Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

homeautonewbie
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2013, 23:11

Velux Integra und Interface klf 050 und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von homeautonewbie » 04.06.2019, 08:31

guten morgen zusammen,

ja bmaster89, die elektrischen velux fenster sind wohl auch mit diesem aufbau steuerbar.
ich habe bei mir ein integra dachfenster im treppenhaus und kann jetzt mit einem aufbau, wie beim schaltplan auf seite 2 dieses threads, das fenster ansteuern. (wie die verbindung von einer fernbedienung auf das klf 050 interface übertragen wird findet sich in der anleitung der fernbedienung).

ein wesentliches problem habe ich allerdings noch:
bei druck auf den angeschlossenen HMIP-BROLL bewegt sich das fenster - jedoch wird nur die griffleiste / lüftungsklappe geöffnet bzw. geschlossen - nicht das ganze fenster.

wer kann mir helfen was ich an der konfiguration anpassen muss damit das ganze fenster sich öffnet?

danke & grüße!

Audiot81
Beiträge: 5
Registriert: 13.06.2019, 21:42

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Audiot81 » 13.06.2019, 21:59

Hallo zusammen,
mit dem Ziel unsere neuen Velux Rolläden mit Homematic IP zu verbinden, habe ich etliche Foren gewälzt und bin durch diverse Inspirationen zu folgender, kostengünstigen „Weiterentwicklung“ gekommen. Die hier in diesem Beitrag auf Seite 2 beschriebene Variante mit dem KLF Interface+HMIP-BRoll war mir schlichtweg zu teuer und zu aufwendig.

Folgendes wird zur Steuerung eines Rolladen benötigt:
  • Arduino Micro Clone Ebay 10,00 €
  • HMIP-MOD-OC8 25,00 €
  • Platine (Eigenbau) 1,90 €
  • Velux Fernbedienung Ebay 20,00 €
  • 74HC4066 4-Kanal-Relais 0,25 €
  • Kleinkram(Kabel usw.) 3,00 €
  • Netzteil 5V 10,00 €
  • Summe 70,15 €
Da kriegt man gerade mal einen HMIP-BROLL für. Das System lässt sich leicht auf bis zu 4 Rolläden aufbohren, indem man entsprechend mehr Fernbedienungen anschließt und entsprechend mehr 74HC4066 einsetzt. Somit landet man bei etwas über 128 € für 4 Steuerungen. Damit wären die Anschlüsse des Arduino voll ausgereitzt.

Ausgehend von diesem Projekt
https://www.phpmonkeys.de/2016/06/15/ve ... atisieren/
habe ich bei meinem Konzept also anstelle des Raspberrys die Modulplatine HMIP-MOD-OC8 in Verbindung mit einem Arduino verwendet. Somit steht die Verbindung zum HMIP-System sofort. Alternativ kann auch die Modul-Variante ohne IP eingesetzt werden. Die ist laut Google pinkompatibel. Habe mir für das Ganze dann eine Platine designt und in China anfertigen lassen.

Weitere Verbesserungen:
Das System funktioniert komplett über ein 5 Volt Stecker-Netzteil. Modul-Platine wird vom Arduino (5V) versorgt, ebenso die angeschlossenen Fernbedienungen. Da die Fernbedienungen ihre Spannungen (3,3V) ebenfalls über den Arduino beziehen können, ist auch das potentialfreie Schalten nicht nötig. Alles verwendet die gleiche Masse/GND.

Funktionsweise:
Wird ein Taster des OC8 über die App oder die Platine selbst betätigt, löst der Arduino einen entsprechenden Impuls (Zeit einstellbar, ich nutze 100ms) aus und zieht die Taster der Velux-Fernbedienung über das Relais des 74HC4066 auf LOW. Gleiches würde ein Tastendruck auf der Velux-Fernbedienung tun.
Für das Schalten eines Rolladen verwende ich zwei Taster.
  • Taster 1=On:Rolladen fährt komplett auf
  • Taster 1=Off:Rolladen fährt komplett zu
  • Taster 2=On:Rolladen stoppt
  • Taster 2=off: hier passiert nichts
Somit lassen sich nun auch jegliche Automationen oder Zeitschaltungen über Homematic realisieren. Einziges Manko bei HMIP ist noch, dass sich die Kanäle der Modulplatine in der App nicht individuell benennen lassen. Aber das wird vielleicht mal ein Software-Update bringen. Außerdem sind bei HMIP auch hier keine Zwischenstellungen möglich, es sei denn man stoppt den Rolladen, wie oben beschrieben mit Taster 2 manuell. Hier ließe sich über eine CCU sicherlich etwas programmieren, um Zwischenstellungen anzufahren.

