Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
MichaelV
Beiträge: 61
Registriert: 09.03.2016, 09:50
Wohnort: Duisburg

Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Beitrag von MichaelV » 30.09.2017, 13:19

Hallo,

ich bin auf der Suche nach Ideen, wie man den Wasserverbrauch überwachen oder einen Wasserrohrbruch erkennen kann. In unserem Fall haben wir einen Wasserübergabeschacht, der etwa 70 Meter entfernt vom Haus unterirdisch in die Einfahrt gesetzt wurde. Hier befinden sich auch die Wasserzähler (aber leider kein Strom). Ein ähnliches Modell ist hier beschrieben: http://www.elomat.de/elomat/pdf/UFLU%200108.pdf

Man könnte nun regelmäßig den Übergabeschacht öffnen und den Zählerstand kontrollieren. Leider ist das nicht wirklich seniorengerecht und so bin ich auf der Suche nach Ideen, wie man das anders überwachen könnte. Lösungen die ich hier im Forum gefunden habe bezogen sich meist auf die Überwachung des Wasseranschlusses im Haus, ich würde aber auch gerne das Stück zwischen Wasserzähler und Haus mit überwachen.

Leider gab es in der Vergangenheit schon mal ein Leck zwischen Haus und Übergabeschacht und dies wurde erst bemerkt, nachdem die Jahresrechnung ins Haus flatterte.

Vielen Dank,
Michael

dondaik
Beiträge: 9700
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Beitrag von dondaik » 30.09.2017, 13:54

ggf kabel legen und zwei Druckschalter verbauen und im haus auch einen zweiten Wasserzähler ( zur gegenkontrolle )
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

shrimps
Beiträge: 47
Registriert: 28.11.2015, 01:00

Re: Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Beitrag von shrimps » 30.09.2017, 17:09

Hmm,
Ggf sehr aufwendig:
So wie die Gas-Jungs:
Rohr freibuddeln und Rohr drüberlegen. Eine Seite abdichten und Wassermelder ins Zwischenrohr.
Das ganze an Überwachungselektronik und schon schaut man genau hin.
Optional einen Impulssensor bei der Stadtuhr und der eigenen hinzu und auch an die Elektronik dran.
Dann hat man Verbräuche und Deltas im Griff
HtH
Shrimps

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

66er
Beiträge: 2545
Registriert: 23.08.2015, 11:06

Re: Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Beitrag von 66er » 01.10.2017, 08:15

Hallo,

schon gelesen?:

viewtopic.php?f=19&t=20201
viewtopic.php?t=37371#p364911
viewtopic.php?f=31&t=35461

(PS: Sind die ersten Ergebnisse der Google Benutzerdefinierten SUche hier im Forum mit Suchbegriff "Rohrbruch" :wink: )

LG
Stefan
Ich übernehme keine Haftung für von mir gegebene Antworten, Tipps und veröffentlichte Projekte! Jeder ist für sich selbst verantwortlich! Arbeiten an 230V sind von einer Elektrofachkraft auszuführen!

Homematic in Betrieb seit 15.08.2015 | 3x USV APC ES400 | Visualisierung + Audio: Home24-Apps

CCU2 (2.25.15) Uptime-Rec. >123 Tage
addons: CUx-Daemon 1.8a / eMail-Addon 1.6.0 / XML-API 1.12 / HUE-Addon V1.4.1 / Sonos-Addon
150 Kanäle in 44 Geräten und 236 CUxD-Kanäle in 26 CUxD-Geräten
Heizung, Licht, SSD, RM und Erweiterung GMA

bidirektional vernetzt mit


Charly in Betrieb seit 21.10.2018 ( 3_37_8) Uptime-Rec. >190 Tage
addons: CUx-Daemon 2.1.0 /CUxD-Highcharts 1.4.5 / eMail-Addon 1.6.8a / XML-API 1.18 /HUE-Addon V1.4.1 / Sonos-Addon
43 Kanäle in 13 Geräten und 221 CUxD-Kanäle in 21 CUxD-Geräten
Rollläden, SSD, Wetter, Logging, Licht, Sonos, Shelly


Shelly an Homematic | individuelle Batterielaufzeitberechnung | Infrarot-Heizungssteuerung | Fensteröffnungszeit überwachen

MichaelV
Beiträge: 61
Registriert: 09.03.2016, 09:50
Wohnort: Duisburg

Re: Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Beitrag von MichaelV » 01.10.2017, 17:09

Ja ich kenne die Suchfunktion, kann sie auch benutzen und kenne auch die referenzierten Freds ;-)

