Frage zu SYSLOGFILENAME SYSLOGMOVE SYSLOGMOVEDAILY

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
harvey
Beiträge: 73
Registriert: 01.12.2013, 13:19

Frage zu SYSLOGFILENAME SYSLOGMOVE SYSLOGMOVEDAILY

Beitrag von harvey » 05.06.2019, 20:31

Hallo @ CUXD,

SYSLOGFILENAME verstehe ich, zeigt auf /var/log/messages und kann damit aus dem aktuellen syslog auslesen, OK.

Das busybox/syslogd schreibt in diese Datei und kann entsprechend der Konfiguration in /etc/init.d/S07logging auch rotieren
in messages.0. Auch verstanden und OK.

Nun die Fragen:
- gehe ich recht in der Annahme, dass die CUXD Logausgaben (cuxd-log, syslog, ...) zuerst eine messages UND DANN
eine messages.0 lesen
ODER
- wird lediglich genau nur die eine Datei SYSLOGFILENAME=/var/log/messages gelesen und nie eine rotierte Datei?

Ändert sich das Verhalten bei z.B. SYSLOGMOVE=/usr/local/logs dahin, dass dann zusätzlich zu SYSLOGFILENAME eine
bestimmte Zeit (wie lange denn?) die Dateien aus SYSLOGMOVE/messages.YYYYMMDD-HHMM zusätzlich gelesen werden?

Was hat es mit dem SYSLOGMOVEDAILY auf sich, wird denn nicht täglich? die messages.0 verschoben?

Aktuell erscheint es bei raspberrymatic so, dass die /var/log/messages nur 200KB groß wird mit einem rotate, das langt
teilsweise nur wenige Stunden. Damit sind allerdings mit CUXD gelogte Infos aus Scripten praktisch unbrauchbar.
Sinnvoll erscheint schon die cuxd-loganzeige über einige Tage (vielleicht sogar länger?).
Dies wäre mit einem neuen Parameter SYSLOGKEEPDAYS=xxx, der bei gesicherten messages.YYYYMMDD-HHMM Dateien
die Ausgabe der aktuellen SYSLOGFILENAME Datei und der passenden Dateien aus dem SYSLOGMOVE Verzeichniss bis zu
dem SYSLOGKEEPDAYS ausgibt und ältere Dateien löscht.

Nur so eine Frage und Diskussionsgrundlage.
Vielen Dank für die ganze Arbeit!!!

ciao
Harvey
Homematic raspberrymatic, iobroker, Asksinpp und Arduinos - rund 40 Geräte

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3902
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Frage zu SYSLOGFILENAME SYSLOGMOVE SYSLOGMOVEDAILY

Beitrag von uwe111 » 11.06.2019, 17:27

Hallo Harvey,
harvey hat geschrieben:
05.06.2019, 20:31
- gehe ich recht in der Annahme, dass die CUXD Logausgaben (cuxd-log, syslog, ...) zuerst eine messages UND DANN
eine messages.0 lesen
Ja.
harvey hat geschrieben:
05.06.2019, 20:31
Ändert sich das Verhalten bei z.B. SYSLOGMOVE=/usr/local/logs dahin, dass dann zusätzlich zu SYSLOGFILENAME eine
bestimmte Zeit (wie lange denn?) die Dateien aus SYSLOGMOVE/messages.YYYYMMDD-HHMM zusätzlich gelesen werden?
Nein.
harvey hat geschrieben:
05.06.2019, 20:31
Was hat es mit dem SYSLOGMOVEDAILY auf sich, wird denn nicht täglich? die messages.0 verschoben?
Nein, /var/log/messages sollte dann zusätzlich beim Tageswechsel verschoben werden.
harvey hat geschrieben:
05.06.2019, 20:31
Aktuell erscheint es bei raspberrymatic so, dass die /var/log/messages nur 200KB groß wird mit einem rotate, das langt
teilsweise nur wenige Stunden. Damit sind allerdings mit CUXD gelogte Infos aus Scripten praktisch unbrauchbar.
Dann wird entweder zuviel geloggt, oder die Dateigröße für das Logfile ist zu gering definiert.
Vielleicht kann man das bei RaspberryMatic vergrößern?

Andererseits kannst Du mittels CUxD-System.Exec über den Datenpunkt WRITE_FILE aus Deinen HM-Scripts auch Daten zum Loggen in beliebige Files auf der CCU schreiben. Es muss ja nicht alles in /var/log/messages stehen.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.3.1, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

Antworten

Zurück zu „CUxD“