Anfängerfragen, was ist möglich und sinnvoll?

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
OpiVanKnobi
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2018, 20:15

Anfängerfragen, was ist möglich und sinnvoll?

Beitrag von OpiVanKnobi » 16.06.2018, 17:36

Hallo zusammen,
Automatisierungsneuling hier. Wir haben uns ein Häuschen gekauft und planen gerade die Renovierung und jetzt ist die Frage was ich alles automatisieren soll und wie und vor allem welche Kabelstränge ich schonmal vorplanen soll.

Es ist ein EFH mit Flachdach, nach Renovierung gibts dann eine Fussbodenheizung, Wärmepumpe, zentrale Lüftung, Rollläden mit Motor und in 1-2 Jahren ein Photovoltaik-Anlage.

Eine Doppeldose Twisted Pair in jedes Zimmer (und Heizungskeller) ist schonmal geplant, POE-Switch ist vorhanden.

Was will ich?
- Rollläden die bei Dunkelheit automatisch herunterfahren. Die bei hoher Innentemperatur (Temp-Sensor) und Sonnenstrahlen (Wetterbericht) automatisch die Südseite verschatten. Sollte Sturm/Hagel vorhergesagt werden, dann sollen die Rollläden oben bleiben.

- Überwachung von Luftfeuchte, CO2, VOC-Werten und hoch-/runterregeln der Lüftung

- Messdaten bzgl Stromverbrauch der WP im Tagesverlauf, sowie der PV-Produktion im Tagesverlauf

- Die WP sollte denke ich "Smart Grid ready" sein, damit sie einschaltet wenn der Strom vom Dach kommt.

- Eine Gefriertruhe, welche bei PV-Strom sagen wir von -18 auf -25 Grad runterkühlt und "über Nacht" wieder die Temperatur auf -18 Grad steigen lässt (oder ist das schädlich fürs Gefriergut?)

- Fürs Bad wäre es nett, wenn man zum Beispiel von Mitternacht bis 6 Uhr morgens das Licht anschaltet (Bewegungsmelder?), dass dann gedimmt auf sagen wir 30% Helligkeit wird, während man zwischen 7-9 und 17-23 Uhr immer 100% Licht bekommt. Das sollte aber per Drehdimmer überschreibbar sein, kann ja sein, dass man um 3 Uhr doch volles Licht braucht weil das Kind wer weiss was angestellt hat :roll:

- Ich hätte gerne auch noch eine Aufzeichnung des Stromverbrauchs meiner diversen Computer hier (um mal zu sehen wie viel das ist). Ich meine aber mal gelesen zu haben, dass bei den Schaltnetzteilen die Scheinleistung stark abweicht und man da wohl meistens Mist misst? Gibts hier gute Leistungsmessgeräte die sich per Computer auslesen lassen?

- In sagen wir mal 5 Jahren haben wir wahrscheinlich auch ein Elektro-Auto (sicher 60-80kWh bis dahin), welches dann tagsüber geladen werden soll und nachts das Haus versorgen kann (ich pendle mit dem ÖV, das Auto braucht nur am Wochenende voll zu sein). Aber hier bin ich sicher auf die Hersteller angewiesen.

- Das Garagentor ist "über die Strasse" und wir haben so zwei Drücker. Hier hätte ich gerne im Eingangsbereich einen UP-Taster, der das Tor hoch-/runterfährt. Dann braucht man nur den Taster im Auto und muss nicht einen am Schlüsselbund mitnehmen. Sollte das via Homematic gehen, gibts da bestimmt auch ne App fürs Telefon...

- Wir haben mit dem Kauf auch einen alten Husqvarna Automower 220 AC erworben, da gibts wohl auch mods für :D

Was tun?

Reicht es Strom an die Rolokästen zu legen und dann mit Funk zu arbeiten? Welche Sensoren lassen sich gut auch in openHAB einbinden? Kann ich das alles auf einem RPi laufen lassen (will man das? Single Point of Failure und so)? Wie viel TwistedPair würdet ihr so verlegen?

Brauch ich KNX für meine Wünsche? Wird dann bestimmt recht teuer, oder?

Was meint ihr so?

Fonzo
Beiträge: 2180
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Anfängerfragen, was ist möglich und sinnvoll?

