Datenbank auf SD-Karte vs SSD

Das Langzeitarchiv für HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
ivo-int
Beiträge: 154
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Datenbank auf SD-Karte vs SSD

Beitrag von ivo-int » 12.04.2021, 21:26

Hallo zusammen

In meinem System ist das CCU-Historian auf einem eigenen Raspberry PI4 installiert. Die Datenbank befindet sich auf der 64GB SD-Karte.

Ist ein Performace Vorteil spürbar wenn die Datenbank auf eine SSD ausgelagert wird?

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 5 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 22 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

Baxxy
Beiträge: 3129
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Re: Datenbank auf SD-Karte vs SSD

Beitrag von Baxxy » 21.04.2021, 00:36

ivo-int hat geschrieben:
12.04.2021, 21:26
Ist ein Performace Vorteil spürbar wenn die Datenbank auf eine SSD ausgelagert wird?
Das kann man nicht so pauschal beantworten.
Die "Leistung" des Historian hängt eher vom verwendeten Host ab. Der Historian "rennt" auf einem richtigen PC einfach schneller als auf einem Raspi.
Nichtsdestotrotz würde ich als Speichermedium für die Datenbank aber immer eine SSD der Micro-SD vorziehen.
An meinem Hauptsystem (normaler Pi3B) wird die Datenbank auf eine SSD (über USB-->SATA Adapter, formatiert mit F2FS) seit 2,5 Jahren gespeichert.
Performancevorteile kann ich da wegen USB2 nicht feststellen. Mir ging es auch eher darum die SD-Karte zu entlasten.

ivo-int
Beiträge: 154
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Datenbank auf SD-Karte vs SSD

Beitrag von ivo-int » 21.04.2021, 08:49

Hallo Baxxy
Baxxy hat geschrieben:
21.04.2021, 00:36
Die "Leistung" des Historian hängt eher vom verwendeten Host ab. Der Historian "rennt" auf einem richtigen PC einfach schneller als auf einem Raspi.
Nichtsdestotrotz würde ich als Speichermedium für die Datenbank aber immer eine SSD der Micro-SD vorziehen.
An meinem Hauptsystem (normaler Pi3B) wird die Datenbank auf eine SSD (über USB-->SATA Adapter, formatiert mit F2FS) seit 2,5 Jahren gespeichert.
Performancevorteile kann ich da wegen USB2 nicht feststellen. Mir ging es auch eher darum die SD-Karte zu entlasten.
Ich danke Dir für die ausführliche Antwort.

Ich betreibe das CCU-Historian schon länger auf einem separaten PI4 mit SD-Karte. Nach dem Update auf Version 2.6.0 stelle ich eine längere Ladezeit der Datenpunkliste fest, so ca. 10-15s. Mit Version 2.5.3 war diese Liste innerhalb von 1-2s da.

Um die lese- und Schreibzyklen auf der SD-Karte zu reduzieren ist eine SSD bestimmt besser. Bei grösseren Datenmengen und Backups bestimmt.

Zur Zeit stelle ich mir die Frage ob ich die frühere Version wieder installieren kann?

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 5 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 22 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

Mathias
Beiträge: 1310
Registriert: 03.11.2010, 10:25
System: CCU
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Datenbank auf SD-Karte vs SSD

Beitrag von Mathias » 22.04.2021, 21:19

Du kannst gerne auf die V2.5.3 zurück gehen. Allerdings ist für mich nicht nachvollziehbar, warum die Datenpunktliste in dieser Version schneller geladen werden sollte. Dort gab es keine Änderungen. Aber Du kannst gerne nochmal berichten.

ivo-int
Beiträge: 154
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Datenbank auf SD-Karte vs SSD

Beitrag von ivo-int » 23.04.2021, 08:19

Hallo Mathias
Mathias hat geschrieben:
22.04.2021, 21:19
Allerdings ist für mich nicht nachvollziehbar, warum die Datenpunktliste in dieser Version schneller geladen werden sollte. Dort gab es keine Änderungen. Aber Du kannst gerne nochmal berichten.
Auch für mich ist das ein Rätsel.

Ich habe jetzt die Version 2.5.3 installiert. In der Tat, die Seite "/historian/index.gy" wird innerhalb Bruchteilen einer Sekunde geladen. Mit der Version 2.6.0 dauerte es ca. 10s, jetzt mit externer SSD, bis die Seite die ersten Datenpunkte anzeigt. Es sieht für mich so aus als ob das Laden der Seite verzögert ist. Wenn die ersten Punkte erscheinen geht es ebenfalls sehr schnell.

Ich hoffe ich konnte das gut umschreiben?

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 5 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 22 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

mawi4de
Beiträge: 99
Registriert: 11.06.2016, 21:53
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Datenbank auf SD-Karte vs SSD

Beitrag von mawi4de » 23.04.2021, 09:50

Hallo,

ich kann bei mir mit einem Raspi 3 und der 2.6.0 gleiches feststellen, bzw. seit ich auf die 2.6.0 beta gegangen bin dauert es länger bis die Hauptseite von Historian am PC aufgebaut wird. Ich werde bei gelegenheit mal zurück auf die letzte Version vor der 2.6.0 wechseln und schauen ob diese schneller im Aufbau ist.

Antworten

Zurück zu „CCU-Historian“