mediola

TV-Sender auf 867,7MHz

AVS 5, FS20 AMS, FS20 AS1, FS20 AS4, FS20 DAP3, FS20 DAV4, FS20 DCRC, FS20 DH20, FS20 DI, FS20 DI10, FS20 DI20-2, FS20 DI20-3, FS20 DI22-2, FS20 DT, FS20 DU, FS20 EAM, FS20 ES1, FS20 ESH, FS20 FG, FS20 FMS, FS20 HGS, FS20 IRP, FS20 KSE, FS20 LD, FS20 LED, FS20 MS-2, FS20 PIRA, FS20 PIRI-2, FS20 PIRI-2 HR, FS20 RBM, FS20 RPT, FS20 RST, FS20 S20, FS20 S20-, FS20 S4, FS20 S4M, FS20 S4U, FS20 S4UB, FS20 S8, FS20 SA, FS20 SA4, FS20 SD, FS20 SH, FS20 SIG, FS20 SM4, FS20 SN, FS20 SPC, FS20 SPIR, FS20 SR, FS20 SS, FS20 ST, FS20 STR, FS20 SU, FS20 SV, FS20 SW, FS20 TC6, FS20 TFK, FS20 TK, FS20 TKS, FS20 TS, FS20 USR1, FS20 UTS, FS20 ZE, FS20 ZPS

Werbung


TV-Sender auf 867,7MHz

Beitragvon Jack01 » 05.10.2017, 11:16

Moin liebes Forum,
seit einiger Zeit habe ich massive Empfangsstörungen bei einem FS20 Empfänger.
Mithilfe des SDR-Empfängers aus dem Beitrag: https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?f=31&t=11087&hilit=sdr konnte ich einen Störer finden. Hier werden morgens und abends TV-Sender übertragen. Bis jetzt konnte ich 2 Sender identifizieren (NDR und RTL). Diese werden sporadisch nacheinander übertragen. Ist das so richtig oder spielt da jemand unerlaubter Weise?
Ich habe nur das Tonsignal identifiziert. Ob auch ein Videosignal übertragen wird, kann ich nicht sagen.

TVEmpfag.jpg

Gruß

Hans-Jürgen
1 x CCU2 und 14 Geräte
Remote Control via HomeDroid und VPN
Jack01
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.02.2017, 18:08

Re: TV-Sender auf 867,7MHz

Beitragvon cmjay » 05.10.2017, 12:02

Das Wasserfalldiagramm zeigt einen Dauer-(Stör-)Sender. Aber wie kommst du darauf, dass das Fernsehsender (NDR, RTL) sein sollen? Wenn überhaupt, dann könnte das ja nur ein per DVB-T2 ausgestrahlter Sender sein. Die DVB-T2 Bänder liegen allerdings bei 470-690MHz und um 700 MHz. Die dürfen auch gar nicht im Band um 868 MHz senden. Das kann es also eigentlich nicht sein.
Ich würde da eine andere Störquelle in Erwägung ziehen, z.B. LTE. Eines der neuen LTE Frequenzbänder (869 - 894 MHz) liegt zumindest sehr nahe bei 868 MHz (aber 867.8 MHz stecken da ja auch nicht drin).
Ob es mit LTE zusammenhängt oder doch eine andere Ursache hat - who knows ...

EDIT:
Diese werden sporadisch nacheinander übertragen....Ich habe nur das Tonsignal identifiziert.

Hab nochmal drüber nachgedacht. Könnten vielleicht auch Amateurfunker sein. Die nutzen teilweise auch dieses Frequenzband.
Nochmal meinen Amateurfunk-Kollegen gefragt: der anmeldefreie Bereich liegt bei 863 - 865 MHz.
https://www.shure.de/support/frequenzen#anmeldefrei
Kann also kein Amateurfunker sein.
Zuletzt geändert von cmjay am 05.10.2017, 13:26, insgesamt 2-mal geändert.
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.

ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU2-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!
cmjay
 
Beiträge: 263
Registriert: 19.09.2012, 10:53
Wohnort: Jottweedee

Re: TV-Sender auf 867,7MHz

Beitragvon Sechserpack » 05.10.2017, 12:17

Bin da nicht so im Thema drin, aber ist das vielleicht ein drahtloser Kopfhörer, der am TV beim Nachbarn hängt? Die funken doch bestimmt auch in dem Bereich...