Beitrag von Fonzo » 16.06.2018, 20:54

OpiVanKnobi hat geschrieben: Brauch ich KNX für meine Wünsche? Wird dann bestimmt recht teuer, oder?
Grundsätzlich möglich ist alles, das ist immer eine Frage dessen was man ausgeben will. Was wirklich sinnvoll ist, kannst einzig und allein Du selber beurteilen was man wirklich braucht. Ich würde zunächst mal empfehlen sich erst mal in die ganze Sache einzulesen z.B. mit einem Buch wie Heimautomation mit KNX, 1-Wire, DALI und Co.. Dann solltest Du Dir darüber im klaren werden, was Du genau nutzten willst z.B. LCN, KNX oder eben Homematic Wired in Kombi mit Homematic. Helfen bei so einer Planung kann Dir grundsätzlich ein Elektriker oder noch besser ein Integrator, der berät Dich auch unabhängig vom System. Ansonsten bietet sich ein Forum am ehesten an wenn Du dann konkrete Fragen zu einem System hast, das Du nutzten willst, in dem Fall hier dann Homematic. Jetzt hier auf alles einzugehen auf was Du im Bedarfsfall achten muss würde den Rahmen sprengen. Die Aufgabe Dir individuell ein für Dich passendes System zu erstellen oder die Vor- Nachteile unterschiedlicher Systeme gegenüber zu stellen ist die Aufgabe eines Integrators weniger eines Forums. Oder aber Du liest Dich halt wie in dem Buch oben zitiert ein. Du wirst aber sicher eine Hausautomationssytem brauchen, spätestens wenn noch so was wie PV und Elektroauto dazu kommt, dann kommt eventuell noch Modbus oder ähnliches ins Spiel. Hier solltest Du Dich von einem Fachmann bei Deinem Gesamtvorhaben beraten lassen oder Dich wie gesagt selber Anhand von Fachliteratur ein Bild machen.

OpiVanKnobi
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2018, 20:15

Re: Anfängerfragen, was ist möglich und sinnvoll?

Beitrag von OpiVanKnobi » 18.06.2018, 21:47

Danke für die Antwort, mir geht's primär erstmal darum worauf ich jetzt bei der Renovierung achten muss. Bin ich mit einer sternförmigen Twisted-Pair-Verkabelung schon mal gut gerüstet, oder sollte direkt ein Bus durch alle Zimmer gefädelt werden? (Kann ich mir nicht so recht vorstellen.)

Wenn ihr renovieren würdet, was würdet ihr zwingend jetzt schon vorbereiten? Den meisten Rest kann man ja stückweise umsetzen, nur Wände nochmal aufstemmen will ich natürlich um jeden Preis vermeiden.

Fonzo
Beiträge: 2180
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Anfängerfragen, was ist möglich und sinnvoll?

Beitrag von Fonzo » 19.06.2018, 08:03

OpiVanKnobi hat geschrieben:Danke für die Antwort, mir geht's primär erstmal darum worauf ich jetzt bei der Renovierung achten muss. Bin ich mit einer sternförmigen Twisted-Pair-Verkabelung schon mal gut gerüstet, oder sollte direkt ein Bus durch alle Zimmer gefädelt werden? (Kann ich mir nicht so recht vorstellen.)
Auch hierzu ist es notwendig das Du Dich zunächst mal informierst und auf ein System festlegst. Dazu kannst Du Dir ja anschauen was pro System verfügbar ist und was so was kostet. Die Entscheidung für oder gegen ein System hängt von vielen Faktoren ab, dem Preis, der Funktionalität, den verfügbaren Komponenten als z.B. auch dem Design. Welche Ansprüche hast Du z.B. an Schalter sollen diese aus Glas oder Plastik sein, all solche Dinge spielen ja bei einer persönlichen Entscheidung mit rein. Bei LCN musst Du z.B. nur ein 4 adriges Stromkabel ziehen, und kannst dann später nachrüsten. Je nach System was Du nutzten willst musst Du ja auch unterschiedliche Kabel ziehen. Grundsätzlich würde ich zusätzlich zur Bus Verkabelung in jeden Raum ein Netzwerkkabel ziehen und diese zentral im Keller zusammenführen auf einem POE Switch. Wenn Du was modulares suchst kannst Du Dir auch Homeway anschauen, dann kannst Du pro Dose nachträglich auch noch überlegen was Du in welchem Raum brauchst ob TV oder Netzwerk, WLAN Accesspoint usw.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“