Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

shakatak
Beiträge: 7
Registriert: 05.12.2018, 20:37

Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von shakatak » 05.12.2018, 21:01

Hallo zusammen,

ich bin neu im ganzen Homematic IP Bereich. Habe gestern erst den Access Point und einen Lichtsensor für außen in Betrieb genommen, das hat einwandfrei geklappt. Nun wollte ich den ersten Rollladenaktor anschließen und bin bislang grandios gescheitert... Bin jetzt derartig verwirrt, dass ich gar nicht mehr weiß, wo oben und unten ist, daher richte ich mich an euch.

Folgende Ausgangssituation: ein Rollladenschalter von Merten ist vorhanden und in Betrieb. Dieser soll ersetzt werden. Der Merten-Schalter war wie folgt angeschlossen: L <-> braun (b1), up <-> schwarz, down <-> braun (b2). Die blauen und grün/gelben Kabel lagen bislang nur so dahinter, also in den Wago-Klemmen.

Wie muss jetzt der Rollladenaktor von Homematic angeschlossen werden?

Nach der Anleitung hätte ich das so verstanden:
L <-> braun (b1)
1 <--> braun (b2)
2 <--> schwarz
N <--> blau (eins der 3 blauen Kabel aus der Wago-Klemme)

Ich habe dies ausprobiert, aber es tat sich erst gar nichts. Nach einem weiteren Versuch leuchtete dann die LED durchgehend orange - man könnte das auch als Flackern erkennen. Aber dieser Zustand passt zu keinem der in der Anleitung beschriebenen Fehlercodes. Was soll das also bedeuten?

Wenn ich in der App auf "Gerät anlernen" gehe, wird kein neues Gerät gefunden. Auch das Drücken auf diesen Button/LED brachte nichts.

Was mache ich falsch?

NickHM
Beiträge: 1954
Registriert: 23.09.2017, 12:04

Re: Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von NickHM » 05.12.2018, 21:11

Hallo

In der Bedienungsanleitung sollte sich ein eindeutiges Schaltbild befinden.
Wenn Du nicht weiterkommst hilft nur ein Fachmann mit Messgerät.

Hier im Forum werden Tips zu 230V und bunten Drähten auf Grund der Gefahren nicht so gern gesehen.

Kivas
Beiträge: 24
Registriert: 10.04.2014, 22:30

Re: Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von Kivas » 05.12.2018, 21:19

da war jemand schneller ;-)
Aber NickHM hat vollkommen Recht. Anleitung lesen und verstehen. Da steht vor allem auch ein sehr wichtiger Satz fett gedruckt

"Hinweis! Installation nur durch Personen mit
einschlägigen elektrotechnischen Kenntnissen
und Erfahrungen!"

Mit diesen Kenntnissen ist das Schaubild in der Anleitung dann auch zu verstehen.

Sorry...

Grüße
Kivas

shakatak
Beiträge: 7
Registriert: 05.12.2018, 20:37

Re: Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von shakatak » 05.12.2018, 21:39

Ganz ehrlich, Leute, ich verstehe, dass das im Forum nicht so gerne gesehen wird, weil keiner nachher schuld sein möchte, wenn etwas passiert. Und es gibt bestimmt genug Leute, die dann auch die Finger davon lassen sollten. Aber es gibt auch Leute wie mich, die die grundsätzlichen Sachen schon verstanden haben, ihre Lampen selbst anschließen und vor allem darauf achten, dass sie die richtige Sicherung raus machen, bevor sie daran werkeln usw. Mit anderen Worten: wir sind sehr vorsichtig, kennen die Basics und wollen etwas lernen. Aber wir soll das gehen, wenn einem in diesem Thema nie jemand hilft, sondern immer nur zum Fachmann geraten wird?

