HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

StephanFu
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2018, 00:31

HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von StephanFu » 23.03.2018, 19:51

Hallo zusammen,

ich möchte gerne mit Homematic IP meine Heizungssteuerung intelligenter gestalten. Weniger Steuerung als z.Z. geht auch kaum:
Ich habe eine Wolf R11: ein/aus und Kesseltemperatur, mehr geht da nicht (ebenso wie der Kessel wahrscheinlich irgendwo aus den 70gern...).
Außenfühler, Sommer/Winterschaltung, Nachtabsenkung, Heizkurve: Fehlanzeige.

Ich könnte mir vorstellen meine Heizungsthermostate gegen HMIP-eTRV-2 auszutauschen und diese mit dem Homematic IP 2-fach Schaltaktor HmIP-WHS2 für Heizungsanlagen zu koppeln (wenn der Aktor verfügbar ist). Damit könnte ich dann sowohl den Brenner bedarfsgerecht schalten, als auch die Umwälzpumpe mit entsprechender Nachlaufzeit (inkl. gelegentlichem Sommeranlauf).
Ist das eine gute Lösung, oder gibt es noch etwas Besseres (außer einer neuen Heizung natürlich)? :?:

Ich hatte noch über den „Homematic IP Wandthermostat mit Schaltausgang HmIP-BWTH – für Markenschalter, 230 V“ nachgedacht, um damit zentral den Brenner zu schalten. Aber das Teil ist ja eigentlich für eine FBH gedacht und soll die Regler entsprechend ansteuern. Und nach dem ich hier einiges über PWM gelesen habe, bin ich da nicht mehr so sicher… :roll:

Ich freue mich über Eure Rückmeldung.
Grüße
Stephan
Ich bin Neueinsteiger, aber schon total happy mit meiner Starter Konfiguration Raspmatic mit 3 Rollo Schaltern, einem Dimmschalter und einem Temperaturdifferenzmesser mit dem ich Vor/Rücklauftemperatur meiner Heizung erfasse... :D

shartelt
Beiträge: 2251
Registriert: 14.01.2015, 14:59

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von shartelt » 23.03.2018, 20:28

HMIP-BWTH geht nicht, da dies eine PWM hat...es pulst also...damit kannst Du nicht an/aus machen...

StephanFu
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2018, 00:31

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von StephanFu » 23.03.2018, 20:48

Ok, besten Dank, dann mache ich da schon mal eine Haken dran.

Schalten die anderen Thermostate auch alle mit PWM, oder gibt es noch eins mit Hysterese? Dann könnte man im Zusammenspiel mit einen einfachen Aktor arbeiten.

Oder bringt der HmIP-WHS2 noch einen entscheidenden Mehrwert (Gruppenkonfiguration o.ä.)?

StephanFu
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2018, 00:31

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von StephanFu » 07.04.2018, 09:04

Hallo zusammen,

ELV listet den HmIP-WHS2 aktuell als sofort versandfertig.
Hat das Teil schon jemand im Test? Gibt es schon erste Erfahrungen?

Danke.
Stephan

Edison
Beiträge: 12
Registriert: 07.04.2018, 17:57

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von Edison » 07.04.2018, 18:06

Hallo Stephan,

ich habe vorhin mir den WHS2 bestellt. Hoffe, dass er wirklich vorrätig ist.
Nur ist gerade die Heizperiode so gut wie vorbei.
Werde den Aktor an meinen alten Heizkessel verbinden und das Theben Raumthermostat im Keller entfernen.

Es ist zwar noch weit hergegriffen, jedoch erhoffe ich das ich mit dem Aktor eine Art "Witterungsgeführte" Heizung nachrüsten kann. z.B ab 17 Grad Außentemperatur den Heizkessel nicht mehr anspringen lassen sowie die Anfoderung der Wärme über die Heizörperthermostate zu starten.
Habe leider wirkliche eine alte Anlage im Keller ohne jegliche Reglung bis auf VL Tempertur manuell einzustellbar.

