Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

Sven_A
Beiträge: 2424
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von Sven_A » 01.03.2019, 07:57

Ich habe meiner Frau auch schon per VPN vom Büro aus die Türe geöffnet als sie die FB der Keymatic liegen lassen hatte. Handy hatte sie dabei, aber sonst gibts ja noch Telefone bei den Nachbarn... Spätestens seit dem Vorfall ist die Keymatic als Familienmitglied akzeptiert ;-)

manolo
Beiträge: 103
Registriert: 04.12.2018, 11:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von manolo » 01.03.2019, 14:42

Letztendlich schon spannende Denkanstöße. Wenn man es realistisch betrachtet kommt man sicher immer irgendwie in das Haus - auch ohne alles. Einen Notfall Türschlüssel kann man ganz sicher irgendwo im Haus deponieren. Und wenn ich ihn unter ein Geländer klebe oder so etwas. So komme ich dann auch ohne Handy & Co in meine Bude.

In der Tat habe ich einige Adern über um von meiner Wohnung in den Keller zu kommen. Das Fenster dort ist ca. 2-3 Meter von der Tür entfernt die geöffnet werden soll. Hier wäre es dann denkbar einen Empfänger zu setzen der den Summer betätigt.

Ich benötige also ein Smartes Türschloss das idealerweise auf Apple Watch oder Smartphone reagiert (NFC nehme ich mal an), ggf. auch einen implantierten RFDI / NFC Chip.
Dazu aber natürlich aber auch einen "Aktor" der auf die selben Geräte reagiert um den Summer zu betätigen. Etwas mit Bluetooth wäre vermutlich das einfachste. Oder eben auch NFC - wobei man da dann ja wirklich wie bei RFID quasi direkten Kontakt benötigt.
Wobei Aktor ja nicht wirklich geht - es müsste eigentlich ein Empfänger sein mit einem Relais. Funkkontakt zur CCU besteht von dem Teil dann ja nicht. Empfänger wird mit Strom versorgt von oben, schaltet ein Relais wenn ich ihn unten auslöse, das muss oben von einem Aktor bemerkt werden, Aktor schaltet CCU usw. Ganz schönes Gebastel.
Raspi 4 2GB mit: piVCCU3 (Anwesenheit BT, CuXD, Hue )+ iObroker

dtp
Beiträge: 6682
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von dtp » 01.03.2019, 15:41

Wie aktivierst du denn aktuell den Türsummer von der Wohnung aus? Da müsste es doch eine Sprechstelle mit einem entsprechenden Taster geben, den du mit einem HM-Aktor ansprechen kannst. Verstehe nicht so ganz, was du da im Keller machen willst.

Vielleicht schilderst du uns einfach mal konkret, welche Geräte vorhanden sind.

Das Ansprechen des HM-Aktors per Siri kann man dann z.B. recht einfach über eine Homebridge realisieren, die auf nem Raspi läuft. Geht aber meines Wissens nach nur, wenn du keinen HM Access Point nutzt, sondern eine CCU.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

manolo
Beiträge: 103
Registriert: 04.12.2018, 11:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von manolo » 01.03.2019, 19:17

Ich habe oben in der Wohnung eine Sprechstelle, da kommt ein Schaltaktor ran der auf Zuruf den Summerkontakt schließt. Ansonsten habe ich eine pivccu3 und 'ne Homebridge auf einem Raspi.

Aber der muss ja nun mak mitbekommen dass er etwas tun soll ;)
Raspi 4 2GB mit: piVCCU3 (Anwesenheit BT, CuXD, Hue )+ iObroker

manolo
Beiträge: 103
Registriert: 04.12.2018, 11:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von manolo » 02.03.2019, 12:57

Beim Joggen gerade konnte ich noch mal etwas über das Lösen der Türsituation am Haupteingang grübeln. Dabei sind mir noch ein paar Ideen in Form von BT-Aktor, WLAN- oder CCU Repeater auf dem Balkon usw. durch den Kopf gegangen.

Am Ende glaube ich, ist die Situation super einfach zu lösen. Letztendlich reicht mir als Universallösung ein Taster im Briefkasten der den Summer betätigt. Und das ist dann doch super einfach, denn er muss (eigentlich) überhaupt nicht Smart sein. Man könnte versuchen diesen irgendwie direkt mit einer Batterie an den Summer zu friemeln usw. Fand ich aber dann aber nicht so gut.