Das Problem ist, die Neugier ist groß und man möchte es ans Laufen kriegen. Bekommt man keinen Rat, fängt man an alles mögilche auszuprobieren. Ich behaupte mal, in diesem Fall kann das mehr Schaden anrichten als wen ihr mir vernünftige Ratschläge geben würdet, sodass wir das Ganze zusammen gelöst bekommen. Nebenbei könnte ich etwas lernen. Und sicherer wäre das obendrein auch.

Also, ein Voltmeter ist vorhanden und ich weiß damit umzugehen. Sagt mir, was ich messen soll, um zu verstehen, was woran angeschlossen werden muss. Wenn das nicht "öffentlich" im Forum geht, dann vielleicht per PM? In meinem speziellen Fall habe ich die Aktoren gekauft, da wir bald in den Urlaub fliegen und ich wollte, dass die Rollläden sich in unserer Abwesenheit schön öffnen und schließen. Es kommt also noch Zeitdruck dazu. Und ich möchte dafür keinen Fachmann bestellen. Normalerweise frage ich in solchen Angelegenheiten einen guten Freund, der Fachmann ist und mich dann per Telefon oder Whatsapp berät. Hat immer einwandfrei funktioniert und wäre so ähnlich wie hier übers Forum. Ich vertrau dem Freund, er vertraut mir, dass ich da keinen Quatsch mache. Nur bei Starkstrom oder der geplanten Inbetriebnahme der ganzen Anlage für Außenstrom demnächst lasse ich die Finger von und warte, bis er selbst kommt und das mit mir macht. Leider ist er zur Zeit aus privaten Gründen nicht erreichbar. Aber diese Sache hier müsste doch so gehen. Also bitte ich euch, vertraut mir und bringt mir bei, wie das hier zu lösen ist.

shakatak
Beiträge: 7
Registriert: 05.12.2018, 20:37

Re: Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von shakatak » 05.12.2018, 22:05

OK, ich habe mir die Schaltung noch einmal angeschaut. Eigentlich ist es ganz einfach und man kann recht wenig falsch machen. Die drei Kabel, die im bisherigen Rollladenschalter drin steckten, kommen an die entsprechenden gleich Positionen im Rollladenaktor: L bleibt L, hoch und runter entsprechend auch.

Bleibt nur die Frage nach dem Neutralleiter. Die 3 blauen Kabel stecken in einer Wago Klemme. Ist es egal, welchen der 3 blauen Kabel ich nehme oder wie finde ich heraus, welcher der richtige ist?

Und falls mir niemand diese Frage beantworten wird, dann helft mir bitte nur mit dieser Frage: Wie verhält sich der Aktor, wenn alles korrekt angeschlossen ist? Ist er dann sofort zum Anlernen bereit? Sprich, Kann ich direkt nach dem Einschalten der Sicherung zur App wechseln und auf Gerät anlernen gehen, sodass der Aktor da direkt auftauchen sollte? Oder muss man warten? Und kann das Gerät angelernt werden auch wenn die Wippe und der Adapter noch nicht drauf sind? Ich weiß, dass in der Anleitung steht, dass vor dem Anlernen alles gemacht sein muss. Aber da man zum Resetten wieder alles abmachen muss, um an diesen Knopf bzw. Led zu kommen, dachte ich, ich spare mir das und lerne es erst an. Oder ist das der Grund, warum das Ganze nicht geklappt hat?

Maddin77
Beiträge: 108
Registriert: 27.02.2018, 06:55

Re: Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von Maddin77 » 06.12.2018, 06:37

hast du in der Wago Klemme noch was frei, also eine Anschluss Möglichkeit von den blauen?
Einfach einen abziehen solltest du auf jeden Fall nicht.

der N für den Broll sollte in der gleichen Klemme sein, die auch zum Motor geht.
Warum bei dir jetzt 3 blaue da drin sind weis von uns keiner, daher auch nicht welcher wofür da ist.

