3D-Drucker gesucht

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

dtp
Beiträge: 7763
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: 3D-Drucker gesucht

Beitrag von dtp » 26.03.2020, 17:40

klassisch hat geschrieben:
26.03.2020, 16:56
Ich sehe, Du kannst gut verkaufen und Dich von überkommenen Dingen trennen. Eine gute Eigenschaft.
Geht nur leider manchmal auch etwas ins Geld, weil ich sehr gerne die neuesten Sachen haben möchte. ;)

Aber ja, ich baue keine emotionale Bindung zu den Dingen auf, die ich kaufe. Wenn ich mal etwas nicht wieder verkaufe, dann in der Regel, weil ich zu faul dazu bin, oder weil es einfach kaputt gegangen ist und entsorgt werden muss. Letzteres kommt aber relativ selten vor. Ich schmeiße sehr wenig weg.
klassisch hat geschrieben:
26.03.2020, 16:56
Man könnte jetzt sagen, dann ist es auch nicht so dringend.
Jepp. 8)
klassisch hat geschrieben:
26.03.2020, 16:56
Wenn Du nach 5 Monaten keinen sinnvollen Einsatz gefunden hast, dann verkaufe ihn für fast neu.
Könnte ich so machen. Aber das ist doch eher die zweitbeste Lösung. Ich würde schon lieber einen für mich idealen Drucker finden, den ich dann auch ein paar Jahre nutzen kann. Aber ich habe da definitiv keine Not. Deshalb zögere ich das Ganze wohl immer wieder hinaus. :wink:

Im Moment muss ich aber wegen der Corona-Krise einige Dinge für's Home Office kaufen (Schreibtisch, Tastatur, Monitore), damit ich hier besser arbeiten kann. Hoffe, dass ich das alles im nächsten Jahr gut von der Steuer abgesetzt bekomme.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

klassisch
Beiträge: 3595
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: 3D-Drucker gesucht

Beitrag von klassisch » 26.03.2020, 18:31

[OT]
dtp hat geschrieben:
26.03.2020, 17:40
Dinge für's Home Office kaufen (Schreibtisch, Tastatur, Monitore).
Jabra Speak 510 ist hier mein Star, kommt aber von der Fa. Notfalls Jabra evolve 75 Headset.
Mein letzter Monitor hat 15 EUR gekostet. Refurbished von einer Behindertenorganisation in der Nähe. Notebooks sind dort zu teuer, aber Monitore gehen. Sind halt im Versand teuer, deshalb im Laden vor Ort günstig.
Schreibtisch wirst Du doch haben? Falls nein, dann elektrisch höhenverstellbar. Ikea soll angeblich was brauchbares haben. Glaube der 3D Druck Thomas Sanladerer hat das mal erwähnt.
dtp hat geschrieben:
26.03.2020, 17:40
Hoffe, dass ich das alles im nächsten Jahr gut von der Steuer abgesetzt bekomme.
Gute Idee, so habe ich das noch gar nicht gesehen. Mache halt alles mit dem Notebook und dem vorhandenen Mobiliar.
Wird man sehen, wie das weitergeht, wer alles Kurzarbeit anordnet etc.

dtp
Beiträge: 7763
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: 3D-Drucker gesucht

Beitrag von dtp » 27.03.2020, 09:06

klassisch hat geschrieben:
26.03.2020, 18:31
Mein letzter Monitor hat 15 EUR gekostet.
Da würde ich vermutlich nicht sehr weit mit kommen. Ich brauche hier zwei 27-Zoller mit jeweils 2560 x 1440 Pixel Auflösung, die möglichst randfrei sind. Zudem sollten sie PIP bzw. PBP unterstützen, wenn ich mal einen Raspi oder dergleichen anschließen will. Hab mich daher für den Samsung S27H850QFU entschieden. Die Monitore kann man sogar im Sinne einer Daisychain direkt per USB-C miteinender verbinden.

Bei Tastatur und Maus bin ich seit letztem Jahr sehr angetan von der Logitech MX Keys und der MX Master 3. Davon habe ich bereits ein Set im Büro. Macht echt Spaß, damit zu arbeiten.

Beim Headset bin ich auf das angewiesen, was mir mein Arbeitgeber vorgibt. Da kann ich aber immerhin zwischen Jabra und Plantronics wählen.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

klassisch
Beiträge: 3595
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: 3D-Drucker gesucht

Beitrag von klassisch » 28.03.2020, 16:40

Jetzt gibt es immerhin einen halbwegs sinnvollen Einsatz für einen 3D Drucker:
https://www.makethemasks.com/

dtp
Beiträge: 7763
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: 3D-Drucker gesucht

Beitrag von dtp » 28.03.2020, 17:33

Solange die Kunststoff-Ausdünstungen kein Problem sind.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

dtp
Beiträge: 7763
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: 3D-Drucker gesucht

Beitrag von dtp » 29.03.2020, 14:58

Was ist denn von dem 3D-Drucker von Bresser zu halten, den Aldi ab 30.03. für 399,- € anbietet.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

klassisch
Beiträge: 3595
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: 3D-Drucker gesucht

Beitrag von klassisch » 29.03.2020, 15:09

Sieht aus wie der Monopric Voxel https://www.monoprice.com/product?p_id=33820 , den auch Conrad zu einem ähnlichen Preis zu haben scheint.
Edit: Scheint auf dem Flashforge Adventurer 3 aufzubauen.
Aber ob der Bauraum für die Masken reicht?

chka
Beiträge: 1753
Registriert: 13.02.2012, 20:23
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 3D-Drucker gesucht

Beitrag von chka » 29.03.2020, 15:57

spiele auch mal wieder mit dem Gedanken einen neuen Drucker zu besorgen. aktuell steht hier noch ein Mendel 90 leider bekomme ich ihn nicht mehr richtig kalibriert.

wenn ich mir den bresser 3d bzw den Adventure anschaue und das leveling: https://www.youtube.com/watch?v=iQX2112NiFU weiß ich nicht ob das wirklich ein Optimum ist. gerade leveling ist nicht zu unterschätzen. die Idee dahinter ist echt gut aber ob das wirklich genau ist habe ich so meine Zweifel
Out of service, at the moment...
Watchdog Watchdog2- CuL V2 868mHz- CuxDemon - PioTek Tracker - Velux und Somfy Anbindung- io.Broker aufm ESX 6.7
Keine Support PNs Danke!

klassisch
Beiträge: 3595
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: 3D-Drucker gesucht

Beitrag von klassisch » 29.03.2020, 16:09

Wenn ich Makers Muse anschaue, https://www.youtube.com/watch?v=bdXMBalXRX0 denke ich, daß Thorsten damit nicht glücklich werden wird. Das hört sich anders an als die Berichte über den Qidi X-Max.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“