Jetzt das Ganze noch in ein Gehäuse und man kann die Kiste überall platzieren, wo die Funkwellen von HMIP und Velux-Rolladen zusammentreffen. Sobald ich alles aufbereitet habe, stelle ich Platinen-Layout (Gerber Files), Schaltplan, Bauteiliste und Arduino-Code zur Verfügung, dann kann jeder, der Spaß am Löten hat selber loslegen.

PS: Jede 3-Tasten-Verlux-Fernbedienung mit „Auf/Stop/Zu“-Funktion wird funktionieren.

Bild

kr0k0f4nt
Beiträge: 5
Registriert: 21.06.2019, 23:27

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von kr0k0f4nt » 21.06.2019, 23:32

Toller Beitrag und großartige Arbeit! Wirklich Hut ab, das sieht alles sehr professionell aus.

Ich bin schon sehr gespannt auf deine Unterlagen und würde das auf jeden Fall genau so umsetzen wollen :).

Viele Grüße
Martin
Zuletzt geändert von alchy am 22.06.2019, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: sinnloses Fullquote entfernt

Audiot81
Beiträge: 5
Registriert: 13.06.2019, 21:42

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Audiot81 » 28.06.2019, 09:41

Sehr gerne. Ich habe das ganze als "Off Topic" bei mir mal auf die Seite gestellt. War vielleicht etwas übermotiviert :D . Hier gibt es noch einmal eine detaillierte Anleitung und alle Files (Schaltplan, PCB, Code) zum Download.

http://realhdaudio.de/2019/06/27/homema ... oc8-micro/

Viele Grüße
Chris

kr0k0f4nt
Beiträge: 5
Registriert: 21.06.2019, 23:27

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von kr0k0f4nt » 28.06.2019, 21:49

WOW! Einfach nur WOW! :mrgreen: Du bist ja verrückt :lol:

Tausend Dank für diese geniale Ausarbeitung! Ich habe direkt mal bei JLC PCB das Boad mit deinen Gerber Files bestellt. Ich hab mich neu angemeldet undirekt einen Discount für die erste Bestellung bekommen ... 5 Boards (was ja minimum order ist) haben mich jetzt mit Versand nur 1,83 € gekostet :shock:

Aktuell habe ich zwar nur ein Dachfenster mit Kurbel, aber die Teile für die Umrüstung kosten ca. 200 €. Und meine Dachfenster Rollläden für die beiden anderen Fenster habe ich gestern bestellt. Sobald das alles montiert ist, geht es ans das nächste Homematic Projekt mit deinen Unterlagen. Bisher steure ich nur 2 Rohrmotoren für Rollläden, aber ich bin auch erst eingezogen :mrgreen:

kr0k0f4nt
Beiträge: 5
Registriert: 21.06.2019, 23:27

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von kr0k0f4nt » 28.06.2019, 22:03

Hallo Chris,

ich nochmals :wink: Sag mal hättest du mir vielleicht einen Link für einen passenden Arduino Mirco Clone? Ich finde bei eBay/Amazon nur entweder die Nanos (da hab ich selbst noch 2 von) oder die Pro Mirco, die haben aber weniger Pins als der Micro. Den originalen Arduino Micro gibts auch bei Reichelt für 19 €, was ja auch okay wäre. Nur wollte ich mal wissen, ob du vielleicht eine findest und ich nur einfach gerade Blind bin :mrgreen:

Viele Grüße
Martin

Audiot81
Beiträge: 5
Registriert: 13.06.2019, 21:42

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Audiot81 » 29.06.2019, 14:57

Ja, jlcpcb.com macht schon krasse Preise. Wer noch ne zweite Email-Adresse hat, schafft auch ein zweites Mal mal den Discount :D. Die 2-4 Dollar Angebote gelten ja auch nur für max. 100x100mm und max. 5 Stück. Reicht ja für die meisten Spielereien aus. Und das Päckchen bleibt nicht im Zoll hängen :D .

Ich hatte nur mal in Erinnerung, dass die Micro Clones unter 10 € zu haben waren (gerne mal zickigen USB Controllern). Wusste nicht, dass es die anscheinend nicht mehr gibt. :( Aber für 19 € gibts dann wenigsten keine Treiberprobleme.

