Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

Rocco
Beiträge: 23
Registriert: 03.04.2018, 21:45

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homema

Beitrag von Rocco » 05.04.2018, 00:55

Ich würde das Velux Rollo nur noch über den HmIP BROLL betreiben. Das Rollo soll auch nur komplett hochfahren und komplett wieder runter und bräuchte keine bestimme Stellung.
Aktuell funktioniert das Rollo nur mit der dazugehörigen Fernbedienung. Diese kann HOCH/RUNTER/STOPP. Wobei mir die Stoppfunktion wieder unwichtig ist.
Bei kurzem druck fährt das Rollo komplett zu und bei langem Druck hält es dann beim wieder loslassen, was ja so auch beim HmIP BROLL wäre.

Rocco
Beiträge: 23
Registriert: 03.04.2018, 21:45

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Rocco » 03.09.2018, 11:13

Zwecks nachfragen per PN, hier nochmal für alle.

Ich habe das ganze mit diesem Relais einfach und schnell realisieren können.

Schalk Impulsschalter RDS U1 Installationsrelais 4046929601191 https://www.amazon.de/dp/B00O8DB7WU/ref ... JBbEP339NY

Der Rolläden lässt sich nun wie ein normaler Fensterrolladen über Schalter oder Homematic steuern und auch die Positionsauswahl funktioniert.

Vllt. hilft es dem ein oder anderen ja noch weiter.

Freundliche Grüße

Rocco

leTrap
Beiträge: 5
Registriert: 26.09.2018, 12:13

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von leTrap » 26.09.2018, 14:55

Hallo Rocco,

ich habe prinzipiell dasselbe Problem. Wir haben 4 Velux DF, bisher habe ich die Motoren mit 24V Polumkehr betrieben, ausgehend von einem HM RS485 Jalousieaktor. An dessen 230V Ausgängen hängt eine Schaltung mit einem Relais um den Motor mit 24V zu betreiben.
Das Ganze schön ohne Funk.

Das ging die letzten 4 Jahre gut (neue Motoren direkt angeschlossen). Nun hat einer der 4 Motoren vor ein paar Wochen aus irgendwelchen Gründen wohl seine Endlagen verlernt und lief nur noch schrittweise.
Die einzige Möglichkeit zum neuen Endlage-lernen sah ich im Anschließen einer KUX 100 (die damals den Fenstern mitgeliefert worden war).
Pech für mich, der Rollladen tut zwar wieder, nun aber nur noch per Velux-Fernsteuerung und der KUX 100... und das "Ablernen" des Motors so wie in diversen Foren beschrieben funktioniert bei unserem Motor wohl nicht (liegt wohl am Baujahr?).

Nun bin ich auch auf das KLF 050 gestoßen und will das in die Homematic einbinden, um diesen einen Motor mit der KUX anzusteuern, da ich ihn ja nicht mehr ablernen kann...
Ich hatte alternativ überlegt, den Rollladenmotor gegen einen neuen austauschen, dieser kostet aber in etwa so viel wie das KLF. Und ich scheue den Motortausch oben am DF, auch wegen möglicher Undichtigkeiten nach dem Umtausch, bin ja kein Dachdecker/Fensterbauer.

Daher die Frage: Kannst du kurz skizzieren, wie du das KLF 050 und den Schalk Impulsschalter an die Homematic angeschlossen hast?

Danke!

RalphP
Beiträge: 64
Registriert: 17.05.2018, 10:58

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von RalphP » 29.09.2018, 18:54

Hallo Rocco,
wie soll das mit der Positionsauswahl funktionieren?
Wenn der KLF 50 einen kurzen auf/ab Impuls bekommt dann bewegt der Rollo sich doch bis zum Anschlag hoch/runter.
Ich könnte den Schaltkontakt entsprechend lang der Bewegung schliesen habe aber festgestellt dass der KLF 50 wohl die ganze Zeit sendet und das den Funkverkehr der HM stört. Sonst wäre das mit einem Koppelrelais und einem Froll sehr elegant zu lösen ?

RalphP
Beiträge: 64
Registriert: 17.05.2018, 10:58

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von RalphP » 29.09.2018, 19:10

Verstehe, das Relais gibt keinen Impuls sondern ist im Prinzip ein Koppelrelais. Heißt der KLF 50 sendet so lange bis das Relais wieder aufmacht. Hast du in dieser Zeit keine Probleme mit dem HM Funkverkehr? Bei mir geht das nicht. Als workaround habe ich unter der Geräteeinstellung die Fahrzeit auf je 400ms eingestellt damit der KLF50 nur einen kurzen auf/ab Impuls bekommt. Das Problem ist, dass ich den Rolladen entweder ganz hoch oder ganz runterfahren lassen kann. EIn Stopp ist leider nicht möglich bzw ich habe es noch nicht rausgefunden.

Rocco
Beiträge: 23
Registriert: 03.04.2018, 21:45

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Rocco » 29.09.2018, 21:12

Ich habe mich nun dran gemacht den Schaltplan zu zeichnen, da ich wöchentliche Anfragen diesbezüglich bekomme.


:arrow: Jeder haftet für sich selber und ich übernehme keine Verantwortung für evlt. Schäden! :idea:



Viel Spaß damit ! Grüße

Rocco
Dateianhänge
schaltplan.jpg
Zuletzt geändert von Rocco am 02.10.2018, 10:46, insgesamt 2-mal geändert.

Rocco
Beiträge: 23
Registriert: 03.04.2018, 21:45

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Rocco » 29.09.2018, 21:18

Hallo Ralph,

also bei mir funktioniert die Endlagenstellung perfekt. Ich habe bisher noch keine Probleme gehabt.
In den Einstellungen habe ich die Zeit für das Auf und Abfahren Manuell eingestellt.

leTrap
Beiträge: 5
Registriert: 26.09.2018, 12:13

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von leTrap » 30.09.2018, 00:05

@Rocco: Danke für den Schaltplan! Muss mal schaun, wie ich das mit meinen HM-Wired Komponenten mache, ich werde berichten!

Louie
Beiträge: 2
Registriert: 02.09.2018, 23:18

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Louie » 02.10.2018, 12:31

Hey Rocco,

besten Dank für deinen Schaltplan. Auch mit dem Unterputz-Aktor (HmIP-FROLL) funktioniert alles tadellos.

:D :idea: :D

ThomasLiu
Beiträge: 2
Registriert: 10.11.2018, 23:28

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von ThomasLiu » 10.11.2018, 23:32

Hallo Louie,
wie sieht der Schlatplan aus, klf 050 mit HmIP-Froll zu verbinden?
Danke für deine Antwort!
Thomas

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“