Home Assistant und CCU auf der gleichen Hardware

Fragen, Support etc.

Moderator: Co-Administratoren

JoeHMS
Beiträge: 340
Registriert: 28.02.2012, 11:09
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Home Assistant und CCU auf der gleichen Hardware

Beitrag von JoeHMS » 09.12.2020, 19:56

Hallo,

überlege gerade auch meine Openhab Installation durch Homeassistant zu ersetzen.
Aktuell habe ich homematic mit pivccu3 und Openhab auf einem Pi4 installiert.

Wenn ich das wie von dir beschrieben installiere, muss ja zuerst docker installiert werden. Habe da gelesen dass dann der LXC Container von der homematic womöglich nicht erreichbar ist. Hast du Lust zu schreiben wie du das genau gemacht hast? Mit "--iptables=false" beim docker start?

Für Tipps wäre ich dankbar.

Raumpendler hat geschrieben:
30.01.2020, 14:52
Ich habe Ubuntu 64-bit als Betriebssystem installiert:
https://ubuntu.com/download/raspberry-pi

Danach pivCCU3 nach dieser Anleitung: https://github.com/alexreinert/piVCCU/b ... otheros.md

Danach dann hass.io so: https://github.com/home-assistant/hassi ... /README.md

In dem Hass.io kann man dann auch normal Addons installieren wie deCONZ etc.
CCU3( 3.47.22 piVCCU3) auf RasPi4 * Wired * CUXD(2.3.3) mit CUL868 (v1.66), 1 Wire USB FTDI * Redmatic * Synology mit ccu-historian spk (V2.3.0) * ccu.io(1.0.51) * dashui(0.9beta120) openHAB 2.5.0 mit auf RasPI 4
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
132 Kanäle in 38 Geräten und 140 CUxD-Kanäle in 21 CUxD-Geräten

Raumpendler
Beiträge: 19
Registriert: 10.12.2019, 07:37
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Home Assistant und CCU auf der gleichen Hardware

Beitrag von Raumpendler » 09.12.2020, 20:39

Nein da gibt es keine Probleme soweit ich weiß. Ich hatte das Ethernet des RasPi per Netplan auf eine Bridge gepackt an die sich dann pivccu3 angedockt hat. Docker hatte ich per nativem docker.io Paket von Ubuntu 20.04 installiert ohne spezielle Konfiguration. Dann per Hassio Supervisor installations script Home Assistant supervised installiert.

Mittlerweile habe ich pivccu3 durch debmatic ersetzt da es ungleich schneller startet. Der Umzug verlief reibungslos per Backup / Restore. Ist ja auch vom gleichen Entwickler.

JoeHMS
Beiträge: 340
Registriert: 28.02.2012, 11:09
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Home Assistant und CCU auf der gleichen Hardware

Beitrag von JoeHMS » 09.12.2020, 20:43

o.k. Danke für die Info!
CCU3( 3.47.22 piVCCU3) auf RasPi4 * Wired * CUXD(2.3.3) mit CUL868 (v1.66), 1 Wire USB FTDI * Redmatic * Synology mit ccu-historian spk (V2.3.0) * ccu.io(1.0.51) * dashui(0.9beta120) openHAB 2.5.0 mit auf RasPI 4
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
132 Kanäle in 38 Geräten und 140 CUxD-Kanäle in 21 CUxD-Geräten

JoeHMS
Beiträge: 340
Registriert: 28.02.2012, 11:09
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Home Assistant und CCU auf der gleichen Hardware

Beitrag von JoeHMS » 10.12.2020, 21:01

Raumpendler hat geschrieben:
09.12.2020, 20:39
Nein da gibt es keine Probleme soweit ich weiß. Ich hatte das Ethernet des RasPi per Netplan auf eine Bridge gepackt an die sich dann pivccu3 angedockt hat. Docker hatte ich per nativem docker.io Paket von Ubuntu 20.04 installiert ohne spezielle Konfiguration. Dann per Hassio Supervisor installations script Home Assistant supervised installiert.

Mittlerweile habe ich pivccu3 durch debmatic ersetzt da es ungleich schneller startet. Der Umzug verlief reibungslos per Backup / Restore. Ist ja auch vom gleichen Entwickler.
Nur fürs Protokoll und für andere: Bei mir ist das mit Raspbian in die Hose gegangen. CCU war nicht mehr erreichbar. Dann die Bridge von pivccu manuell angepasst. Es lief dann wieder. Hass.io nach manuellem start auch. Nach einem Reboot des Pis ging nix mehr. Hab dann alles wieder runter geschmissen. Schade.

Hätte Homeassistant gerne mit auf dem Pi4. Hatte seinerzeit extra den mit mehr Speicher genommen um für die Zukunft gerüstet zu sein.
Mal sehen, vielleicht geht es ja doch irgendwie.
CCU3( 3.47.22 piVCCU3) auf RasPi4 * Wired * CUXD(2.3.3) mit CUL868 (v1.66), 1 Wire USB FTDI * Redmatic * Synology mit ccu-historian spk (V2.3.0) * ccu.io(1.0.51) * dashui(0.9beta120) openHAB 2.5.0 mit auf RasPI 4
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
132 Kanäle in 38 Geräten und 140 CUxD-Kanäle in 21 CUxD-Geräten

Julez318
Beiträge: 1
Registriert: 07.04.2021, 09:10
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Home Assistant und CCU auf der gleichen Hardware

Beitrag von Julez318 » 07.04.2021, 14:31

Raumpendler hat geschrieben:
09.12.2020, 20:39
Nein da gibt es keine Probleme soweit ich weiß. Ich hatte das Ethernet des RasPi per Netplan auf eine Bridge gepackt an die sich dann pivccu3 angedockt hat. Docker hatte ich per nativem docker.io Paket von Ubuntu 20.04 installiert ohne spezielle Konfiguration. Dann per Hassio Supervisor installations script Home Assistant supervised installiert.

Mittlerweile habe ich pivccu3 durch debmatic ersetzt da es ungleich schneller startet. Der Umzug verlief reibungslos per Backup / Restore. Ist ja auch vom gleichen Entwickler.
Ich habe bei mir das ganze jetzt auch auf einem RPI 4 realisiert, mit piVCCU3 und Home Assistant Supervised.
Allerdings bekomme ich keine Daten von der CCU in Home Assistant. Hast du dafür noch etwas gemacht?

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur OCCU“