Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

Audiot81
Beiträge: 5
Registriert: 13.06.2019, 21:42
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Audiot81 » 12.09.2019, 08:50

@Martin
Habe leider längere Zeit nicht ins Forum geschaut, daher erst jetzt meine Antwort. Freut mich sehr dass alles geklappt hat! Den Fehler mit den unterschiedlichen Velux-Fernbedienung habe ich auch mal gemacht… :roll:

Ja, in Homematic IP bleibt wohl nur die im Lösung über die zwei Schalter. Ich selbst benutze auch nur Homematic IP und kann für Homematic daher keine Lösung erarbeiten.

Ja, eine Rückmeldung bekommt Homematic/Arduino beim Velux-Tastendruck nicht. Das "Merken" des Status geschieht eigentlich im 8-fach Modul, also in HM selbst. Der Arduino folgt ja nur dem, was an seinen Eingängen anliegt. Vielleicht könnte man in regelmäßigen Abständen das "HM Gedächtnis resetten/überlisten", in dem z.B. abends einfach immer die Rollos über HM runterfährt. Sollten die Rollos dann schon unten sein, wäre das egal und am nächsten Morgen ist die gesamte Technik wieder auf dem selben Stand.

Feuersturm
Beiträge: 30
Registriert: 13.01.2019, 20:30
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Feuersturm » 15.09.2019, 20:05

alexperte hat geschrieben:
23.02.2019, 20:45
Hallo!
Hab das mit 400ms ausprobiert. Kann nur ganz runter oder hoch steuern. Aber hat einer rausbekommen, wie man auf einer bestimmte Position stoppen kann?
Geräte:
Hmip-BROLL
KLF 050
Hi,
ich habe heute erfolgreich meinen HMIP-Broll + KLF050 + KUX 110 in Betrieb genommen. Das Schaltung funktioniert super. Ich habe es mit den Einstellungen auch hinbekommen, dass ich den Rolladen an einer beliebigen Stelle stoppen kann, wenn ich einfach in die entgegengesetzt Richtung auf den Taster drücke. Ich habe gerade keinen Zugriff auf die Einstellungen, kann diese aber in den nächsten Tagen nachreichen.

Was ich noch nicht herausgefunden haben, ob ich über die normale WebUI Oberfläche auch einen Wert von z.B. 50% anfahren kann oder ob man hierfür ein entsprechendes Programm braucht.

engineer18230
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2019, 09:57
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von engineer18230 » 16.10.2019, 10:40

Ein sehr interessantes Thema!
Ich bin allerdings noch bei der Auswahl des Fensters bzw. des Außenrollos, sodass ich hier noch flexibel bin. Ich möchte das Ganze mit HM-IP Wired umsetzen und die Lösungsanstätze hier scheinen ganz vernünftig!
Welche Rollo-Variante habt ihr verbaut? Den VELUX INTEGRA® Elektro-Rollladen SML, oder den VELUX INTEGRA® Solar-Rollladen SSL?

Scheinbar benötigt der Solar-Rolladen keine eigene Steuerungseinheit (KUX110?). Damit wäre dann die Umsetzung über Relais und KLF050 einfacher, richtig?

Bei dem einfachen Elektro-Rolladen benötige ich dann Relais, KLF050 und KUX110?

Vielen Dank schonmal für eure großartige Vorarbeit!

Xel66
Beiträge: 6137
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Xel66 » 16.10.2019, 12:39

Wenn Du noch frei in der Entscheidung bist, dann würde ich Dir zu Antrieben ohne jegliche Eigenintelligenz oder irgend eine andere Ansteuerung raten. Wenn Du eine nahtlose Homematic-Integration wünscht incl. der Angabe von Behanghöhen für Zwischenstellungen zur Beschattung etc. wie sie Dir die Ansteuerung über die Aktorik von Homematic bietet, ist es das Einfachste, simple Antriebe mit Kabelansteuerung hoch/runter zu nehmen und den Rest durch Homematic erledigen zu lassen. Jegleiche nachträgliche Integration bereits vorhandener Antriebe mit eigener Ansteuerung ist nur Krampf und macht diese hier beschriebenen umständlichen Winkelzüge notwendig.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 103 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
253 Programme, 218 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.7.20190622
---------------------------------------------------------------------------------

engineer18230
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2019, 09:57
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von engineer18230 » 16.10.2019, 14:18

Das wäre mir natürlich auch am liebsten. Einfache Kabelansteuerung über HM-Aktoren. Allerdings habe ich hier noch kein System gefunden, was auch auf die Velux-Fenster passt. Kennt hier jemand Alternativen?

Fonzo
Beiträge: 2376
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Fonzo » 16.10.2019, 14:36

engineer18230 hat geschrieben:
16.10.2019, 14:18
Allerdings habe ich hier noch kein System gefunden, was auch auf die Velux-Fenster passt. Kennt hier jemand Alternativen?
Um wieviele Dachfenster handelt es sich denn? Wenn es viele sind wäre eine Ansteuerung über ein KLF200 zu bevorzugen kommt günstiger als einzelne KLF50. Roto verbaut Becker das würde sich über ein ergänzendes AIO Gateway ansteuern lassen. Velux lässt sich ansonsten auch über TaHoma von einer CCU3 aus ansteuern, wäre aber nicht meine persönliche Wahl, da die Kommunikation zwingend über die Cloud läuft und nicht lokal.

engineer18230
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2019, 09:57
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von engineer18230 » 16.10.2019, 14:52

Es geht sich konkret nur um ein einzelnes Dachfenster. Das ist dann besonders ärgerlich, wenn alle Rolladen über HM angesteuert werden können und dieses eine Dachfenster seine eigene Steuerung hat.
Über ein AIO Gateway habe ich in meiner Planung noch nicht nachgedacht, ist halt auch nicht die günstige Lösung, um ein Fenster zu Verdunkeln (Klar, das Gateway kann natürlich viel mehr als das). TaHoma würde ich hier auch nicht nehmen wollen. Dann bleibt ja eigentlich nur die KLF50-Lösung.

Fonzo
Beiträge: 2376
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von Fonzo » 16.10.2019, 15:14

engineer18230 hat geschrieben:
16.10.2019, 14:52
Es geht sich konkret nur um ein einzelnes Dachfenster.
Dann ist so was wie KLF200 oder andere Gateways eher wie mit Kanonen auf Spatzen schießen.

malkie
Beiträge: 231
Registriert: 16.11.2017, 07:48
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von malkie » 17.10.2019, 09:35

Hi,
also ich habe welche die nicht von Velux sind aber auf nem Velux Dachfenster sitzen. Die werden jedoch mit 230V betrieben. Die habe ich dann einfach an einen HMIP Froll angeschlossen. Ist das eine moeglichkeit fuer dich oder hast du da keine 230V?

Malkie

engineer18230
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2019, 09:57
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Velux Rollo (Interface klf 050) und Rolladenaktor Homematic

Beitrag von engineer18230 » 17.10.2019, 11:23

Hallo Malkie, noch liegen da keine 230V, sind hierfür aber schon eingeplant. Was hast du denn verbaut? Passgenauigkeit ist in Ordnung?

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“