HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

grissli1
Beiträge: 2258
Registriert: 22.06.2012, 17:46
Wohnort: Tirol/Austria
Hat sich bedankt: 16 Mal

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von grissli1 » 10.02.2019, 09:09

Ich meine die "offizielle" Lösung, wie sie angedacht ist.
Direktverknüpfung mit Schalter Ein-Aus und bei der Einschaltdauer 5 Minuten einstellen. Der WTH2 sendet alle paar Minuten ein Ein-Signal. Somit bleibt so lange ein, bis er nicht mehr sendet. Dann wird nach 5 Minuten ausgeschaltet.

Die Lösung von Sergo möchte ich nicht machen. Ein Toggle bei einer Heizung ist für mich ein NoGo. Denn wenn ein Toggle Befehl durch eine Störung ausfällt, läuft die Heizung verkehrt herum (heizt also wenn sie aus sein soll und umgekehrt). Muss nicht passieren, kann aber bei dieser Lösung.

Viele Grüße
Chris
System: RaspberryMatic 3.41.11.20190126 auf RPi3, ReverseProxy auf RPi3

StephanFu
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2018, 00:31

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von StephanFu » 10.02.2019, 15:01

Hallo zusammen,

Der WHS2 ist seit dieser Woche da und ich bin erst mal happy mit dem Schalter.
Ich habe ihn direkt mit einem WTH-2 verküpft und der schaltet auch sauber.
Außerdem habe ich noch diverse eTRV-B im Einsatz. Die beiden, die im selben Raum wie der Raumthermostat sind, habe ich ein grad höher eingestellt als das Raumthermostat.
Über den HM-WDS30-OT-SM überwache ich die Vorlauftemperatur meines Heizkreislaufs. Dazu habe ich eine Verküpfung erstellt: über den 2. Kanal des Umwälzpumpemrelais schalte ich die Umwälzpumpe ein, solange die Vorlauftemperatur größer 30Grad ist. Über diese Nachlaufsteuerung werden dann noch alle Heizkörper versorgt, die kein Smartes Thermostat haben und nicht abgeriegels sind.

Das ist sicher noch nicht zuende optimiert, aber schon mal cooler 8) als nur über das alte 230V Thermostat zu schalten.
Bin nocht nicht sicher, ob ich die beiden eTRV-B noch mit dem WTH-2 verküpfen soll.

Hat das WTH-2 eigentlich eine Schalthysterese? --> eingestellt auf 22 Grad: schaltet es dann bei 21,9 Grad ein und bei 22 Grad wieder aus? Plus die 5min wie oben beschrieben? oder kann man es auch bei 22,5Grad erst wieder ausschalten lassen?

Grüße
Stephan

StephanFu
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2018, 00:31

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von StephanFu » 12.02.2019, 07:13

Mist, heute morgen ist es kühl im Haus, 19 Grad. Der Kanal1 der Heizung schaltet sich periodisch aus. Der Kanal1 der Pumpe bleibt kontinuierlich an. Beide sind direktverknüpft mit dem Raumthermostat. Da dis Pumpe läuft, tippe ich das der Raumthtermostat richtig schaltet. Muss mir aber die 5minuten Intervall Geschichte (s.o,) noch mal durchlesen.
Gut, dass ich noch einen Schalter in meine Installation eingebaut habe mir dem ich den WHS2 überbrücken kann...
Fortsetzung folgt...

StephanFu
Beiträge: 16
Registriert: 17.02.2018, 00:31

Re: HmIP-WHS2 um eine alten Heizungsanlage zu tunen

Beitrag von StephanFu » 12.02.2019, 09:21

Anfängerfehler: der WTH-2 war in der Verknüpfung auf toggeln eingestellt. :?

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“