Tablet als Nachttisch-Wecker

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

dtp
Beiträge: 6338
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von dtp » 16.11.2015, 11:46

Hallo,

zur Zeit nutze ich einen Revo Pixis RS als Radiowecker. Aber das Ding raubt mir noch den letzten Nerv. Die Programmierung ist einfach mies. Hinzu kommt, dass das Gerät auf dem Nachttisch entweder viel zu hell leuchtet, oder ich das Display so einrichten muss, dass es bei Berührung für 30 Sekunden an geht. Beides finde ich ehrlich gesagt nicht sehr komfortabel.

Warum ich mir den Pixis zugelegt hatte? Nun, er erlaubt immerhin zwei unabhängige Weckzeiten (z.B. werktags und am WE), aktualisiert die Uhrzeit über das Internet oder DAB und erlaubt das Hören einer Vielzahl von Radiosendern per UKW, Internet und DAB. Will man aber mal eben den Wecker ausschalten, muss man sich erst durch die Menüs hangeln.

Ich bin nun auf die Idee gekommen, den Pixis durch ein 7" Android-Tablet (z.B. Dragon Y88X Plus) zu ersetzen und dieses z.B. über einen passenden BT-Lautsprecherständer auf den Nachttisch zu stellen. Das Ganze kostet ja keine 100,- € und ist damit günstiger, als der Pixis RS. Nutzt evtl. jemand von Euch bereits ein Android-Tablet als Radiowecker?

Falls ja, welche Apps könnt ihr empfehlen? Ich würde mir z.B. gerne beim morgendlichen Wecken das aktuelle Wetter inkl. Vorhersage anzeigen lassen. Falls dies keine App direkt bietet, müsste sich das doch auch über Tasker realisieren lassen, oder? Das Tablet ließe sich ja überdies auch recht gut über die CCU ansteuern.

Vorschläge?

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Benutzeravatar
Samson71
Beiträge: 914
Registriert: 12.02.2014, 20:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von Samson71 » 16.11.2015, 13:20

Hallo Thorsten,

das ganze gibt es auch schon fix und fertig. Die Internetradios sind ja teilweise nichts anderes als 7er Androiden in einem Gehaäuse mit Lautsprechern. Ich nutze z.B. mittlerweile das XORO HMT390. Alternativen gibt es auch. Wenn du das Teil rooten willst, solltest du auf die installierte Android-Version achten. Höher als 4.2.x ist knifflig. Das musste ich erfahren, als ich versucht habe jemanden beim rooten eines Orbsmart Soundpad 400 zu unterstützen. Das kommt bereits mit Android 4.4.x daher. Der Versuch ist schlußendlich gescheitert und hat eine Einsendung an den Hersteller zur Folge gehabt.
Diese Beiträge beschäftigen sich auch mit dem Thema:
http://homematic-forum.de/forum/viewtop ... 47&t=19012
http://homematic-forum.de/forum/viewtop ... 19&t=18279
Gruß, Markus

dtp
Beiträge: 6338
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von dtp » 17.11.2015, 10:10

Hallo Markus,

vielen Dank für Deine Antwort. Die "kommerziellen" Lösungen kannte ich zum Teil. Allerdings finde ich die zum Teil verwendeten "Football"-Gehäuse relativ gruselig. Nun ja, ist Geschmackssache.

Ich habe da gestern auch schon die eine oder andere Wecker-App im Play-Store gefunden, wie z.B. Tablet Clock. Leider konnte ich aber bisher noch keine App finden, die mir ein Wecken per Internet-Radio an Werktagen und die Anzeige von Wetterdaten bietet.

Bis dann,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

etv
Beiträge: 191
Registriert: 06.12.2010, 09:26

Re: Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von etv » 17.11.2015, 11:44

Hallo Thorsten,


ich arbeite an einer ähnlichen Lösung, möchte mich jedoch von der CCU wecken lassen, da die immer weiß (oder wissen sollte :D ) wann wir aufstehen um Heizung & Co immer passend zu regeln.

D.h. ich hab mich mit Home24 Player (eine Andriod App) nach ein paar Tipps hier im Forum auseinander gesetzt und mit dieser App und Tasker, kannst du von der CCU aus alles machen was du willst - es geht sogar direkt einen Tasker-Task ausführen zu lassen, also kann man da dann via Tasker starten was man möchte, ob TuneIN oder Audials One oder sonst einen Player.
Meine weitere Idee ist es in der Nacht die Uhrzeit stark gedimmt anzuzeigen und sobald der Wecker los gehen soll, das Display langsam hoch zu dimmen - quasi als so eine Art "Aufwachlicht" damit sich die Augen langsam an Licht gewöhnen (wir haben bei uns dank Rollläden stockdunkel in den Schlafräumen).

Also die Kombi CCU, Home24 Player und Tasker ist meines Erachtens einfach genial....


