absolute Feuchte

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Georgee
Beiträge: 129
Registriert: 22.05.2017, 11:58
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

absolute Feuchte

Beitrag von Georgee » 14.11.2021, 12:08

Hallo,

das Thermostat Device erlaubt, Feuchte anstatt in g/m³ auch in g/kg umrechnen und anzeigen zu lassen.

Diese Funktion vermisse ich bei den Devices, die Temperatur und Feuchte ermitteln, wie z.B. die Technoline und wahrscheinlich viele andere.

Die Umrechnung mit der CUxD internen Funktion würde zu vergleichbaren Ergebnissen führen, die nicht gegeben wären, wenn eine externe Funktion zur Umrechnung aufgerufen wird.

Ich würde mir wünschen, dass die Wahlmöglichtkeit g/m³ oder g/kg realisiert wird. Ist das denkbar?

Vielen Dank und viele Grüße
Georgee
Tinker Board S, aktuelle Version, kleines Funkmodul mit USB-2, USV, ca. 45 Geräte, CUxD, Mail, Programme drucken, ccu-historian mit Highcharts, hm-pdetect

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 4439
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: absolute Feuchte

Beitrag von uwe111 » 14.11.2021, 21:29

Hallo Georgee,
Georgee hat geschrieben:
14.11.2021, 12:08
Die Umrechnung mit der CUxD internen Funktion würde zu vergleichbaren Ergebnissen führen, die nicht gegeben wären, wenn eine externe Funktion zur Umrechnung aufgerufen wird.
Ich verstehe nicht, was Du damit meinst. :roll:
Georgee hat geschrieben:
14.11.2021, 12:08
Ich würde mir wünschen, dass die Wahlmöglichtkeit g/m³ oder g/kg realisiert wird. Ist das denkbar?
Du könntest auch einfach das CUxD (90) Wrapper-Thermostat mittels HMSERIAL an den Sensor koppeln.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.7, SSH KeyDir

Georgee
Beiträge: 129
Registriert: 22.05.2017, 11:58
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: absolute Feuchte

Beitrag von Georgee » 15.11.2021, 12:41

Hallo Uwe,

danke für die Hilfestellung. Aber ich habe den Ratschlag nicht umsetzen können.

Zu 1: Umrechnung Feuchte in abs. Feuchte nutzt in CUxD eine Funktion, die sicherlich über alle CUxD-internen Anwendungen die gleiche ist, daher konsistente Ergebnisse. Nutze ich eine externe Funktion - es gibt ja Vorschläge dafür - sind sicherlich Abweichungen gegeben, daher sind die Daten nicht mehr konsistent.

HMSerial: Ich nutze Technoline TX29DHT, die als CUX Geräte eingerichtet sind, z.B. CUX1200001. Dieses Geräte als HMSerial in eine Wrapper Device (Thermostat) einzufügen gelingt nicht, es wird jedes Mal unknown serial ausgegeben. Mit HM-Geräten gelingt diese Einrichtung auf Anhieb.

Mit dem Wunsch, die Umrechnungsmöglichkeit g/m³ in g/kg im eigentlichen Geräte zu haben, würde auch die "Inflation" an Geräten unterbunden. Jedes Technoline würde nach derzeitigem Stand ein Wrapper Device benötigen, d.h. 2 Geräte, um die abs. Feuchte in g/kg zu erhalten. Bei interner Umrechnung - CUX hat ja die Funktion ohnehin schon in dem Wrapper Device bereitgestellt - würde nur ein Geräte benötigt.

Kannst Du bitte, falls die Lösung Umrechnung im CUX12... nicht möglich ist, einen Hinweise geben, wie ich eine CUX-Serial in das Wrapper Device eingeben kann?

