mediola

HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Werbung


HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon Luehti » 10.03.2018, 15:50

Hallo,

ich habe seit ca. 2 Jahren mehrere HMIP-BSM an einer CCU2 im Einsatz (alle mit aktueller Firmware) und hatte bisher keine Probleme.

Jetzt habe ich eine Lampe ausgewechselt, die an einem der Schalter angeschlossen ist und erhalte folgendes Fehl-Verhalten:
Wenn ich den Schalter per Wippe (oder Web oder App) betätige, schaltet die Lampe ein und nach ca. 1 Sekunde wieder aus. Wenn ich den Schalter dann noch einige Male (zufällige Anzahl) betätige, bleibt die Lampe auch irgendwann tatsächlich an. Ausschalten funktioniert übrigens problemlos.
Schließe ich wieder die "alte" Lampe an, funktioniert der Schalter problemlos.
Ich habe den Effekt dann auch noch mit einem der anderen Schalter reproduzieren können (auf den Test aller Schalter habe ich erstmal verzichtet).

Bei der "alten" Lampe handelt es sich um 3 x 20 Watt Halogen-Leuchtmittel, bei der neuen dagegen um eine LED-Lichtleiste mit 6 W.
https://www.amazon.de/gp/product/B00FXSTHNK
Wenn ich die LED-Lichtleiste mit einem einfachen Wechselschalter schalte, leuchtet sie meistens erst mit Verzögerung auf (< 1 s).
Das oben beschriebene Fehl-Verhalten muss also zwangsläufig mit den Schalt-Eigenschaften der LED-Lichtleiste zusammenhängen.

Weiß jemand von Euch Rat, ob und wie ich den HMIP-BSM parametrisieren kann, damit er sich nicht sofort wieder ausschaltet?

Danke und Gruß
Luehti
Luehti
 
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2018, 15:18

Re: HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon JRiemann » 10.03.2018, 16:02

Kann es sein das die zu schaltende Last zu gering ist?
Viele Grüße!
Jörg
Benutzeravatar
JRiemann
 
Beiträge: 3184
Registriert: 12.11.2015, 22:05
Wohnort: Aurich

Re: HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon Luehti » 10.03.2018, 16:17

JRiemann hat geschrieben:Kann es sein das die zu schaltende Last zu gering ist?

Das weiß ich nicht. Gibt es seitens eq-3 Angaben dazu?

Habe vergessen zu erwähnen, dass ich mir übrigens noch eine weitere dieser LED-Leisten gekauft hatte, um einen Defekt der Lampe auszuschließen:
Sowohl mit jeder einzeln als auch beide zusammen (= 12 W) zeigt sich das gleiche Fehl-Verhalten.
Aber wenn ich parallel dazu auch noch die 3x20 W anschließe, funktioniert's.
Luehti
 
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2018, 15:18

Re: HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon JRiemann » 10.03.2018, 20:07

In der Bedienungsanleitung habe ich zur Mindeslast nichts gefunden.
Es gibt aber Atoren die eine Mindestlast benötigen damit sie funktionieren.

Durch Deinen Test ist die Frage dann wohl beantwortet.
Viele Grüße!
Jörg
Benutzeravatar
JRiemann
 
Beiträge: 3184
Registriert: 12.11.2015, 22:05
Wohnort: Aurich

Re: HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon Luehti » 11.03.2018, 19:41

Nee, das ist es nicht!

Ich habe heute mal nur mit einer 3 W LED-Lampe getestet. Dabei handelt es sich um eine LED, die sofort leuchtet, wenn sie eingeschaltet wird. Im Unterschied zu den oben genannten LED-Lichtleisten, die ca. 1 Sekunde brauchen, bis sie leuchten.
Und der Schalter funktioniert problemlos mit der 3 W LED.
Es kann sich also nicht um eine Mindestlast handeln ...

Es muss mit der Einschaltverzögerung der LED-Lichtleisten zusammenhängen. Deshalb nochmal meine Frage:
Gibt es in den Einstellungen des BSM einen Parameter, mit denen eine solche "Einschaltverzögerung" des Verbrauchers berücksichtigt werden kann?

Dank und Gruß
Luehti
Luehti
 
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2018, 15:18

Re: HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon dondaik » 11.03.2018, 19:58

wie soll das gehen :-) .... :mrgreen:
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.
dondaik
 
Beiträge: 8759
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon krikkit » 13.03.2018, 21:42

ich kann das bestätigen, hab fast den gleichen effekt bei meinen HMIP-BSM (schon mehr als einen getestet)

Die Ausgangslage: Hab im Wohnzimmer 6xNiedervolt LED-Spots mit ca 5 W die alle an einem LED-Trafo hängen, dieser LED Trafo hatte schon mit normalen "analogen" schalter die Eigenschaft, dass die LED-Spots erst ca. 1/2 s nach dem schalten angingen...

dann hab ich den "analogen" schalter auf einen HMIP-BSM umgebaut und plötzlich hatte ich genau diesen effekt:

taster am HMIP-BSM betätigt -> licht geht kurz an und gleich darauf wieder aus... wenn man dann noch ein paar mal versucht bleibts dann irgendwann an, ausschalten funktioniert immer

ich hab bis vor kurzem alle meine HMIP-BSM im Modus "schalter ein/aus" betrieben so das ich sowohl mit taster oben als auch unten ein/aus schalten konnte...