Ansonsten gäbe es auch 4/5 Fach Wago klemmen :roll:

NickHM
Beiträge: 1954
Registriert: 23.09.2017, 12:04

Re: Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von NickHM » 06.12.2018, 07:34

Hallo

Dann ist der Fehler doch rel. eindeutig.
Die 3 blauen bleiben wo sie sind.
Null ankommend und je einer zu den Rollläden.
Ein neuer blauer Draht wird zusätzlich benötigt, um den Aktor anzuschliessen. Wenn an der Wago Klemme nichts frei ist muss eine grössere her.

Viel Erfolg

shakatak
Beiträge: 7
Registriert: 05.12.2018, 20:37

Re: Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von shakatak » 06.12.2018, 09:13

Danke euch schon mal für die hilfreichen Ratschläge! Ich werde es gleich heute Abend ausprobieren.

Im Moment ist es nur eine 3fach Klemme, aber ich habe auch 4er und 5er da. Dann nehme ich also eine Vierer und ein neues Stück blaues Kabel und verbinde das mit dem Aktor. Bin schon sehr gespannt... :)

Maddin77
Beiträge: 108
Registriert: 27.02.2018, 06:55

Re: Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von Maddin77 » 07.12.2018, 06:38

und wir warten auf Rückmeldung :wink:

shakatak
Beiträge: 7
Registriert: 05.12.2018, 20:37

Re: Rollladenaktor für Markenschalter anschließen

Beitrag von shakatak » 07.12.2018, 09:03

Guten Morgen,

habe das gestern so gemacht, wie ihr gesagt, habt und es hat sofort funktioniert! :D Also nochmals vielen Dank für eure Hilfe!

Gibt nur noch ein paar Kleinigkeiten bzw. ich hoffe, dass es sich dabei um Kleinigkeiten handelt, vor allem beim letzten Punkt:
  • Zum einen: obwohl ich ganz genau drauf geachtet habe, dass ich die 3 Kabel, die am alten Schalter dran waren, genau so anschließe, ist hoch und runter vertauscht... Habe ich leider erst am Ende gemerkt, muss das Ganze also nochmal auseinander bauen und die Kabel 1 und 2 vertauschen
  • Dann passen leider die vorhandenen Taster nicht mehr drauf, obwohl ich den Merten Adapter mit gekauft habe. Ich hatte aber bisher so einen in der Mitte geteilten Schalter also quasi links nen Schalter für runter und rechts einen für hoch. Scheinbar muss ich mir eine neue einteilige Wippe kaufen.
  • Und jetzt die große Frage: ich habe das gestern Abend noch so in der App eingestellt, dass die Rollläden abhängig von der Außenhelligkeit hoch bzw. runterfahren sollen (also im Moment vertauscht eingestellt). Dabei habe ich die Lux-Zahl scheinbar zu hoch gewählt. Jedenfalls wären die Rollläden nach dieser Regel jetzt noch zu. Meine Frau wollte die aber hochfahren und hat auf den Schalter auf "runter" gedrückt. Die sind hochgefahren. Dann wollte sie aus dem Zimmer gehen und die Dinger sind sofort wieder runtergefahren. Das Spiel kann man beliebig wiederholen. Bitte sagt mir, dass man sowas mit Homematic IP hinbekommt. Das wurde mir zumindest versprochen, als ich überlegt hatte, ob IP oder nicht IP. Denn ich wollte etwas Einfacheres haben, das aber trotzdem einiges kann. Und mir wurde am Beispiel eines Steckdosenaktors (gedacht in Zukunft für die Steuerung der Außenbeleuchtung erklärt, ich könnte das mit IP durchaus so einstellen, dass das Licht in erster Linie abhängig von der Außenhelligkeit an- bzw. ausgeht, man aber Zusatzbedingungen bezüglich der Uhrzeit einbauen kann UND wenn man es manuell am Schalter einschaltet, obwohl sie aus sein müsste, dass es dann auch an ist. Das müsste doch auch für die Rollläden gehen, oder?

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“