HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

Garbsen
Beiträge: 24
Registriert: 12.07.2017, 21:08

HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von Garbsen » 04.09.2018, 17:47

So, habe das Teil jetzt bekommen, Inbetriebnahme einfach wie immer, der Formfaktor gefällt mir gut, ist schön klein und ließ sich gut mit Kabelbindern an der Balkonbrüstung befestigen.
Der Lux-Bereich ist nach oben schon bei ca. 83.000 Lux beendet, mein alter Sonnensensor HM-Sen-Li_O ( kann auch über 100.000 Lux erkennen und senden, 83.000 ist aber für mich ausreichend, ich löse die Beschattung bei 70.000 Lux aus, mal sehen, ob die beiden ansonsten ähnliche Werte liefern.
Derzeit sieht es nicht so aus, ich habe den Eindruck, der SLO liefert kontinuierlich niedrigere Werte als der alte Sonnensensor, aber nach 1/2 Tag ist es vielleicht noch ein wenig früh, da sie nicht direkt nebeneinander stehen, vielleicht baue ich den alten mal direkt daneben.


Die Einstellmöglichkeiten sind m.E. Im Gerät selbst selbsterklärend. Mit etwas suchen im Netz habe ich herausgefunden, dass das Teil standardmäßig alle 2-3 Minuten sendet und zwar jeweils den Max, Min und Durchschnittswert der letzten 10 Messungen.
Im Kanal 1 kann man die Sendeintervalle verlängern (auszulassende Statusmeldungen) bzw. Alternativ oder zusätzlich identische Werte bei. Senden überspringen (ist wohl eher realistisch wenn die Sonne voll scheint, ansonsten wird es wohl immer Änderungen geben)
Kanal 2 u 3 sind die „üblichen“ Grenzwerte für das Senden der Entscheidungswerte bei Direktverknüpfungen.

Unklar ist mir beim Einbinden in Programme die dort mögliche Auswahl für Kanal 1
Man kann für Kanal 1 zwischen verschiedenen Werten auswählen.
Durschnittliche Helligkeit, ungefilterte aktuelle Helligkeit, maximale Helligkeit und minimale Helligkeit sind ja alle selbsterklärend, hier kann ich Lux werte einstellen.
Es gibt aber zu jeden dieser Werte noch jeweils die Auswahl Normal, unbekannt und Überlauf, dies jeweils als „Status“, dh hier lassen sich keine zusätzlichen Werte eingeben, den Datenpunkt aber auslesen.

Wie hier Normal, unbekannt, Überlauf definiert ist und wie man das sinnvoll zur Steuerung nutzen kann ist mir unklar.
Je,and eine Idee?

Apropos Datenpunkte per Script habe ich die folgenden ausgelesen: (falls je,and das benötigt)

HmIP-RF.000D58A9915B9B:0.CONFIG_PENDING
HmIP-RF.000D58A9915B9B:0.DUTY_CYCLE
HmIP-RF.000D58A9915B9B:0.LOW_BAT
HmIP-RF.000D58A9915B9B:0.OPERATING_VOLTAGE
HmIP-RF.000D58A9915B9B:0.OPERATING_VOLTAGE_STATUS
HmIP-RF.000D58A9915B9B:0.RSSI_DEVICE
HmIP-RF.000D58A9915B9B:0.RSSI_PEER
HmIP-RF.000D58A9915B9B:0.UNREACH
HmIP-RF.000D58A9915B9B:0.UPDATE_PENDING
HmIP-RF.000D58A9915B9B:1.AVERAGE_ILLUMINATION
HmIP-RF.000D58A9915B9B:1.AVERAGE_ILLUMINATION_STATUS
HmIP-RF.000D58A9915B9B:1.CURRENT_ILLUMINATION
HmIP-RF.000D58A9915B9B:1.CURRENT_ILLUMINATION_STATUS
HmIP-RF.000D58A9915B9B:1.HIGHEST_ILLUMINATION
HmIP-RF.000D58A9915B9B:1.HIGHEST_ILLUMINATION_STATUS
HmIP-RF.000D58A9915B9B:1.LOWEST_ILLUMINATION
HmIP-RF.000D58A9915B9B:1.LOWEST_ILLUMINATION_STATUS

Garbsen
Beiträge: 24
Registriert: 12.07.2017, 21:08

Re: HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von Garbsen » 05.09.2018, 16:40

So, ich habe jetzt beide an nahezu gleichem Ort positioniert. Es ergeben sich durchaus Unterschiede, die vermutlich Bauart bedingt sind.
Während der alte Sensor den LUX-Sensor unter einer kleinen Kuppel hatte, die 180Grad Lichteifall hat, ist der neue Sensor etwas vertieft im Gehäuse angebracht und hat dadurch eher 90Grad Lichteinfall.
Dadurch unterscheiden sich die gemessenen Werte bei genauer Südausrichtung morgens und abends ziemlich deutlich.
Kann man als Vorteil oder Nachtiel sehen, je nach Anwendungsgebiet. Jedenfalls muss man die Beschattungsprogramme entsprechend anpassen. Sollte aber kein Problem sein. Ich habe das ohnehin in Scripten mit Variablen programmiert, so kann ich den Wert der Variablen in pocketControl einfach ändern und das optimale durch Ausprobieren rausbekommen.

