Einschaltzeit bei "Stromstoß" messen

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Xel66
Beiträge: 11830
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 1040 Mal

Re: Einschaltzeit bei "Stromstoß" messen

Beitrag von Xel66 » 10.07.2022, 19:01

HM-Villa hat geschrieben:
10.07.2022, 17:43
Allerdings bezog sich der Vorschlag nur auf die Ermittlung der Betriebsstunden der Poolpumpe in den einzelnen Leistungsstufen.
Was mit dem Betriebsstundendevice ja möglich ist. Für die Berechnung der Umwälzmenge benötigt man aber durchaus wieder ein Script, da man rechnen muss.
HM-Villa hat geschrieben:
10.07.2022, 17:43
Irgendwas muss die Stufen ja aber auch ansteuern.
Nun ja, dieses ist eine rein logische Entscheidung an Hand von Grenzwerten. Das kann die CCU-Firmware durchaus ereignisgesteuert leisten.
HM-Villa hat geschrieben:
10.07.2022, 17:43
Falls wir das Forum über die Maßen abgenutzt haben, bitte ich um Entschuldigung - ich will es gewiss nicht wieder tun.
Ich denke auch nicht, dass das das Grundproblem ist und eine Entschuldigung ist IMHO auch nicht notwendig. Da gibt es durchaus andere Monsterthreads die zwar nicht überflüssig, aber zumindest fehlplatziert sind. Dafür ist ein Forum ja grundsätzlich da. Aber es war eine Zeit lang ein Trend zu verzeichnen, selbst simple logische Aufgaben in zyklisch getriggerten Scripten abzubilden und die ereignisgesteuerte und extrem ressourcenschonende Logik der CCU wurde völlig außen vor gelassen, weil sie einfach (trotz vorhandener Dokumentation) nicht durchschaut war. Nicht umsonst supportet der Hersteller das Scripting nicht, weil man sich da vorzüglich drin verzetteln kann.

Ich behaupte auch nicht, dass die Arbeitsweise der CCU "einfach" ist. Aber sie ist unter Beachtung der dokumentierten Gegebenheiten (mit einer einzigen Ausnahme) strikt logisch und vorhersagbar. Nur die Art des Triggerns und die Abarbeitung der Bedingungsprüfungen ist zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftig und entspricht nicht den menschlichen Erwartungen und schon gar nicht Erfahrungen mit anderen Systemen. Learning by doing ist ohne Beachtung des WebUI-Handbuches oder des Einsteigerthreads ein beschwerlicher Weg und nur bei sehr einfachen Lösungsansätzen erfolgreich. Und manchmal sind Programme einfach trotz korrekter WebUI-Darstellung intern kaputt (durch häufiges Editieren oder Kopieren).

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
458 Kanäle in 136 Geräten und 267 CUxD-Kanäle in 34 CUxD-Geräten:
319 Programme, 319 Systemvariablen und 168 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version: 3.65.8.20220831 + Testsystem: CCU2 2.61.7
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

7thguest
Beiträge: 78
Registriert: 06.02.2015, 21:32
System: CCU
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Einschaltzeit bei "Stromstoß" messen

Beitrag von 7thguest » 10.07.2022, 21:36

Soooo, wieder zu Hause...

Und ich muss gestehen, dass mir das Ganze hier immer wieder durch den Kopf geistert :roll:

Auch wenn das sich hier schon über etliche Seiten hinzieht - ich habe tatsächlich schon einiges gelernt und musste feststellen, dass so ne einfach aussehende Pumpensteuerung schon recht anspruchsvoll ist. Die vorherige Steuerung - wenn Überschuss da, dann an - wenn kein Überschuss, dann aus - war dagegen echt simpel und funktionierte.

Langer Rede kurzer Sinn: Heut ist es den ganzen Tag reibungslos gelaufen. Es besteht derzeit aus einer Kombination aus Programm und Skript.
Die Screenshots dazu sind alle im Anhang...

Und nochmal ausdrücklich - Vielen Dank bis hierher schon an HM-Villa, der sich intensiv und zeitaufwändig mit einem Problem auseinander setzt, welches nicht seins ist :D
Dateianhänge
Volumen.png
Stufe_berechnen.png
Stop_schalten.png
N3_schalten.png
N2_schalten.png
N1_schalten.png
Betriebszeit_Reset.png

Antworten

Zurück zu „CUxD“