Die Lösung die es vermutlich werden wird: Ein Funk-Tür-Gong.

- Sender in den Briefkasten
- Empfänger in den Keller an die UV der Klingelanlage
- Kontakt vom Gang Parallel auf meinen Summerknopf meiner Wohnung

Wenn ich im Briefkasten den Sender drücke macht der Gong die Tür auf.

Später kann man das sicher auch noch smart machen und das Schließen des "Gongs" nach oben durchreichen über zwei Adern um auf Anwesend / Abwesend zu reagieren. Für den Anfang genügt mir das aber.

Zumindest hoffe ich, dass man den Gong so umbauen kann. Ich kann mir aber nicht vorstellen dass die Billigteile da irgendwelche wirren Systeme nutzen. Da wird vermutlich ein Relais sitzen. Muss ich mich mal umschauen.

Für die Tür oben habe ich übrigens eine Nuki 2.0 bestellt. Scheint ja relativ flexibel zu sein.
Raspi 4 2GB mit: piVCCU3 (Anwesenheit BT, CuXD, Hue )+ iObroker

Sven_A
Beiträge: 2424
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von Sven_A » 02.03.2019, 13:04

Den Summer über einen Knopf im Briefkasten? Lass das Mal nicht die Versicherung mitbekommen wenn Mal was war...

manolo
Beiträge: 103
Registriert: 04.12.2018, 11:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von manolo » 02.03.2019, 13:15

Sven_A hat geschrieben:
02.03.2019, 13:04
Den Summer über einen Knopf im Briefkasten? Lass das Mal nicht die Versicherung mitbekommen wenn Mal was war...
Ob nun irgendjemand der x Menschen in dem Haus beim Klingeln oder jemand der verbundenen Nebenhäuser den Summer drückt oder mal jemand den Schnapper auf "immer auf" stellt dürfte vermutlich ähnlich unsicher sein...
Raspi 4 2GB mit: piVCCU3 (Anwesenheit BT, CuXD, Hue )+ iObroker

Sven_A
Beiträge: 2424
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von Sven_A » 02.03.2019, 15:46

Natürlich. Trotzdem ist es ein Unterschied ob jemand aktiv gedrückt hat, vor allem nachts um halb vier, oder ob sich jemand selber rein gelassen hat.
Und selbst wenn dein Drücker nicht Ausschlag gebend war musst DU das erst beweisen. Ich wäre vorsichtig.

dtp
Beiträge: 6682
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von dtp » 04.03.2019, 08:48

Ich verstehe nicht wirklich, was du im Briefkasten und/oder im Keller willst. Einfach einen HM-Aktor zum Aktivieren des Summers in die Gegensprechstelle deiner Wohnung, und gut ist. Wenn du ein iPad oder eine Apple TV 4 bzw. 4K hast, dann kannst du problemlos von unterwegs über eine entsprechend eingerichtete Homebridge samt homematic-Plugin von thkl auf den HM-Aktor zugreifen, um den Summer per Watch oder iPhone auszulösen.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

manolo
Beiträge: 103
Registriert: 04.12.2018, 11:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von manolo » 04.03.2019, 08:50

dtp hat geschrieben:
04.03.2019, 08:48
Ich verstehe nicht wirklich, was du im Briefkasten und/oder im Keller willst. Einfach einen HM-Aktor zum Aktivieren des Summers in die Gegensprechstelle deiner Wohnung, und gut ist. Wenn du ein iPad oder eine Apple TV 4 bzw. 4K hast, dann kannst du problemlos von unterwegs über eine entsprechend eingerichtete Homebridge samt homematic-Plugin von thkl auf den HM-Aktor zugreifen, um den Summer per Watch oder iPhone auszulösen.
Dafür muss die Watch aber LTE und zwingend Empfang haben - ich hab nun auch keine mit LTE. Eine Alternative wäre es vom Balkon einen WLAN Repeater auszurichten. Luftlinie 20 Meter bekommt man damit hin.
Raspi 4 2GB mit: piVCCU3 (Anwesenheit BT, CuXD, Hue )+ iObroker

Antworten

Zurück zu „OffTopic“