Schaltplan von FS20 RST

AVS 5, FS20 AMS, FS20 AS1, FS20 AS4, FS20 DAP3, FS20 DAV4, FS20 DCRC, FS20 DH20, FS20 DI, FS20 DI10, FS20 DI20-2, FS20 DI20-3, FS20 DI22-2, FS20 DT, FS20 DU, FS20 EAM, FS20 ES1, FS20 ESH, FS20 FG, FS20 FMS, FS20 HGS, FS20 IRP, FS20 KSE, FS20 LD, FS20 LED, FS20 MS-2, FS20 PIRA, FS20 PIRI-2, FS20 PIRI-2 HR, FS20 RBM, FS20 RPT, FS20 RST, FS20 S20, FS20 S20-, FS20 S4, FS20 S4M, FS20 S4U, FS20 S4UB, FS20 S8, FS20 SA, FS20 SA4, FS20 SD, FS20 SH, FS20 SIG, FS20 SM4, FS20 SN, FS20 SPC, FS20 SPIR, FS20 SR, FS20 SS, FS20 ST, FS20 STR, FS20 SU, FS20 SV, FS20 SW, FS20 TC6, FS20 TFK, FS20 TK, FS20 TKS, FS20 TS, FS20 USR1, FS20 UTS, FS20 ZE, FS20 ZPS

Moderator: Co-Administratoren

brave
Beiträge: 3
Registriert: 27.09.2007, 04:38

Beitrag von brave » 01.10.2007, 15:20

@Funky

Hallo Richard!

- Hast Du jeweils die gesamte Schaltung in UP-Dosen eingebaut?
- Was hast Du denn als Netzteil eingesetzt? Ein normales mit Trafo wäre ja größer als die gesamte restliche Schaltung...
- Wie steuerst Du die Rolläden (Zentrale, Fernbedienungen etc.)
- Hast Du auch lokale Taster am Universalempfänger für den jeweiligen Rolladen eingesetzt?

Fragen über Fragen ;-)

Schon mal Danke und Grüße,
Ralf

funky
Beiträge: 77
Registriert: 16.04.2007, 16:37

Beitrag von funky » 09.10.2007, 11:21

brave hat geschrieben:@Funky

Hallo Richard!

- Hast Du jeweils die gesamte Schaltung in UP-Dosen eingebaut?
- Was hast Du denn als Netzteil eingesetzt? Ein normales mit Trafo wäre ja größer als die gesamte restliche Schaltung...
- Wie steuerst Du die Rolläden (Zentrale, Fernbedienungen etc.)
- Hast Du auch lokale Taster am Universalempfänger für den jeweiligen Rolladen eingesetzt?

Fragen über Fragen ;-)

Schon mal Danke und Grüße,
Ralf
Hallo Ralf,

habe deine Fragen zu meinem Beitrag erst jetzt gesehen.

Nur kurze Antwort dazu:

Die Schaltung habe ich mit in die Wand gesetzt. Einfach unterhalb des Rollotron Spaltes in der Wand einen kleinen Schlitz nach unten gestemmt, so daß die Platine mit in die Wand passt.

Man kann sicherlich auch ein kleines Gehäuse unter den Rollotron setzen oder ein UP Dose verwenden.

Die Spannung hole ich mir vom Rollotron, stabilisiere diese für die Schaltung mittels Gleichrichter, Spanndungswandler und Filterkondensator.

Die Rolläden steuer ich über die Zentrale (Makros) und kann diese auch über die Zentrale per Funkschalter steuern.

Wenn noch weitere Fragen sind, einfach schreiben.

Richard

kronos
Beiträge: 12
Registriert: 16.11.2007, 07:59

FS20 und Rollotron

Beitrag von kronos » 16.11.2007, 08:22

Hallo Richard

Ich lese in den FS20 Foren schon eine Weile mit, habe mich aber erst jetzt registriert. Eventuelle Neulings-Fehler bitte daher einfach ignorieren.

Ich hätte auch grosses Interesse meine Rollotron 9200 mit FS20 zu verheiraten. Habe die Steuerung derzeit mit der Fernotron und dem 9424-Modul realisiert. Es würde sich aber anbieten da FS20 mit uns Boot zu nehmen. Zum einen ist die Programmierung über die Fernotron Fernbedienung unbefriedigend, zum anderen gehen die 9424-Module teilweise 20 Sekunden am Tag falsch und ich muss alle 1-2 Wochen die Uhrzeiten neu synchronisieren.

Würde mich daher freuen, wenn Du mir die Details Deiner Lösung zukommen lassen könntest.

Danke vorab, Stefan.

MBj
Beiträge: 2
Registriert: 29.01.2012, 20:51
Wohnort: Near MUC

Re: Schaltplan von FS20 RST

Beitrag von MBj » 29.01.2012, 20:54

Hallo Richard,

ich möchte mir auch gerade soetwas an meine Rollotrons bauen.
Kannst Du mir ein bischen mehr über die Stromzufuhr verraten. Ein Schaltplan wäre super.

Danke!
Gruss
Markus :)

funky
Beiträge: 77
Registriert: 16.04.2007, 16:37

Re: Schaltplan von FS20 RST

Beitrag von funky » 30.01.2012, 10:01

Hallo,

oh je, dass Projekt ist jetzt schon fast 5 Jahre her.

Das Problem ist, dass bei jedem Rollotron die Stromversorgung anders ist. Teilweise konnte ich direkt eine Gleichspannung abgreifen, die ich dann nur noch stabilisiert hatte.
Bei manchen Rollotron musste ich nich per Gleichrichter von Wechsel- auf Gleichspannung umsetzen.