MfG

Edison

StephanFu
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2018, 00:31

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von StephanFu » 11.04.2018, 17:27

Hallo Edison,

Hast du das Gerät schon verbaut?

Wir sind offenbar in der selben Situation. Witterungsführung beinhaltet ja eigentlich auch die Wahl der Kennlinie zur Bestimmung der Kesseltemperatur in Abhängigkeit zur Außentemperatur.

Aber ich denke, das ist das einzige was man aus so einem Kessel noch rausholen kann: Ein und Ausschalten in Abhängigkeit von Außentemp. und der Thermostate innen.

Ich habe meine Heizung auch nur über einen einzigen Raumthermostat eingeschaltet und danach noch einen Nachlaufschalter vor die Umwälzpumpe geschaltet um die Restwärme nach Abschaltung des Brenners noch zu nutzen.

Ich hatte noch einen Austausch in einem Heizungsforum, die waren komplett Homematic-feindlich, und würden kein Geld mehr in eine Altanlage stecken. Sicher richtig ist: man sollte sich schon mal aufschauen, was als neue Heizung in Frage kommt und sich ein Angebot einholen. Falls die Heizung in der Heizperiode schlapp macht, kann das sonst teuer werden. Und meine Heizung feiert dieses Jahr 22. Geburtstag...

Grüße
Stephan

Edison
Beiträge: 12
Registriert: 07.04.2018, 17:57

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von Edison » 11.04.2018, 19:23

Hi Stephan,

ja ich habe auch nur einen Ein- und Ausschalter und die Vorlauftemperatur muss ich über ein Drehrad einstellen.
Mit dem WHS2 soll nur geregelt werden, sobald es zu warm ist außen, das die Terme nicht mehr anspringen kann und sobald die Innentemperaturen erreicht wird, auch die Therme hier nicht mehr alle 5 bis 6 Minuten taktet. Da die Wärme selbst bei 0 Grad Außentemperatur ca 4 Std gehalten wird, möchte ich das die Therme erst nach ca 1 Std wieder taktet. Das wäre wenns möglich wäre eine enorme Einsparung.

JA habe auch im Heizungsforum mal mich eingelesen. Ein Bekanter ist Heizungsbauer und sagte mir unter der Hand selbst eine Brennwerttherme wird kaum Ersparnisse bringen. Denn die benötigte Menge an Wärme bleibt quasi gleich.
Er meint Dach dämmen ja, Fassade evtl. Und Heiungsanlage erst bei Totalschaden ersetzten. Neu Heizungen würden kaum länger als 10 bis 15 Jahre halten.
Im Heizungsforum sind meist nur Heizungsbauer unterwegs die wollen verkaufen ;)

PS: das Teil ist leider noch nicht angekommen?! Keine Versandbestätigung von ELV

MfG

Edison
Beiträge: 12
Registriert: 07.04.2018, 17:57

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von Edison » 12.04.2018, 22:40

Bestellung wurde storniert. Ware nicht auf Lager...

Tolle Sache.. habe mein Geld via Paypal erstattet bekommen.

StephanFu
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2018, 00:31

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von StephanFu » 13.04.2018, 20:19

Wow, jetzt steht die Lieferzeit wieder auf 25 Wochen...
Dann wird es vlt. zur Heizperiode 18/19 was...

Hatte eine etwas verrückte Idee :idea: : man könnte doch einen Servo- oder Schrittmotor an den Temperaturschalter bauen und damit die Kesseltemperatur einstellen... Das erscheint mir nicht unmöglich, aber ist dann schon stark gebastelt...

Hat das vlt schon mal jemand gemacht?

tomi_cc16
Beiträge: 620
Registriert: 30.11.2013, 16:35
Wohnort: Mordor

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von tomi_cc16 » 05.11.2018, 14:10

Gibt es schon Erfahrungen zum HmIP-WHS2?

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“