Dämmerungsschalter ohne Batterie

AVS 5, FS20 AMS, FS20 AS1, FS20 AS4, FS20 DAP3, FS20 DAV4, FS20 DCRC, FS20 DH20, FS20 DI, FS20 DI10, FS20 DI20-2, FS20 DI20-3, FS20 DI22-2, FS20 DT, FS20 DU, FS20 EAM, FS20 ES1, FS20 ESH, FS20 FG, FS20 FMS, FS20 HGS, FS20 IRP, FS20 KSE, FS20 LD, FS20 LED, FS20 MS-2, FS20 PIRA, FS20 PIRI-2, FS20 PIRI-2 HR, FS20 RBM, FS20 RPT, FS20 RST, FS20 S20, FS20 S20-, FS20 S4, FS20 S4M, FS20 S4U, FS20 S4UB, FS20 S8, FS20 SA, FS20 SA4, FS20 SD, FS20 SH, FS20 SIG, FS20 SM4, FS20 SN, FS20 SPC, FS20 SPIR, FS20 SR, FS20 SS, FS20 ST, FS20 STR, FS20 SU, FS20 SV, FS20 SW, FS20 TC6, FS20 TFK, FS20 TK, FS20 TKS, FS20 TS, FS20 USR1, FS20 UTS, FS20 ZE, FS20 ZPS

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
koni.derben
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2011, 10:31

Dämmerungsschalter ohne Batterie

Beitrag von koni.derben » 22.04.2011, 10:51

Hallo

ich möchte gerne einen Sensor installieren, der schaltet, wenn die Sonne scheint. Das Signal soll an einen FS20-Empfänger gesendet werden. Wichtig ist mir, dass der Sensor mit 230 V versorgt wird und nicht über eine Batterie.

Ideal wäre, wenn ich das Schalten eines 230-V-Dämmerungsschalters über FS20 signalisieren könnte (z.B. Dämmerungsschalter Light Boy Kit UP GEV 000803C 230 V/AC; http://www.conrad.de/ce/de/product/6180 ... /?ref=reco ).

Eine Variante, die sicher funktioniert, aber nicht elegant ist: Schalten einer 60-Watt-Birne durch den o.g. Sensor und den Stromfluss über eine Conrad Funk-Schaltsteckdose FS20 ST-3 erkennen und an den FS20-Empfänger senden. Es muss aber doch auch cleverer gehen. Gibt es vielleicht ein Modul, dass FS20 sendet abhängig von angelegter Spannung?

Herzlichen Dank!

Koni

dondaik
Beiträge: 9773
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Dämmerungsschalter ohne Batterie

Beitrag von dondaik » 22.04.2011, 10:55

fs20 ds auf netzteilbetrieb umbauen - fertig aber ob es sinn mach, so oft kommt es nicht zum wechsel der batterie(en)
.. ups, wenn die sonne scheint... dann ist ggf der fs20 bs der bessere sensor :-) .. natürlich mit der option umgebaut auf netzteil
Zuletzt geändert von dondaik am 23.04.2011, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

koni.derben
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2011, 10:31

Re: Dämmerungsschalter ohne Batterie

Beitrag von koni.derben » 23.04.2011, 09:27

Danke für die Antwort,

kann mir jemand einen Tip geben, was ich brauche, um den FS20 LS auf Netzbetrieb umzubauen?
http://www.elv.de/Mit-Licht-schalten-FS ... tail_31335

Wie baue ich das Gerät um?

Koni

dondaik
Beiträge: 9773
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Dämmerungsschalter ohne Batterie

Beitrag von dondaik » 23.04.2011, 09:44

gar nicht, da ist eine knopfzelle drinn und die hält ewig :-)
achtung das teil schaltet nur bei "scharfen flanken" nicht wenn es nur so am fenster steht ( wenigstens meiner )
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

leknilk0815
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 08:21

Re: Dämmerungsschalter ohne Batterie

Beitrag von leknilk0815 » 23.04.2011, 11:54

koni.derben hat geschrieben:Wie baue ich das Gerät um?
Wenn Du die Anleitung durchliest solltest Du feststellen, daß das Gerät nicht geeignet ist, daher würde ich nix umbauen bzw.gar nicht erst kaufen...
Wie schon beschrieben den FS20DS verwenden, das tut.

FS20 SD Funk-Dämmerungssender, Komplettbausatz
Artikel-Nr.: 68-05 28 07

Universal-Netzteil 7,2W Eco-Friendly
Artikel-Nr.: 68-08 75 63

Zum Umbau auf Netzteilversorgung einfach den Stecker vom Netzteil abzwicken und statt der Batterieklemmen anlöten.
Falls jetzt die Frage kommt "Wie??" dann kommt als Antwort "Finger weg!", da ich es nicht verantworten kann, wenn Du Dir am Kolben die Finger verbrennst. :lol:
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ

koni.derben
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2011, 10:31

Re: Dämmerungsschalter ohne Batterie

Beitrag von koni.derben » 25.04.2011, 16:34

autsch. der lötkolben ist ja heiß!

:-)

Danke!
Gruß
koni

Antworten

Zurück zu „ELV FS20 Sender, Empfänger und Aktoren“