Das gleiche gilt für die Anschlüsse der Relais an die Taster im Rollotron.

Mir wäre lieber gewesen, ich hätte unten an die Schnittstelle der Rollotrons für FB anschließen können. Aber der Hersteller rückte keine Pläne raus.

Somit dann diese Bastellösung, die bis heute noch störungsfrei funktioniert.

Gruß
Richard

tommo
Beiträge: 77
Registriert: 28.03.2012, 16:18

Re: Schaltplan von FS20 RST

Beitrag von tommo » 28.03.2012, 16:22

Hallo Funky,

mich würde sehr die Anbindung des FS20 SM4 an den Rollotron 9200 interessieren.

Da ich mich nicht soooo gut in Sachen Elektronik auskenne aber einen Bekannten habe, der darin fit ist, wäre es Super, wenn du mir (und auch allen anderen) einen kleinen Schaltplan und eine Stückliste zur Verfügung stellen könntest.
Damit würde sich vieles sehr erleichtern.

Danke und viele Grüße,
Tom

klassisch
Beiträge: 3689
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schaltplan von FS20 RST

Beitrag von klassisch » 28.03.2012, 18:43

Vielleicht kann Dein Elektronik-Freund mit den folgenden Informationen etwas anfangen:
Ich habe einige 9200 modifiziert:
- Als Empfänger habe ich dieses Fremdprodukt eingesetzt. Es ist schön klein und läßt sich über dem 9200 hinter der Gurtausleitung unerbringen und zumindest so tarnen, daß es kein Gemaule gibt. Dann ist auch der Anlerntaster von oben zugänglich.
Ganz zum Schluß habe ich um den Gurt noch einen weißen Kabelkanal gemacht, dann ist der Empfänger wirklich gut getarnt.
Die elektrischen Durchführung durch das Gehäuse habe ich mit einer zweireihigen Stiftleiste realisiert. 4 x 0,9mm mm Löcher im Raster durch die Abdeckung gebohrt und Stiftleiste eingepreßt. So daß die Pins nach oben aus dem Gehäuse ragen. Darauf kann man dann außen die Empfängermodule stecken. Innen habe ich die Stiftleiste mit Fädeldrähten angeschlossen.
Versorgung habe ich dort abgegriffen, wo unten der Sonnen-Dämmerungssensor eingesteckt wird. Da sind Steckzungen, an denen 5V, Signal und Masse anliegen. Wir brauchen hier nur 5V und Masse. Natürlich nicht direkt auf den Kontaktbahnen löten, sonst läßt sich der Sensor nicht mehr stecken.
Die Empfänger haben Schalttransistoren, die nach Masse schalten.
Damit steuere ich billige Optokoppler an (Vorwiderstand ist ja klar). Optokoppler sind einfacher, billiger und zuverlässiger als die Relais. Die Schalttransistoren der Optokoppler habe ich mit den Kontaktflächen der Auf- und Ab-Taster der Wickler verbunden. Das sind jeweils 4 Felder die durch einen Leitgummipin miteinander verbunden werden. Die sind immer diagonal verschaltet. Man muß halt das höhere Potential an den Kollektor legen, aber das weiß Dein Elektronik-Kumpel.

Die passende Fernbedienung steuere ich ebenfalls über Optokoppler durch ein Homematic wired Modul an. Aus den 24V der wired-Versorgung hol ich noch die 12V für die Sender, damit ich batterielos senden kann.
Funktioniert. Aber bitte nicht nach Schaltplänen fragen. Ist als entspannende WE-Bastelarbeit so hingefrickelt - Doku wäre wieder Arbeit gewesen....

MBj
Beiträge: 2
Registriert: 29.01.2012, 20:51
Wohnort: Near MUC

Re: Schaltplan von FS20 RST

Beitrag von MBj » 29.03.2012, 14:40

Ich habe es anders gelöst.

Habe mir ein "Platine" gemacht (siehe Anhang), auf der ich einen 4-Kanal FS20 Empfänger und vier Relais habe (steuer damit zwei Rollotrons an).
Das ganze speise ich mit einem 12V Steckernetzteil.
Von den Relais gehen Kabel an den Rollotron, wo ich diese einfach an die Kontakte der original Knöpfe für rauf und runter gelötet habe.

Vorteil, ich kann die original Knöpfe sowie zeitliche Programmierung weiter benutzten, ich kann die Rollo per FS20 rauf und runter fahren und in jeder beliebigen Stellung stoppen.
Zusätzlich kann ich zeitgesteuert runter fahren (rauf natürlich auch möglich), um nur teilweise per Knopfdruck zu beschatten.

Das ganze steuer ich aus FHEM raus mit ein paar einfachen Scripts.
Dateianhänge
E5E9579E-5544-4D44-A323-B7DDF1448080.JPG
Gruss
Markus :)

latimer
Beiträge: 1
Registriert: 28.01.2020, 12:01

Re: Schaltplan von FS20 RST

Beitrag von latimer » 28.01.2020, 12:38

Das Original Modul von ECG heißt SC-1007 und ist baugleich mit dem FS20 RST.
Wenn man von unten auf das Modul schaut, dann ist die Belegung der Pins wie folgt:

Code: Alles auswählen

  +------------------------------------+
  |   Up  +5V                          |
  |   GND Down                         |
  +------------------------------------+
Up und Down sind open Collector Ausgänge, d. h. ein Transistor zieht den Ausgang nach GND. Das kann man natürlich auch mit einem Relais machen.

Antworten

Zurück zu „ELV FS20 Sender, Empfänger und Aktoren“