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Sechserpack
 
Beiträge: 48
Registriert: 26.02.2017, 23:31

Re: TV-Sender auf 867,7MHz

Beitragvon funkleuchtturm » 05.10.2017, 13:35

Die Palette der möglichen Ursachen ist riesig! Es kann direkt eine Störquelle auf der Frequenz sein, es können aber auch Misch- und sog. Kreuzmodulationsprodukte sein, die dann zu scheinbaren Sendern auf der Frequenz führen. TV-Sender senden normalerweise durchgehend und nicht morgens und abends, deshalb tippe ich hier z.B. auf ein störendes Netzteil oder anderes Gerät, was dann zu solchen Mischprodukten führt. Hier kommt man nur durch detektivische Arbeit weiter oder informiert den Stördienst der Bundesnetzagentur. Viel Spass dabei :mrgreen:
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI und den WEATHERMAN
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker
Benutzeravatar
funkleuchtturm
 
Beiträge: 1120
Registriert: 13.06.2011, 16:42

Re: TV-Sender auf 867,7MHz

Beitragvon cmjay » 05.10.2017, 13:52

@Eugen:
Wie dein Alias ja schon andeutet und dein Post belegt, hast du wahrscheinlich etwas tieferen Einblick in die Materie. Kann man aus den Seitenbändern einen hilfreichen Schluss bzgl. des Verursachers ziehen? Naiv hätte ich jetzt mal geraten, dass es sich um eine frequenzmodulierte Störquelle direkt auf der 867.7 MHz Trägerfrequenz handelt. Oder ist das ein klassischer Fall von "Halbwissen führt zu falschen Schlussfolgerungen". :lol:
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.

ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU2-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!
cmjay
 
Beiträge: 263
Registriert: 19.09.2012, 10:53
Wohnort: Jottweedee

Re: TV-Sender auf 867,7MHz

Beitragvon Jack01 » 05.10.2017, 14:01

Da ich ja den Ton über die Lautsprecher meines Computers hören kann, konnte ich genau die Programme identifizieren. Der Ton war ca. 10 Sekunden schneller als das Bild meines Fernsehgerätes (via DVB-S), dass ich dann eingeschaltet habe, um die Sender zu identifizieren.
Da das Signal aber nicht ständig anliegt und die Tatsache, dass es sich um verschiedene Sender handelt, liegt der Verdacht nahe, dass jemand mit einem drahtlosen z. B. Kopfhörer (Tipp von Sechserpack. Dürfen die überhaupt auf der Frequenz dauernd senden?) auf dieser Frequenz arbeitet.
Ich werde mal vorsichtig bei den Nachbarn anfragen.


Gruß

Hans-Jürgen

p.s.
und nochmals vielen Dank an "funkleuchtturm" für den Beitrag mit den SDR-Empfängern
1 x CCU2 und 14 Geräte
Remote Control via HomeDroid und VPN
Jack01
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.02.2017, 18:08

Re: TV-Sender auf 867,7MHz

Beitragvon cmjay » 05.10.2017, 14:36

Ich habe mal interessehalber nach Funk-Kopfhörern gesucht. Die allermeisten arbeiten im 2.4 GHz Band. Die wenigen Modelle (< 5), die ich im 860 MHz ISM SRD Band gefunden habe, arbeiten alle im Bereich 863 - 865 MHz (z.B. Panasonic rpwf950ebs).
Noch ein nützlicher Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Short_Range_Devices
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.

ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU2-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!
cmjay
 
Beiträge: 263
Registriert: 19.09.2012, 10:53
Wohnort: Jottweedee

Re: TV-Sender auf 867,7MHz

Beitragvon Jack01 » 05.10.2017, 15:05

So, habe eben nochmals den SDR-Empfänger eingeschaltet und festgestellt, dass jetzt der Ton von der "ARD"(das Erste) übertragen wird. Es sieht also tatsächlich so aus, als ob jemand in der Nähe das TV-Tonsignal mit irgendeinem Gerät überträgt. Jetzt liegt der Peak allerdings bei 876,370MHz. Einen Zeitversatz des Tones zwischen dem DVB-S Gerät und dem SDR-Empfänger habe ich diesmal allerdings nicht.

Ich bin jetzt leider nicht der Fachmann bezüglich Frequenzen und deren Nutzung. Aber laut der Liste von "cmjay" dürfen Geräte im Bereich von 865 bis 868MHz nur einen Tastgrad von <1% haben. Ist das mit Kopfhörern machbar? Und bei einer max. Sendeleistung von 25mW kann der Sender ja auch nicht sehr weit weg sein. Ich wohne in einem Reihenhaus und habe nur einen direkten Nachbarn. Alle Anderen sind mindestens 30m entfernt.
Werde mich also wie gesagt mal vorsichtig an die Nachbarn wenden.



Gruß

Hans-Jürgen
Dateianhänge
Liste.JPG
1 x CCU2 und 14 Geräte
Remote Control via HomeDroid und VPN
Jack01
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.02.2017, 18:08

Re: TV-Sender auf 867,7MHz

Beitragvon cmjay » 05.10.2017, 15:21

Noch eine Möglichkeit:
Es könnte sich um die erste Harmonische eines 433-434 MHz Senders handeln. Da wird es dann völlig unübersichtlich, weil sich in dem Band wirklich Krethi und Plethi tummeln ...
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.

ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU2-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!
cmjay
 
Beiträge: 263
Registriert: 19.09.2012, 10:53
Wohnort: Jottweedee


Zurück zu ELV FS20 Sender, Empfänger und Aktoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast







© homematic-forum.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder & Texte auf dieser Seite sind Eigentum
der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.