Dimmen eines Lüfters!?

AVS 5, FS20 AMS, FS20 AS1, FS20 AS4, FS20 DAP3, FS20 DAV4, FS20 DCRC, FS20 DH20, FS20 DI, FS20 DI10, FS20 DI20-2, FS20 DI20-3, FS20 DI22-2, FS20 DT, FS20 DU, FS20 EAM, FS20 ES1, FS20 ESH, FS20 FG, FS20 FMS, FS20 HGS, FS20 IRP, FS20 KSE, FS20 LD, FS20 LED, FS20 MS-2, FS20 PIRA, FS20 PIRI-2, FS20 PIRI-2 HR, FS20 RBM, FS20 RPT, FS20 RST, FS20 S20, FS20 S20-, FS20 S4, FS20 S4M, FS20 S4U, FS20 S4UB, FS20 S8, FS20 SA, FS20 SA4, FS20 SD, FS20 SH, FS20 SIG, FS20 SM4, FS20 SN, FS20 SPC, FS20 SPIR, FS20 SR, FS20 SS, FS20 ST, FS20 STR, FS20 SU, FS20 SV, FS20 SW, FS20 TC6, FS20 TFK, FS20 TK, FS20 TKS, FS20 TS, FS20 USR1, FS20 UTS, FS20 ZE, FS20 ZPS

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
schlaflosin030
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2007, 19:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Dimmen eines Lüfters!?

Beitrag von schlaflosin030 » 29.08.2007, 19:42

hallo ihr lieben

ich hatte auch vor mir da so eine steuerung zusammen zustellen,
dabei unter anderem eine wunschvorstellung: (die anderen wünsche sind klar! :) )

ich habe einen stufenlos dimmbaren lüfter!
diesen möchte ich jetzt, in abhängigkeit von temperatur und luftfeuchtigkeit, auf verschiedenen geschwindigkeiten laufen lassen!
hat einer ne ahnung ob das mit dem fs20dimmer hier funktioniert oder müßte ich im zweifel mehrere manuelle drehzahlregler paralelschalten und dann nur einzeln den entsprechenden regler schalten?

außerdem was passiert eigentlich wenn der pc mal abstürzt, stromausfall usw. und keiner ist da??? bleibt dann alles aus, oder so wies war oder??
und bei der wlan version was ist wenn die wlan-verbindung mal aussetzt?

danke für eure hilfe und sorry das ich den letzten absatz nicht extra gepostet hab doch ich denke das ist schnell zu beantworten.
außerdem gehts mir in aller erster linie ja eh um die lüftersteuerung!;)

shen
Ehrenmitglied
Beiträge: 754
Registriert: 14.07.2006, 19:24
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von shen » 29.08.2007, 20:19

Das mit dem Motor könnte problematisch werden, nicht jeder Motor wird das mitmachen. Auf jeden Fall brauchst Du einen Dimmer für induktive Lasten, was bei Halogendimmern der Fall ist. Dimmer für ohmsche Lasten funktionieren hier keinesfalls.

Bei Stromausfall oder Verlus der WLan-Verbindung bekommt der Dimmer davon nichts mit, er bleibt in seiner aktuelle eingeschalteten Stufe.
Gruß
Stefan Hendricks (ehemaliger HomeMatic-Forum Betreiber)

schlaflosin030
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2007, 19:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von schlaflosin030 » 29.08.2007, 20:35

Danke für die schnelle antwort! :D

soll heißen, was fürn teil der FS20 serie bräuchte ich denn um einen eventuell erfolgreichen versuch mit dem lüfter zu starten :?: :oops:

die rede ist von "stufenloses regeln ohne Brummgeräusche" das steht zumindest auf dem lüfter! ;-)
(den ich fr. vorrausichtlich abhole!;))

wenn das nicht mit FS20 geht und ich das mit externen dimmern regeln muß hole ich mir die da wo auch der lüfter her kommt! ;-)

shen
Ehrenmitglied
Beiträge: 754
Registriert: 14.07.2006, 19:24
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von shen » 29.08.2007, 20:45

FS20-DI20 käme in Frage, -DI22 nicht.
Gruß
Stefan Hendricks (ehemaliger HomeMatic-Forum Betreiber)

schlaflosin030
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2007, 19:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dimmen eines Lüfters!?

Beitrag von schlaflosin030 » 13.06.2011, 14:43

Der Vollständigkeit halber...
Der Ventilator funktioniert hervorragend mit dem Dimmer...
In Verbindung mit nem HMS TF und der FHZ1300 PC kann ich nun abhängig von Temperatur und Luftfeuchte den Lüfter auf der ensprechenden stufe laufen lassen.
nebenbei hab ich das auch mal mit meinem deckenventilator ausprobiert was leider nicht klappte (LED am Dimmer blinkte fortlaufend), allerding konnte ich auch nicht ermitteln wie viel Watt der decken venti so verschlingt, der eigentliche lüfter an dem ich den dimmer nutze hat jedenfalls weit weniger als 200W.

Antworten

Zurück zu „ELV FS20 Sender, Empfänger und Aktoren“