Grüße
etv
----------------------------------------------------------
.....alle haben eine Signatur - nur ich nicht.....
----------------------------------------------------------
CCU2 + CUxD, Synology DS1515 mit ioBroker und VIS
jede Menge Aktoren und Sensoren und langsam "Angst vor Elektrosmog" ;-)

dtp
Beiträge: 6338
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von dtp » 17.11.2015, 12:58

etv hat geschrieben: Also die Kombi CCU, Home24 Player und Tasker ist meines Erachtens einfach genial....
Das stimmt. Nutze ich z.B. seit über einem Jahr sehr erfolgreich in Verbindung mit einem Acer Iconia A1-810, das bei uns an der Wand im Flur hängt und eine Anzeige bzw. Steuerung der wichtigsten Zustände der HomeMatic per DashUI und CCU.IO erlaubt.

Den Wecker wollte ich dann aber doch eher autark von der CCU betreiben. Aber Tasker müsste ja evtl. auch das Aktivieren von Apps durch Ereignisse anderer Apps erlauben, oder? Sprich, wenn eine Wecker-App einen Alarm generiert, soll Tasker eine Webradio-App mit voreingestelltem Sender öffnen und diesen wiedergeben.

Ich bin aber mit Android und den Apps immer noch nicht sehr vertraut, da ich sonst lieber auf iOS-Geräte setze.

Bis dann,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

etv
Beiträge: 191
Registriert: 06.12.2010, 09:26

Re: Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von etv » 17.11.2015, 13:11

wenn eine Wecker-App einen Alarm generiert, soll Tasker eine Webradio-App mit voreingestelltem Sender öffnen und diesen wiedergeben.
...so ist es! Man kann als Trigger auch das Laufen einer App einstellen und dann mittels Tasker weitere Befehle ausführen. mach ich im Auto so - wenn bei mir Google Play Music oder Google Maps läuft, dann lass' ich mir am Display im Overlay die aktuelle GPS-Geschwindigkeit anzeigen - funktioniert tadellos...


Grüße
etv
----------------------------------------------------------
.....alle haben eine Signatur - nur ich nicht.....
----------------------------------------------------------
CCU2 + CUxD, Synology DS1515 mit ioBroker und VIS
jede Menge Aktoren und Sensoren und langsam "Angst vor Elektrosmog" ;-)

Buzzle
Beiträge: 12
Registriert: 15.11.2015, 20:33

Re: Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von Buzzle » 17.11.2015, 15:12

wenn du dir einen Radio-Wecker wünschst, dann installiere eine entsprechende App auf dein Smartphone. Sie klingelt sogar wenn du kein Internetzugang hast :lol:

dtp
Beiträge: 6338
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von dtp » 18.11.2015, 07:41

Buzzle hat geschrieben:wenn du dir einen Radio-Wecker wünschst, dann installiere eine entsprechende App auf dein Smartphone. Sie klingelt sogar wenn du kein Internetzugang hast :lol:
Problem: Mein iPhone lasse ich in der Regel in der Jackentasche, wenn ich nach Hause komme, und mein iPad Air 2 ist mir als permanente Zeitanzeige zu groß. Ich möchte nämlich schon gerne, dass mir die Zeit permanent angezeigt wird, wenn ich im Bett liege.

Gestern kam das Dragon Y88X. Für 55,- € will ich mal nicht meckern, aber der haptische Abstand zum iPad Air 2 entspricht recht gut der aktuellen Preisdifferenz. ;) Auch werde ich wohl nie ein Freund der Android-Bedienung. Aber gut, da muss ich durch. Was mich leider am Y88X noch stört, ist die zu hohe, minimale Helligkeitsstufe. Entweder, ich suche mir eine Wecker-App, bei der man die Schriftfarben noch dunkler einstellen kann oder ich muss mir eine dunkle Folie auf das Display kleben. Schaun mer mal.

Bis dann,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Benutzeravatar
Samson71
Beiträge: 914
Registriert: 12.02.2014, 20:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von Samson71 » 18.11.2015, 08:51

Moin Thorsten,

schau Dir doch mal die App "Dock Clock Plus" an. Die nutze ich auf meinem Internetradio als nächtliche Vollbild-Uhrzeitanzeige. Die Helligkeit lässt sich (wenn ich mich recht erinnere) bis auf 1% runterdimmen. Ab 21 Uhr per Tasker im "Nachtmodus" aktiviert und morgens wieder aus.
Gruß, Markus

dtp
Beiträge: 6338
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Tablet als Nachttisch-Wecker

Beitrag von dtp » 18.11.2015, 11:58

Hallo Markus,

danke für den Tipp. Dock Clock Plus macht wirklich einen sehr guten Eindruck. Ich denke, die 2,20 € sollte ich mal investieren.

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“