PS: Die Stiftleisten gibts leider nicht in passender Pol-Zahl bei Reichelt. Daher muss man diese zurechtknipsen.

kr0k0f4nt
Beiträge: 5
Registriert: 21.06.2019, 23:27

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von kr0k0f4nt » 02.07.2019, 22:03

Ich bin echt mal gespannt auf die Platinen. Allerdings werde ich mir jetzt doch endlich mal eine Lötstation kaufen müssen, bisher habe ich immer Radikal alles mit einem 08/15 ungeregelten Lötkolben gemacht. Allerdings hab ich auch keine Platinen gelötet, daher war das schon immer okay.

Naja, wie du schon sagst für 19 € hat man wenigstens keine Probleme mit dem Serial Driver. Ich hatte auch schon ein kleines Projekt mit einem Arduino Nano, da war genau das Thema und man musste den Treiber von eine dubiosen chinesischen Seite laden.

Nun muss ich aber erst mal meine Dachfenster-Rollläden montieren, dann sehen wir weiter ;)

kr0k0f4nt
Beiträge: 5
Registriert: 21.06.2019, 23:27

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von kr0k0f4nt » 03.08.2019, 00:42

Hello again,

ich habe mittlerweile nun meine 2 Dachfenster Rollläden erfolgreich montiert und bei der Hitze auch sehr dankbar dafür :).

Auch sind mittlerweile meine Platinen aus China gekommen und ich konnte erfolgreich alles zusammen löten und war stolz wie Bolle, dass es doch tatsächlich auch auf Anhieb funktioniert hat ;). Übrigens wird eine Platine haben will, ich habe noch 4 Stück ;).

Ich war übrigens so mutig und habe das normale Homematic Modul (HM-MOD-Re-8) genommen und kann somit bestätigen, dass es Pin-gleich ist und ebenfalls auf der Platine funktioniert. Somit kann man auch nochmal 5

Wo anders wurde mein Mut nicht belohnt, denn ich dachte die ganzen Velux Fernbedienungen sind zueinander kompatibel - das ist nicht Fall. Obgleich sogar die gleiche Platine verbaut ist, scheinen die ********* von Velux der Ansicht zu sein die Module künstlich limitieren zu müssen. Sprich ich dachte, mir sind ja die aufgedruckten Symbole egal, daher hab eich günstig 2x die KLI 312 erstanden. Diese sind aber für innen liegenden Sonnenschutz und lassen sich nicht mit einem Außenrollladen paaren - sehr ärgerlich. Wenn man die KLI 313 nimmt, funktioniert es sofort. Auch sind die KLI 310 universell verwendbar, da ist ja nix aufgedruckt. Wie gesagt, ich war ziemlich angepasst da wirklich exakt die gleiche Platine verbaut ist.

Jetzt habe ich aber noch eine praktische Frage an dich Chris, wie hast du das ganze bei dir nun in Homematic umgesetzt? Ich muss gestehen ich bin da noch ein Newbie. Ich würde jetzt vermuten, man legt sich irgendwie ein "virtuelles Gerät" an mit dem man das ganze irgendwie verheiratet? Aktuell habe ich bei mir einfach die 2 Kanäle einen Raum zugewiesen und habe da jetzt jeweils einen Ein-Ausschalter.

Auch ist mir noch etwas aufgefallen beim Arduino Code. Dadurch dass du ja quasi immer ein Button Paar am HM Modul verwendest, merkst du dir ja den Status ob Hoch oder Runter im Arduino.
Angenommen der Rollladen fährt über Homematic runter, wird aber zwischenzeitlich über einen weiteren Wandtaster manuell hochgefahren.
Dann kann ich ja über deinen Code nicht explizit sagen, dass ich jetzt ein runterfahren auslösen will - da der Arduino ja noch glaubt, dass der Rollladen oben ist? Oder bin ich auf dem Holzweg?

Viele Grüße
Martin

Garbsen
Beiträge: 87
Registriert: 12.07.2017, 21:08

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Garbsen » 05.08.2019, 15:03

Ich habe mich letztlich für die Somfy TaHoma Box entschieden, um meine Velux-Rollos in HM einzubinden. Die Einbindung erfolgt über den „Umweg“ Neo Creator und den Automation Manager. Etwas teurer, aber zuverlässig und beim Ausfall der HM-Steuerung verbleibt noch eine separate Steuerungsmöglichkeit über die tahoma Box
512 Kanäle in 101 Geräten und 145 CUxD-Kanäle in 19 CUxD-Geräten:
--------------------------------------------
http://www.eq-3.de/service/downloads.html
Tips und Tricks für Anfänger: viewtopic.php?t=22801
Programmlogik: viewtopic.php?f=31&t=4251
Webui-Handbuch: https://www.eq-3.de/Downloads/eq3/downl ... h_eQ-3.pdf
Script und Linksammlung: viewtopic.php?f=26&t=27907

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“