Leider verstehe ich nicht, wie die mir bei meinem konkreten Problem weiterhelfen (kein Strom, 70 Meter vor dem Haus, unterirdisch und in einem Metallschacht). Aber genau darum stelle ich ja meine Frage, vielleicht habe ich was nicht verstanden, übersehe etwas oder jemand anderes hat ein ähnliches Problem bereits gelöst.

dondaik
Beiträge: 9700
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Beitrag von dondaik » 01.10.2017, 17:28

na wenn man nicht zum spaten greifen mag .... einfach einen mast aufstellen und zur solastromversorgung greifen :mrgreen:
eq3 macht ja angaben zur sendereichweite für aussen bei den HM geräten .. den "empänger am haus günstig positionieren und alles wird gut - kosten ????.
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

klassisch
Beiträge: 3404
Registriert: 24.03.2011, 04:32

Re: Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Beitrag von klassisch » 01.10.2017, 17:45

Bei allen Geräten, die auf die vorhandene Wasseruhr aufsetzen, wie z.B. diese viewtopic.php?f=31&t=35461 ist man auf den Anoaufwerk des mech Wasserzählers angewiesen. Tropfende Wasserhähne kann man damit nicht erkennen. Aber wenn sich die Leitung im Boden verselbstständigt schon. Oder wenn einer der Senioren einen Wasserhahn nicht schließt - mittlerweile leider der Hauptusecase meiner Lösung, gerade auch heute mittag wieder. Dann bekomme ich eine Mail und kann nachsehen.
Mittlerweile gibt es modernere Wasserzähler mit Ultraschall, die auch schon bei kleineren Durchflüssen ansprechen.
Ansonsten gäbe es noch die Lecksuchmethode über "lauschen". So machen es die Profis. Ist auber auch recht auswendig. Ausser man öffnet ab und an den Schacht und nimmt ein Stethoskop.
Aber alles das erfordert Strom in der Nähe der Wasseruhr. Ohne Strom fällt mir keine automatisierte, kontinuierliche Methode ein - sorry.

MichaelV
Beiträge: 61
Registriert: 09.03.2016, 09:50
Wohnort: Duisburg

Re: Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Beitrag von MichaelV » 02.10.2017, 19:43

klassisch hat geschrieben:Aber alles das erfordert Strom in der Nähe der Wasseruhr. Ohne Strom fällt mir keine automatisierte, kontinuierliche Methode ein - sorry.
ja, mir leider auch nicht. Platz wäre ja im Schacht um auch eine größere Batterie unterzubringen. Vor ein paar Tagen haben anscheinend die Stadtwerke heimlich still und leise den Zähler gegen einen "Hydrus Ultraschall-Wasserzähler" getauscht, der glaube ich auch "funkt". Ich werde mal suchen, ob man den irgendwie einfach aus der Nähe (ohne den Schacht zu öffnen) auslesen kann.
klassisch hat geschrieben:Ansonsten gäbe es noch die Lecksuchmethode über "lauschen". So machen es die Profis. Ist auber auch recht auswendig. Ausser man öffnet ab und an den Schacht und nimmt ein Stethoskop.
So wurde bei uns damals das Leck lokalisiert. Erst gehorcht, dann mit Gas gefüllt und gemessen wo es aufsteigt. So konnte sehr genau die Schadstelle aufgebuddelt werden (und nicht die gesamten 70 Meter :-))

klassisch
Beiträge: 3404
Registriert: 24.03.2011, 04:32

Re: Wasserverbrauch überwachen / Rohrbruch erkennen

Beitrag von klassisch » 02.10.2017, 20:25

Normalerweise sagen die vor einem Zählerwechsel Bescheid.
Der Hydrus scheint ein intelligentes Teil incl. Leckageerkennung zu sein:
http://www.metherm.de/user/product_file ... hydrus.pdf
Jedenfalls sind die Anlaufwerte schon mal besser als bei den mechanischen. Damit auch die Empfindlichkeit bei der Leckagedetektion.
Es sind viele Schnittstellen einbaubar. Da muß man wohl bei den Stadtwerken nachfragen, ob die was eingebaut haben oder wollen. Und er kann wohl auch seine Botschaften verschlüsseln.
Es gibt auch Optokoppler - Impulsausgänge. Und er macht Statistiken - wie ich auch. Wenn der Zähler in einer kleineren Wohneinheit nie zur Ruhe kommt, dann ist etwas undicht.

In den letzen 184 Tagen, war bei mir die häufigste durchflußfreie Zeitdauer zwischen 120 und 360 Minuten. Der kürzeste gemessene durchflußfreie Zeitraum liegt zwischen 15 und 60 Minuten. Kam aber nur 7 Mal vor. Für die Leckdetecktion ist dieses Maß interessant.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“