensor direkt zu loggen, logge ich dann die Variable.
Schon hab ich die Abtastrate im Griff.

Viele Grüße
Andreas

Antworten

Zurück zu „CUxD“