Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

dtp
Beiträge: 6192
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von dtp » 04.03.2019, 09:15

Nicht, wenn du dein iPhone dabei hast oder wenn sich die Watch in dein WLAN einwählen kann.

Außerdem hattest du ja gar nicht geschrieben, dass sich dein Haustüröffner zwingend über die Watch öffnen lassen können muss. Wie willst du das denn überhaupt mit einer Installation im Keller oder im Briefkasten realisieren? Dazu braucht die Watch doch irgendwie eine Verbindung zur Homebridge.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

manolo
Beiträge: 80
Registriert: 04.12.2018, 11:23

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von manolo » 04.03.2019, 09:20

dtp hat geschrieben:
04.03.2019, 09:15
Nicht, wenn du dein iPhone dabei hast oder wenn sich die Watch in dein WLAN einwählen kann.

Außerdem hattest du ja gar nicht geschrieben, dass sich dein Haustüröffner zwingend über die Watch öffnen lassen können muss. Wie willst du das denn überhaupt mit einer Installation im Keller oder im Briefkasten realisieren? Dazu braucht die Watch doch irgendwie eine Verbindung zur Homebridge.
Na das ist doch die Problematik um die es sich hier dreht: Ich will in das Haus wenn ich nur eine Watch dabei habe. Es ist ein MFH und deshalb kann ich nur begrenzt unten etwas zaubern. Neben de Funk-Relais wäre tatsächlich zu überlegen entweder das WLAN oder eben mit einem CCU Repeater Funkversorgung am Hauseingang zu schaffen.

Ich müsste mich mal einlesen in wie weit ich die Watch, Standalone, nutzen kann wenn sie tatsächlich WLAN unten bekommt.
piVCCU3 / Homebridge

dtp
Beiträge: 6192
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Smartes Türschloss im Mehrfamilienhaus?

Beitrag von dtp » 04.03.2019, 09:44

manolo hat geschrieben:
04.03.2019, 09:20
Neben de Funk-Relais wäre tatsächlich zu überlegen entweder das WLAN oder eben mit einem CCU Repeater Funkversorgung am Hauseingang zu schaffen.

Ich müsste mich mal einlesen in wie weit ich die Watch, Standalone, nutzen kann wenn sie tatsächlich WLAN unten bekommt.
Dein Problem ist doch, wie du das WLAN-Signal der Watch in deine Wohnung bekommst. Alles andere würde ich von deiner Wohnung aus steuern. Was sollte dir da jetzt ein "CCU Repeater" (Was soll das sein? Das Funk-LAN Gateway? Oder doch was anderes?) bringen?

Im Falle einer FRITZ!Box könntest du mit einem FRITZ!WLAN Repeater 1750 E im Keller zum Erfolg kommen, sofern er sowohl zur FRITZ!Box als auch zu deiner Watch ausreichend Reichweite besitzt.

Wenn deine Watch eine WLAN-Verbindung zum iPhone hat, dann kannst du mit ihr alles steuern. Da gibt es keinen Unterschied zwischen BT und WLAN.

Ich persönlich habe mir extra die LTE-Version der Series 4 gekauft, weil ich mit meiner Series 2 ohne LTE nach dem Joggen erst mal eine Weile vor der Tür stand, bis sich die Watch wieder mit dem WLAN verbunden hatte. Das kann schon mal eine Minute dauern. Mit der LTE-Version kann ich nun schon deutlich früher meinen Siri-Befehl zum Öffnen der Haustür oder des Garagentors absetzen, so dass ich nicht mehr warten muss, wenn ich zuhause ankomme.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“