...seit ich den besagten schaler aber wieder in den modus "Schalter ein" auf taster oben und "schalter aus" auf taster unten betreibe tritt der effekt nicht mehr auf... bin mir da aber noch nicht 100% sicher, da der test erst seit ein paar tagen läuft... eventuell kannst das ja mal bei dir testen
krikkit
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.05.2017, 19:19

Re: HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon captaindork » 18.03.2018, 02:25

Hi zusammen,

auch ich habe dieses Verhalten (bei manchen BSM Konstellationen geht das Licht öfters mal nach 1s direkt wieder aus, bei erneutem Einschalten bleibts dann irgendwann an).

Ich habe einige Varianten getestet und werde das Thema nicht gänzlich los...
Mein Input dazu:
- Es tritt nicht an allen BSM Konstellationen auf (Habe knapp 20)
- Beim tauschen 2er BSMs untereinander ist das Problem nicht mitgewandert (deutet auf einen Zusammenhang mit der Last hin)
- Bei den meisten meiner BSM Konstellationen tritt es generell nicht auf, bei ca. 5 BSMs allerdings in 60% der Schaltvorgänge, schon sehr oft. Gefühlt sind es die BSMs mit eher kleinerer Last -> kleinere LED Lampen
- Bei den Schaltvorgängen ist es egal ob über den Taster, eine App, per Direktverknüpfung (Bewegungsmelder) oder Programm geschaltet wird... Tritt bei jeder Art auf...
- Es tritt bei mir NICHT mehr auf, wenn man die Wechselschaltung in der CCU Gerätekonfiguration am BSM deaktiviert! Dies war ein Hinweis von eQ-3. Nutzt natürlich nix bei den BSMs die tatsächlich in einer Wechselschaltung betrieben werden...

Hoffe es wird durch ein FW update behoben, hängt wohl mit der „Messfunktion“ zusammen.
captaindork
 
Beiträge: 13
Registriert: 22.11.2014, 14:02

Re: HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon NickHM » 18.03.2018, 09:53

Guten Morgen

das es ein Problem mit der kleinen Last, der Strommessung bzw. der Auswertung der Messung ist, sollte klar sein.

Wird in der CCU die Wechselschaltungsoption abgeschaltet, so versucht der BSM nicht mehr fest zu stellen, ob das Licht an / aus ist. Die bei kleinen Lasten problematische Messung wird also nicht mehr ausgewertet.

Wo da die Schwelle für die Licht an / aus Erkennung ist, weiss nur eq-3. Mit einer einstellbaren Stromsenke könnte man das allerdings ausmessen, wann der BSM erkennt, dass das Licht AN ist.
Würde eq-3 den Wert kleiner machen, so könnte es zu falschen Erkennungen kommen.

Das zweite Problem scheint der zeitliche Ablauf zu sein, wenn das Leuchtmittel verzögert an geht. Allerdings wird das ebenfalls umgangen, wenn die Erkennung abgeschaltet ist.

Die optimale Lösung wäre IMHO, wenn eq-3 beide Optionen einstellbar machen würde. Die Stromstärke könnte technisch bedingt durch Hardware fest vorgegeben sein. Aber zumindest die Wartezeit nach dem Einschalten bis ein Stomfluss eintritt, könnte in Software definiert und somit in den Geräteeinstellungen zugänglich gemacht werden.
NickHM
 
Beiträge: 1168
Registriert: 23.09.2017, 12:04

Re: HMIP-BSM schaltet in Abhängigkeit des Leuchtmitels

Beitragvon Luehti » 20.03.2018, 10:01

Problem gelöst!

Ich möchte mich an dieser Stelle ausdrücklich bei dem telefonischen Support von ELV bedanken.
Die haben mir zm Einbau eines Grundlastelements geraten (z.B. von Eltako, kostet ca. 5 €, gibt's auch bei AMAZON). Das Grundlastelement ist ein sogenannter Kaltleiterwiderstand (temperaturabhängiger Widerstand), der dem Schalter beim Einschalten im kalten Zustand einen Verbraucher von ca. 15-20 Watt "vorspielt". Das reicht dem BSM, um auch meine LED-Lichtleiste zuverlässig einzuschalten. Dabei erwärmt sich das Grundlastelement natürlich ziemlich schnell (innerhalb weniger Sekunden), so dass sich sein Widerstand erhöht und dann eine Last von nur noch ca. 1 Watt hat. Damit kann man leben.

Das Grundlastelement besteht einfach nur aus einem isolierten Widerstand mit zwei Kabeln, den man in der Schalterdose unterbringen kann und an Phase und Null mit anklemmen muss, also parallel zum Verbraucher.

Beste Grüße
Luehti
Luehti
 
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2018, 15:18

Nächste

Zurück zu HomeMatic IP Aktoren und Sensoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste







© homematic-forum.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder & Texte auf dieser Seite sind Eigentum
der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.