HomeMatic mit Smartwatch steuern?

Apps für Mobilgeräte (Smartphones, Tablets) wie Android, Apple iOS, Windows Phone etc. sowie Desktop-Betriebssysteme (Windows, Linux, OS X etc.)

Moderator: Co-Administratoren

dtp
Beiträge: 6173
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: HomeMatic mit Smartwatch steuern?

Beitrag von dtp » 17.05.2019, 08:51

Samson71 hat geschrieben:
17.05.2019, 08:07
Falsch! Bei Alexa auch nicht. Hier hier gibt es die Definition von Stimmenprofilen auf die die Reaktion eigeschränkt werden kann. Unabhängig vom Zustand irgendwelcher Hardware.
Nun ja. Ich habe für meinen Echo Spot ein Stimmenprofil angelegt und trotzdem reagiert das doofe Ding noch auf die Sprachkommandos meiner Kinder. Aber vielleicht habe ich da auch was falsch gemacht. Meines Wissens nach dient das Stimmenprofil lediglich der eindeutigen Zuordnung zu einer bestimmten Person ohne aber andere daran zu hindern, ihrerseits Sprachbefehle absetzen zu können.

Was mich tierisch an den Echo-Geräten nervt, ist die extrem schlechte Update-Politik von Amazon. Der Echo Spot könnte z.B. so viel mehr als das, was er im Moment kann. Nur leider schafft es Amazon seit gut zwei Jahren nicht, das Teil vernünftig weiter zu entwickeln.
Samson71 hat geschrieben:
17.05.2019, 08:07
Geht mit jeder anderen Watch die LTE kann/hat oder per Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt ist und auf der die passenden Apss laufen genauso.
Okay. Ich dachte bisher, dass das eine Art Alleinstellungsmerkmal von Apple sei. Sofern man ein Apple TV 4(K) oder ein iPad zuhause hat, kann man ohne VPN-Verbindung direkt mit der Watch einen Sprachbefehl über das Mobilfunknetz absetzen. Da muss man nichts vorher aktivieren und der Befehl wird binnen Sekunden umgesetzt. Wenn das mit Android und Tizen oder anderen Betriebssystemen auch so einfach geht, dann war mir das bisher verborgen geblieben.

Was den Preis der Apple Watch angeht, so ist das natürlich immer eine persönliche Sache. Ich gebe jetzt nicht unbedingt extrem viel Geld für Armbanduhren aus, auch wenn ich mir z.B. gerne mal eine Breitling Navitimer zulegen würde, aber so 700,- bis 800,- € waren es in den letzten 20 Jahren eigentlich immer (Tissot T-Touch Expert, Citizen Promaster). Daher empfand ich die Apple Watch schon allein aufgrund ihres für mich extrem hilfreichen Funktionsumfangs als eher günstig.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Apps und Desktop-Anwendungen“