Steckdoseninstallation: Abstand Schalterblende Wand verdecken

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

dtp
Beiträge: 6368
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Steckdoseninstallation: Abstand Schalterblende Wand verdecken

Beitrag von dtp » 16.10.2018, 08:40

Black hat geschrieben:
12.10.2018, 20:43
yap, wago 221.. brauchen recht wenig platz und sind änderungsfreundlich
Noch kleiner ist die WAGO 2273-20x.

Tipp zum Lösen der Verbindung: Kabelende beim Ziehen nach links und recht drehen.

@TO: Wenn du willst, dass ein Mehrfachrahmen bündig aufliegt, müssen natürlich zumindest die Einsätze in den beiden äußeren Aufnahmeplätzen mit der Wand verschraubt sein. Ergo würde ich hier auch die entsprechenden HM-Komponenten mit der Wand verschrauben. Das nötige Befestigungsmaterial liegt den Komponenten ja bei. Zudem kann es manchmal hilfreich sein, den Rahmen an bestimmten stellen von innen zu bearbeiten, um Platz für Schraubköpfe oder dergleichen zu schaffen. Aber Grundvoraussetzung ist ein möglichst bündiges Aufliegen der Kragen bzw. Flansche der HM-Komponenten auf der Wand.

Ein Problem ist oft, dass die HM-Komponenten aufgrund ihrer Gehäuseform verhältnismäßig wenig seitlichen Platz für von der Seite in die Dose eingeführte Kabel lassen. Oftmals waren die Elektriker hier auch faul und haben die Außenmäntel der Kabel einige Millimeter in die Dose hineinragen lassen. Für normale Einsätze ist das in der Regel auch kein Problem, für die HM-Komponenten aber schon. Dann muss man sehr vorsichtig möglichst dicht an der Dose den Außenmantel abtrennen, ohne die Isolierung der Adern zu beschädigen. Das sollte aber nur ein Fachmann machen, da hier Kurzschluss-, Brand- und Lebensgefahr besteht. Und wenn das Kabel hier beschädigt wurde, ist es praktisch nicht mehr zu retten (außer es war ein Leerrohr und man kann es noch ein Stück weit nachziehen). Und wie gesagt, dann die oben angegebenen WAGO-Klemmen verwenden.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

jodost
Beiträge: 27
Registriert: 30.04.2018, 22:35

Re: Steckdoseninstallation: Abstand Schalterblende Wand verdecken

Beitrag von jodost » 16.10.2018, 17:48

dtp hat geschrieben:
16.10.2018, 08:40
@TO: Wenn du willst, dass ein Mehrfachrahmen bündig aufliegt, müssen natürlich zumindest die Einsätze in den beiden äußeren Aufnahmeplätzen mit der Wand verschraubt sein. Ergo würde ich hier auch die entsprechenden HM-Komponenten mit der Wand verschrauben. Das nötige Befestigungsmaterial liegt den Komponenten ja bei.
wo möglich habe ich die äußeren Plätze auch mit "in der Wand verschraubten" Aufgaben genutzt. Die HM-Sachen in der Wand verschrauben gibt leider dem Rahmen nur wenig Halt (ich nutze ja nur die ..55..-Komponenten, die eigentlich Aufputz geklebt/geschraubt werden).

dtp
Beiträge: 6368
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Steckdoseninstallation: Abstand Schalterblende Wand verdecken

Beitrag von dtp » 17.10.2018, 12:44

jodost hat geschrieben:
16.10.2018, 17:48
ich nutze ja nur die ..55..-Komponenten, die eigentlich Aufputz geklebt/geschraubt werden
Aber auch da greifen die aufsteckbaren HM-Einsätze über den Blendenkragen, so dass dieser an der Wand über den plan aufliegenden Halter fixiert ist.

Ich kenne jetzt das Schaltersortiment von Peha Aura nicht, aber mit den Blenden von Jung klappt das - sofern die Wand nicht von einem Dilettanten verputzt wurde - sehr gut.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Sven_A
Beiträge: 2225
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Steckdoseninstallation: Abstand Schalterblende Wand verdecken

Beitrag von Sven_A » 18.10.2018, 08:47

Japp, Thorsten hat Recht. Ich hab Wandthermostate bei denen ich die graue Halteplatte mit Powerstrips auf die Tapete geklebt habe, dann die Jung Blede, und dann das Thermostat. Und wenn meine Jungs nicht gerade meinen das ganze Konstrukt auf einmal von der Wand reisen zu müssen dann habt das Thermostat die Blende Problemlos an der Wand.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“