Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
chrimu
Beiträge: 48
Registriert: 18.08.2012, 17:10

Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von chrimu » 07.08.2019, 00:20

Hallo Homematiker und CuxDler,

Im gibt es eine Beschreibung wie Becker Centronic Antriebe (i.e. Roto Dachfenster) mittels des Becker Centronic USB Stick zu steuern wären. https://forum.fhem.de/index.php/topic,53756.165.html
https://www.markisen-kauf.de/Sonnenschu ... k-V2.html

Das geschieht dort über ein Python script. https://github.com/ole1986/centronic-py

Nach allem Lesen bin ich mir recht sicher, dass der Stick -mangels Python3- an meiner CCU2 eher nicht funktionieren wird...
Wäre es denkbar diesen Stick per CuxD einzubinden, bzw. über CuxD zu untersützen?
Wenn alle Stricke reissen, und ich den Stick auf eine Synology stecke, und dort Python3 und Centronic-py installiere, gäbe es eine Command-Möglichkeit das Python script von der CCU2 aus auszuführen? Wie wäre denn da die Syntax?

LG,
Christian

Fonzo
Beiträge: 2084
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von Fonzo » 07.08.2019, 06:56

Nur als eine mögliche Alternative kannst Du Dir auch statt der CCU2 ein AIO Gateway V6 Mini anschaffen, das kann sowohl Roto (Becker) als auch Homematic ansteuern und Du must nichst basteln.

mpcc
Beiträge: 528
Registriert: 09.03.2007, 16:38
Wohnort: Eichwalde bei Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von mpcc » 07.08.2019, 09:40

Fonzo hat geschrieben:
07.08.2019, 06:56
Nur als eine mögliche Alternative kannst Du Dir auch statt der CCU2 ein AIO Gateway V6 Mini anschaffen, das kann sowohl Roto (Becker) als auch Homematic ansteuern und Du must nichst basteln.
Hast du das selbst getestet ?
Gruss Marco Pniok
http://www.piotek-smarthome.de, eQ-3 Fachpartner, Joonior Systemintegrator, PEHA EnOcean, Eltako-Partner, Viessmann Vitocontrol200 Partner, HomeMatic, HomeMatic IP, PioTek-Tracker , IP-Symcon, Symbox, IPS-Studio, Wibutler ....

Fonzo
Beiträge: 2084
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von Fonzo » 07.08.2019, 09:53

mpcc hat geschrieben:
07.08.2019, 09:40
Hast du das selbst getestet ?
Mit einem V6 Mini habe ich das selber nicht getestet, das besitze ich selber nicht. Ich nutze noch ein V4+, damit geht das, daher sollte das mit den neueren Gateway Modellen auch funktionieren. Um ganz sicher zu gehen dass das auch funktioniert muss man den genauen Fenstertyp kennen und den dort verbauten Becker Antrieb, dann kann man auch mit der Kompatibilitätsliste sicher prüfen ob das steuerbar ist.

chrimu
Beiträge: 48
Registriert: 18.08.2012, 17:10

Re: Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von chrimu » 07.08.2019, 21:21

Dank'Euch schonmal soweit,

Meine Frage war allerdings schon darauf gerichtet ob man das ohne eine weitere Zentrale zu beschaffen/erlernen/updaten mit der CCU2 und dem Becker-Stick hinbekommt, insbesondere wie man mittels CuxD Command ein Python Script auf einem anderen Server "anstupsen" kann.

Vielleicht noch jemand 'ne Idee?

Servus, Christian.
PS: Nachdem Velux in der Kompatibilitätsliste steht und Roto nicht wird's so wahrscheinlich nicht laufen. Was Roto für Komponenten genau verbaut weiss ich natürlich nicht.

Fonzo
Beiträge: 2084
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von Fonzo » 07.08.2019, 21:54

chrimu hat geschrieben:
07.08.2019, 21:21
Nachdem Velux in der Kompatibilitätsliste steht und Roto nicht wird's so wahrscheinlich nicht laufen. Was Roto für Komponenten genau verbaut weiss ich natürlich nicht.
Wenn müstest Du in der Liste nach Becker suchen und nicht nach Roto, denn Roto verbaut Becker Antriebe. Dort sind dann alle Becker Centronics Antriebe gelistet.

Fonzo
Beiträge: 2084
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von Fonzo » 07.08.2019, 22:05

chrimu hat geschrieben:
07.08.2019, 21:21
Meine Frage war allerdings schon darauf gerichtet ob man das ohne eine weitere Zentrale zu beschaffen/erlernen/updaten mit der CCU2 und dem Becker-Stick hinbekommt, insbesondere wie man mittels CuxD Command ein Python Script auf einem anderen Server "anstupsen" kann.
Machbar ist das schon Du nimmst einen Raspberry setzt dort FHEM auf und schickst einen HTTP Request aus CuxD an den Raspberry. Ob sich der ganze Aufwand allerdings lohnt must Du wissen, der Raspberry zusammen mit dem Becker Centronic USB Stick alleine kosten in der Anschaffung schon mehr als ein AIO Gateway V5 Mini und Du hast noch die Arbeit das alles einzurichten.

Fonzo
Beiträge: 2084
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von Fonzo » 07.08.2019, 22:17

Wenn Du nett fragst findest Du vielleicht sogar hier jemanden der für sein AIO Gateway selber keine sinnvolle Verwendung hat und dies eventuell abzugeben hat oder günstig verkauft.

chrimu
Beiträge: 48
Registriert: 18.08.2012, 17:10

Re: Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von chrimu » 08.08.2019, 20:11

Dank'Dir Fonzo, auch für die nette Weiterreichung...

Allerdings bleibe ich gerne bei "pure HM", und schau jetzt erstmal ob und wie ich mit einem SSH Aufruf des Python Scripts auf der eh vorhandenen Synology was reissen kann. Ich habe den Eindruck da könnte was gehen, nur sind meine Linux und Python Fähigkeiten halt arg begrenzt (freundlich ausgedrückt).

LG,
Christian

chrimu
Beiträge: 48
Registriert: 18.08.2012, 17:10

Re: Roto-Dachfenster neuer Ansatz

Beitrag von chrimu » 01.09.2019, 18:52

Hat letztlich genau so geklappt: Python script mit PySerial auf Synology, Dann Motoren (Dachfenster, Rollos) anlernen und testen bis es aus der Kommandozeile klappt, Dann SSH Aufruf von der CCU2 (siehe "Synology herunterfahren" Thread hier).

Antworten

Zurück zu „CUxD“