Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Centauri2k
Beiträge: 684
Registriert: 17.09.2016, 21:13

Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Beitrag von Centauri2k » 18.06.2018, 06:42

Hallo zusammen,

hat vielleicht jemand einen 3D Drucker (oder wo mit man das macht), der damit in der Lage wäre eventuell ein Gehäuse für den Raspi3 mit dem neuen Funkmodul herzustellen?

Das Gehäuse von ELV finde ich alles andere als schön
152970_F07_GeRP_Case.jpg

Minki5
Beiträge: 3
Registriert: 06.05.2018, 11:59

Re: Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Beitrag von Minki5 » 23.07.2018, 08:23

Deswegen würde ich mir nicht gleich einen Drucker kaufen, man kann das auch locker extern drucken lassen.

Sven_A
Beiträge: 2216
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Beitrag von Sven_A » 23.07.2018, 08:57

Ja, Drucker ist vorhanden. Gehe auf Thingiverse, suche dir eines von unendlich vielen Raspberry Gehäusen aus oder Designe ein eigenes.
Kaufen würde ich deswegen auch keinen, aber drucken lassen ist je nach Anbieter im Verhältniss zu den Material/Stromkosten ganz schön teuer. Weils eben Zeit frisst.


dtp
Beiträge: 6356
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Beitrag von dtp » 23.07.2018, 13:49

Also so, wie ich den TO verstanden habe, will er sich weder einen 3D-Drucker kaufen noch ein Gehäuse haben, das dem des Charly ähnlich sieht. Ich glaube, er stellt sich stattdessen sowas vor:
2018-07-23_13h46_48.jpg
Und zwar von jemandem, der ihm das möglichst günstig auf seinem 3D-Drucker drucken kann.

Ich selbst hab übrigens keinen.

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Sven_A
Beiträge: 2216
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Beitrag von Sven_A » 23.07.2018, 14:05

Ich wäre auch bereit gegen Übernahme von Material-/Versandkosten das ein oder andere Teil zu drucken. Ich setz mich aber nicht hin und designe das Teil.

dtp
Beiträge: 6356
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Beitrag von dtp » 24.07.2018, 07:13

Is ja schon "designed". ;)

Ich hasse eingedeutschte Anglizismen. Wie wäre es mit "entwerfen"? 8)
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Sven_A
Beiträge: 2216
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Beitrag von Sven_A » 24.07.2018, 07:19

"Design" steht seit 1973 im Duden, insofern designe ich das nicht.

https://www.duden.de/rechtschreibung/Design

dtp
Beiträge: 6356
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Beitrag von dtp » 25.07.2018, 07:57

Mit dem Substantiv habe ich auch keine Probleme. Da gibt es ja sehr viele entsprechende Beispiele. Mir bereitet da eher das "eingedeutschte" Verb Kopfzerbrechen. "designieren" lasse ich mir ja noch gefallen im Sinne von "bestimmen" oder "auswählen", aber wenn es um die kreative Schöpfung geht, dann würde ich eher "entwerfen" sagen, statt "designt" oder "designed", weil Letzteres irgendwie seltsam auf mich wirkt.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Sven_A
Beiträge: 2216
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: Wer hat einen 3D Drucker zur Herstellung eines "CCU3"Gehäuse

Beitrag von Sven_A » 25.07.2018, 08:10

Du warst der erste hier im Thread der "designed" benutzt hat. Ja, ich gebe dir Recht: DAS klingt nicht nur komisch, das schreibt sich auch noch viel komischer.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“