Viele Grüße
Georgee
Tinker Board S, aktuelle Version, kleines Funkmodul mit USB-2, USV, ca. 45 Geräte, CUxD, Mail, Programme drucken, ccu-historian mit Highcharts, hm-pdetect

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 5040
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 932 Mal

Re: absolute Feuchte

Beitrag von Baxxy » 15.11.2021, 14:02

Georgee hat geschrieben:
15.11.2021, 12:41
z.B. CUX1200001. Dieses Geräte als HMSerial in eine Wrapper Device (Thermostat) einzufügen gelingt nicht, es wird jedes Mal unknown serial ausgegeben.
Hmm, klappt bei mir. Das CUX1200001 ist aber nur ein, zum testen angelegtes, "leeres Gerät".
CUxD-Wrapper mit CUxD-Gerät.JPG
Grüße, Baxxy

Georgee
Beiträge: 129
Registriert: 22.05.2017, 11:58
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: absolute Feuchte

Beitrag von Georgee » 15.11.2021, 14:49

Hallo,

nachdem schon einen neuen Beitrag verfasst hatte, sehe ich, dass ich wohl eine "0" beim CUX vergessen hatte. Es klappt jetzt. Vielen Dank, Baxxy.

Dennoch bleibt der Wunsch, um das Aufblähen der Zahl von Geräten wegen nur einer Umrechnung zu vermeiden. Ich nutze derzeit 6 Technoline und will wegen einer Schimmelherausforderung im Keller auf 10 aufstocken, macht für alle zusammen 10 zusätzlich Geräte.

VG
Georgee
Tinker Board S, aktuelle Version, kleines Funkmodul mit USB-2, USV, ca. 45 Geräte, CUxD, Mail, Programme drucken, ccu-historian mit Highcharts, hm-pdetect

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 5040
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 932 Mal

Re: absolute Feuchte

Beitrag von Baxxy » 15.11.2021, 15:14

Ah ja, die böse "0". :wink:

Ich sehe das mit der Anzahl der Geräte nicht so verbissen. Bei mir ist an jedem "Temperatur/Feuchte" - Sensor/Thermostat ein Wrapper-Device angekoppelt.

Vielleicht verrät ja Uwe auch die benutzte Formel und du kannst per Script/SysVar die Berechnungen selbst durchführen.
In der Selbstbau-Abteilung gibt es auch verschiedene Geräte die die abs.Feuchte direkt anzeigen.

Aber grundsätzlich ist die Idee das direkt zu integrieren nicht schlecht. :)

Grüße, Baxxy

klassisch
Beiträge: 3939
Registriert: 24.03.2011, 04:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: absolute Feuchte

Beitrag von klassisch » 15.11.2021, 15:46

Baxxy hat geschrieben:
15.11.2021, 15:14
Vielleicht verrät ja Uwe auch die benutzte Formel und du kannst per Script/SysVar die Berechnungen selbst durchführen.
Hat er schon Anleitung 5.1.2 (01) Temperatur/Luftfeuchtesensor
Baxxy hat geschrieben:
15.11.2021, 15:14
Aber grundsätzlich ist die Idee das direkt zu integrieren nicht schlecht. :)
Dazu braucht man aber den aktuellen Luftdruck, wenn man es korrekt machen möchte. Ansonsten gibt es einen Näherungswert auf Basis von Standardbedingungen

Georgee
Beiträge: 129
Registriert: 22.05.2017, 11:58
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: absolute Feuchte

Beitrag von Georgee » 15.11.2021, 16:06

Hallo,

in der Anleitung 5.1.2 hatte ich wohl gesehen, Uwe hat dies aber schon fertig programmiert in CUxD und kann es dort unmittelbar einsetzen, das würde eine interne Lösung so viel eleganter machen.

Luftdruck ist erforderlich, aber auch schon bei den derzeitigem Umrechnungen, insofern tritt kein zusätzlicher Fehler auf.
Tinker Board S, aktuelle Version, kleines Funkmodul mit USB-2, USV, ca. 45 Geräte, CUxD, Mail, Programme drucken, ccu-historian mit Highcharts, hm-pdetect

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 4439
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: absolute Feuchte

