Newbe hat da mal ein paar Fragen

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
bastelulli
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2020, 13:47
System: sonstige

Newbe hat da mal ein paar Fragen

Beitrag von bastelulli » 21.05.2020, 14:46

Moin,

ja, ja, ja, .... alles nicht so einfach ;-).
Im Verlauf meines Projektes "automatische Gartenbewässerung" bin ich jetzt auf HomeMatic gestossen
Und es scheint mir sinnvoll, mein Softwarekonzept zu überplanen.
Meine Hardware ist mittlerweile fertig: Pi 3B+ unter raspbian mit LAN, Magnetventilen, Sensoren für Lufttemperatur, Bodenfeuchte, Wasserdurchlauf usw..
Alles auf Hutschiene in einem Verteilerkasten montiert. Testbetrieb per manueller / Scriptsteuerung funktioniert.
Ursprüngliches Softwarekonzept: Daten / Steuerung per MariaDB + Webinterface + cronJobs + C-Module.

Mit HomeMatic scheint sich die Steuerung/Regelung jetzt aber weniger aufwändig und eleganter erledigen zu lassen, zumal die Einführung von HomeMatic ja mit etlichen weitere Automatisierungsmöglichkeiten reizt.

Mein Hintergrund: seit 35 Jahren Systemprogrammierer. Basis KnowHow ist also nicht das Problem.

Zu meinem Problem:
Ich bin im Netz bei der Suche nach tiefergehenden Dokumenten über die Systemarchitektur von Homematik und die Übertrtagungsprotokolle nicht wirklich fündig geworden. Wobei ich mal davon ausgehe, dass bestimmt irgendwo solche Dokumente versteckt sind.
Mit eher oberflächlichen Zusammenstellungen wird man bei der Suche ja "zugeschmissen", aber etwas so auf Level IEEE ... Pustekuchen.
Klar, per ReverseIngeneering liesse sich das auch aus den diversen Quellcodes herausoperieren. Aber durch dieses Tal der Tränen will ich nur ungern wandern.
Vielleicht kann mir hier einer der HomeMatic-Insider mit ein paar Links oder PMs helfen.
Danke schon mal im Voraus.
Ulli
***********
und: weiss der Bauer keinen Rat, nimmt er einfach ein Stück Draht ;-)
Coronafreien Vatertag.

jp112sdl
Beiträge: 5085
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Newbe hat da mal ein paar Fragen

Beitrag von jp112sdl » 21.05.2020, 17:44

bastelulli hat geschrieben:
21.05.2020, 14:46
aber etwas so auf Level IEEE ... Pustekuchen.
bastelulli hat geschrieben:
21.05.2020, 14:46
Klar, per ReverseIngeneering liesse sich das auch aus den diversen Quellcodes herausoperieren.
Die Protokolle sind Closed Source... eine andere Möglichkeit wirst du nicht haben.

Aber zumindest für BidCos haben das vor etlichen Jahren schon andere für dich getan:
https://media.ccc.de/v/30C3_-_5444_-_en ... ya_-_malli

Es ist sogar eine Arduino-Lib entstanden:
https://github.com/pa-pa/AskSinPP

Und dazu dann viele viele Projekte:
https://asksinpp.de

Wie das Protokoll im Allgemeinen so arbeitet, hat eQ-3 aber auch selbst erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=uAyzimU60jw

VG,
Jérôme

bastelulli
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2020, 13:47
System: sonstige

Re: Newbe hat da mal ein paar Fragen

Beitrag von bastelulli » 22.05.2020, 22:54

na gut - ab durchs Tal der Tränen ... wobei: danke für die Links. Die haben schon etwas geholfen.
Das Protokoll ist ja dem YouTube-Mitschnitt nach recht einfach gestrickt.
Wobei mein 1. Eindruck: das ist wohl historisch gewachsen und schleppt Abwärtskompatibilitäten mit.

Das mit den 20ms ACK-delay dürfte eine Herausforderung werden, wenn das Telegramm durch mehrere Netzwerksegmente incl. WLAN muss.
Na, schaun wir mal. Hab jetzt erstmal einen neuen Pi für RaspberryMatic geordert.

Ulli

Antworten

Zurück zu „OffTopic“