Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

dtp
Beiträge: 6182
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von dtp » 06.01.2019, 10:21

Hallo,

hab da mal ne kleine Frage.

Gegenwärtig habe ich unsere Heizung so eingestellt, dass die Zirkulastionspumpe 10 Minuten nach der Aufheizung des Wassers startet.
2019-01-06_10h16_40.png
Macht das aus eurer Sicht Sinn, oder sollte man beides gleichzeitig starten?

Mein Gedanke für die Verzögerung war, dass sich so zunächst das Wasser im Kessel besser aufheizen kann.

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 7967
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von Sammy » 06.01.2019, 10:50

Ich hab keinerlei Ahnung von Heizungsanlagen, betrachte das ganze daher nur aus physikalisch logischer Sicht.
Je heißer das Wasser im Kessel, desto schlechter kann die Heizung Energie ans Wasser übertragen.
Es ist aus Heizungssicht also ineffektiv, einen Teil des Wassers erst maximal aufzuheizen und dann durch Starten der Zirkulation wieder für kalten Nachschub zu sorgen. Evtl. hat die Heizung durch Erreichen der Zieltemp auch schon in einen anderen Modus gewechselt und muss nun wieder zurück wechseln.
Gleichzeitiges Starten der Zirkulation würde für relativ konstante Last und gleichmäßigen Betrieb sorgen.
Das Bischen Strom, was durch einen verzögerten Anlauf gespart wird, fällt vermutlich nicht sonderlich ins Gewicht.

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

dtp
Beiträge: 6182
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von dtp » 08.01.2019, 11:13

Hi Sammy,

die Zirkulationspumpe hat mit der Heizung aber meines Wissens nach nichts zu tun. Die ist lediglich für das warme Trinkwasser zuständig.

Trotzdem danke für deine Hinweise.

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Maddin77
Beiträge: 208
Registriert: 27.02.2018, 06:55

Re: Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von Maddin77 » 08.01.2019, 11:34

schon ein wenig, wenn du z.B. einen großen Warm-Wasser-Speicher hast.
Dann wirbelt die Pumpe da schon mit rein.

ich selber schalte meine Zirku-Pumpe mit einem Bewegungsmelder an, Funktioniert bei uns soweit ganz gut.

dtp
Beiträge: 6182
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von dtp » 08.01.2019, 11:58

Mit einem Bewegungsmelder? Wo sitzt der denn? Was ist da der Vorteil gegenüber einer Zeitsteuerung? Schließlich dauert es ja einige Zeit, bis das Wasser durch alle Leitungen zirkuliert ist. Vor allen Dingen, wenn sich das Haus über drei oder mehr Stockwerke erstreckt.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Maddin77
Beiträge: 208
Registriert: 27.02.2018, 06:55

Re: Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von Maddin77 » 08.01.2019, 12:08

des wegen schrieb ich ja bei uns
da sind die wege nicht so weit und mich störte es eigentlich mehr als es nötig gewesen ist :lol:

Grundriss so gut das ich im Flur um eine Ecke gehen muss und das erkennt der Bewegungsmelder. Sobald das passiert läuft die ZP
die Zeit bis ich dann unter der Dusche bin oder mir nach dem Pipi die Hände Wasche langt bei uns das warmes Wasser ansteht.

Theoretisch könnte Sie auch immer laufen wenn jemand zuhause ist, schon klar.
Aber probiert hab ich es und das Provisorium läuft jetzt noch so

Vorteil
hmmmm gute Frage,
das die Pumpe nicht ewig durchläuft wenn sie nicht gebraucht wird
keine große Druckkontrolle in der Wasserleitung verbaut wurde (über die es ja auch gehen würde)
..................
ich hatte auch schon mal getestet, alle Stunde für 5 Minuten einschalten
aber bis jetzt gefällt es mir so ganz gut.

dtp
Beiträge: 6182
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von dtp » 08.01.2019, 13:02

Nun ja, man sagt ja, dass sich das Warmwasser besser nicht unter 55 °C abkühlen sollte, um die Bildung von Legionellen zu vermeiden.

Allerdings ist bei uns sogar die Soll-Temperatur für Warmwasser auf gerade mal 52 °C eingestellt.
2019-01-08_12h38_24.jpg
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

dtp
Beiträge: 6182
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von dtp » 09.01.2019, 09:42

So, hab die Soll-Temperatur für Warmwasser erst mal auf 60 °C hochgesetzt.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

shartelt
Beiträge: 2251
Registriert: 14.01.2015, 14:59

Re: Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von shartelt » 09.01.2019, 09:55

also ich hab unser Warmwasser auf anraten des Installateurs bei 48 Grad (das ist perfekt um für mich auf fast voll Heiss zu duschen). Da ab 50 Grad die Kalkablagerung begünstigt wird.
Mein Speicher hat dabei aber eine Anti Legionellen Schaltung und das Wasser wird regelmäßig erhitzt....

demnach halte ich es für nicht nötig, meine Wunsch Wassertemp auf 60 zu setzen. Vorallem weil in meinem Speicher oben eh die Temp wesentlich höher ist, als die gemischte Temp.

hobbycamper
Beiträge: 95
Registriert: 03.01.2018, 21:49

Re: Heizung: Warmwasser -> Zirkulationspumpe

Beitrag von hobbycamper » 09.01.2019, 14:04

Wenn regelmäßiger Austausch des Wasser da ist (wird ja in einem bewohnten Haus kein Problem sein), sollte das Legionellen-Problem bei 50°C auch gegen Null gehen. So zumindest die Aussage meines Schwiegervater mit 50jähriger Berufserfahrung als Gas/Wasser/Scheiße/Heizungsinstallateur....

Allerdings den Aspekt der durchlaufenden ZP gegenüber des unnötigen Energieverbrauch durch die Verlustwärme in den Wänden sollte nicht außer Acht gelassen werden. Auch wenn das nur stundenweise ist. Wir haben z.B. 3 Stränge vom Keller-EG-OG-Dach (je ca. 100qm Wohnfläche). Da sind ein paar Liter im Umlauf. Eugen Stall hat auf seiner HP eine "schöne" Rechnung gemacht, auch wenn das jetzt viele wieder als Verkaufsargument seiner Pumpensteuerung sehen. Ist aber relativ schlüssig, natürlich nur individuell umrechenbar. Ich habe sie auch, kann sie aber nicht vom Grundgedanke her nutzen, da bei uns das Wasser auch viel zu lange brauch, bis es nach Einschalten der ZP am Hahn ist. Aber schon das Schalten mit der Homematic, auch in Verbindung mit den Temp-Sensoren, lässt kaum Wünsche offen.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“