Beitrag von uwe111 » 15.11.2021, 21:48

Georgee hat geschrieben:
15.11.2021, 12:41
Mit dem Wunsch, die Umrechnungsmöglichkeit g/m³ in g/kg im eigentlichen Geräte zu haben, würde auch die "Inflation" an Geräten unterbunden. Jedes Technoline würde nach derzeitigem Stand ein Wrapper Device benötigen, d.h. 2 Geräte, um die abs. Feuchte in g/kg zu erhalten. Bei interner Umrechnung - CUX hat ja die Funktion ohnehin schon in dem Wrapper Device bereitgestellt - würde nur ein Geräte benötigt.
Ich kann mir Deinen Wunsch gerne auf meine Liste schreiben, aber für mich wäre es ein nicht zu unterschätzender Aufwand, diese Funktion bei allen existierenden Sensoren nachzurüsten. Deshalb gibt es das CUxD Thermostat-Wrapper Device, das ohne viel Aufwand an existierende Temperatur/Feuchte Sensoren angekoppelt werden kann.
Georgee hat geschrieben:
15.11.2021, 14:49
Dennoch bleibt der Wunsch, um das Aufblähen der Zahl von Geräten wegen nur einer Umrechnung zu vermeiden. Ich nutze derzeit 6 Technoline und will wegen einer Schimmelherausforderung im Keller auf 10 aufstocken, macht für alle zusammen 10 zusätzlich Geräte.
Die zusätzlichen Geräte sollten keine Probleme machen. Zumal CUxD Geräte auch innerhalb des CUxD Interfaces verkoppelt werden.
Baxxy hat geschrieben:
15.11.2021, 15:14
Vielleicht verrät ja Uwe auch die benutzte Formel und du kannst per Script/SysVar die Berechnungen selbst durchführen.
Ich kann hier gerne meine C-Funktionen für die Umrechnung zur Diskussion stellen. Einen aktuellen Wert für den Luftdruck habe ich natürlich nicht, so habe ich ihn konstant gesetzt. Wenn man davon ausgeht, dass der Luftdruck bei allen zu vergleichenden Sensoren gleich ist, dann sollte das m.E. kein Problem sein. Die beiden Funktionen berechnen gleichzeitig den Taupunkt und die absolute Feuchte.

Code: Alles auswählen

// dew point in °C  (dpX) * 100
// absolute humidity in g/m3 (ahX) * 100
// temp * 100 => t
// hum * 100 => f
void calc_tp_m3(int t,int f,int *dpX,int *ahX) {
  double a,b,e1,e2,x1,x2,x3,tt;
  if (t >= 0) {
    a = 7.5;
    b = 237.3;
  } else {
    a = 7.6;
    b = 240.7;
  }
  tt = t / 100.0;
  x1 = (a*tt)/(b+tt);
  e1 = 6.1078 * exp(x1 * 2.3025851);
  e2 = e1 * (f / 10000.0);
  x2 = e2/6.1078;
  x3 = 0.434292289 * log(x2);
  *dpX = (int) (100 * (b*x3)/(a-x3) + 0.5);
  *ahX = (int) (100 * (216.7*e2)/(273.15+tt) + 0.5);
}

Code: Alles auswählen

// dew point in °C  (dpX) * 100
// absolute humidity in g/kg (ahX) * 100
// temp * 100 => t
// hum * 100 => f
void calc_tp_kg(int t,int f,int *dpX,int *ahX) {
  double m,Tn,sd,d,dt;
  const double p = 1013.2;
  const double A = 6.112;
  if (t >= 0) {
    m = 17.62;
    Tn = 243.12;
  } else {
    m = 22.46;
    Tn = 272.62;
  }
  dt = t / 100.0;
  sd = A * exp(m*dt/(Tn+dt));
  d = sd * (f / 10000.0);
  *dpX = (int) (100 * Tn * log(d/A) / (m - log(d/A)) + 0.5);
  *ahX = (int) (100 * 621.98 * d/(p-d) + 0.5);
}
Wenn jemand dazu Optimierungsvorschläge hat oder Fehler findet, würde ich mich über Kommentare natürlich freuen und kann die Funktionen ggf. auch gerne anpassen. Ich habe diese Formeln hier http://www.wettermail.de/wetter/feuchte.html genutzt.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.7, SSH KeyDir

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 5040
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 932 Mal

Re: absolute Feuchte

Beitrag von Baxxy » 15.11.2021, 22:43

uwe111 hat geschrieben:
15.11.2021, 21:48
Optimierungsvorschläge hat oder Fehler
Ich hatte die Ergebnisse irgendwann mal zwischen den hier im Forum kursierenden Scripten, einigen Selbstbausensoren mit eigener Berechnung und dem CUxD-Wrapper-Device verglichen. Soweit ich mich erinnere gab es da nur minimale Differenzen in der 2.Nachkommastelle.
Also alles im grünen Bereich. :wink:

Grüße, Baxxy

Antworten

Zurück zu „CUxD“