Chauffeur
Beiträge: 37
Registriert: 16.10.2014, 17:07

Re: HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von Chauffeur » 24.10.2018, 20:41

Habe meinen HmIP-SLO jetzt seit knapp 2 Wochen.
Vor drei Tagen hatte ich es zum ersten Mal, dass er sich ab mittags nicht mehr aktualisiert hatte. Damit er wieder irgendwas macht, habe ich mal den Wert der auszulassenden unveränderten Statusmeldungen auf 2 gesetzt. Er wollte aber nicht aktualisieren, ich sollte ihn in den Anlernmodus versetzten. Da ich auf der Arbeit war, musste ich aber warten, bis ich zuhause bin, mittlerweile hatte er sich aber bereits aktualisiert.

Jetzt habe ich wieder das Problem: Die letzte Änderung liegt bei 12:31:57, mittlerweile haben wir nach 20:30 Uhr.
Entsprechend gingen auch wieder keine Lichter an / Rollos runter.
In den Einstellungen habe ich ausser o.g. Wert nichts verändert.
Es gibt keine Servicemeldung.
In den Einstellungen und der Geräteübersicht fehlt auch das Bild und es wird als "unbekanntes Gerät" und HmIP-RF angezeigt.
Habe mal Screenshots angehängt.
Meint Ihr, das Teil hat nen Defekt? Oder sonst jemand eine gute Idee? So ist der natürlich nicht brauchbar und der WAF geht grad auch ziemlich in den Keller...

Nachtrag: Drüberlernen mittels Key hat nichts ergeben (nix im Posteingang), Batterien (voll) rein und raus auch erstmal nix.
Nochmal ne Einstellung geändert (Routing). Es kam die Systemmeldung: Änderungen stehen zur Übertragung an. 1 Min später hat er wieder übertragen, nach wie vor aber kein Icon, Systemmeldung, unbekanntes Gerät...
Dateianhänge
Lichts 3.jpg
Kein Icon, unbekanntes Gerät, HmIP-FR?
Lichts 3.jpg (9.3 KiB) 496 mal betrachtet
Lichts 2.jpg
Nichts verändert ausser auszulassende unveränderte Meldungen
Lichts 1.jpg
Kein Icon, seit 8 Std. keine Aktualisierung

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 925
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von Black » 24.10.2018, 20:58

Ich hab das mit dem Licht so programmiert das wenn der lichtsendor eine Stunde nicht mehr meldet (kann beim alten auch sein wenn batt leer) dann wird für die Tag / Nacht umschaltung (rollos Licht) die astrozeit mit offset / limits genommen. Gleichzeitig Meldung in iobrokerund pushover
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 2.35.16.20180826 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.2
SDV 3.05 Scripteditor und Objektinspektor

Chauffeur
Beiträge: 37
Registriert: 16.10.2014, 17:07

Re: HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von Chauffeur » 25.10.2018, 10:35

So ein Backup habe ich mir auch schon überlegt, das wäre auch akzeptabel, wenn der Sensor mal alle viertel bis halbe Jahre ein Problem hat. Wenn das jetzt aber wöchentlich auftaucht, ist er unbrauchbar (wobei ich jetzt mal wirklich von einem Defekt ausgehe).
Habe mal EQ-3 angeschrieben, warte jetzt deren Antwort ab, ggf. geht der Sensor zum Umtausch zurück (hoffentlich stellt sich Media Markt da nicht zu sehr an...)

Garbsen
Beiträge: 24
Registriert: 12.07.2017, 21:08

Re: HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von Garbsen » 25.10.2018, 12:45

@Chauffeur:
Hast Du mal versucht, das Teil in der CCU zu löschen, auf Werkszustand zu ersetzen und dann neu anzulernen?
Aber ja, eine 100% Zuverlässigkeit ist bei HM nicht garantiert (leider), daher sind Backup-Lösungen immer sinnvoll. Für die Rolläden bietet sich eine Alternative zeitabhängige Stuerung an, die zu einem Zeitpunkt x (wenn es garantiert dunkel ist) dieRolläden herunterfährt.

Chauffeur
Beiträge: 37
Registriert: 16.10.2014, 17:07

Re: HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von Chauffeur » 25.10.2018, 18:00

Das Zurücksetzen habe ich mir für`s WE mal vorgenommen.
Habe jetzt erstmal einen Button aufs Tablet, mit dem alles runterfährt und die entsprechenden Lichter angehen.

Zuverlässigkeit: Das mal was nicht klappt, damit habe ich mich abgefunden, aber in diesem Fall sieht das schon stark nach Fehler aus.
(wobei grad echt der Wurm drin ist, heute sind auch 2 Rollos nicht hochgefahren, 1x HM (Prg-gesteuert) und 1x HmIP (interne Zeitsteuerung))

Hominger
Beiträge: 38
Registriert: 06.12.2017, 22:14
Wohnort: Oedheim

Re: HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von Hominger » 25.10.2018, 20:40

Mal einen ganz anderen Ansatz gewagt, da auch ich lange Zeit Probleme mit meiner Rollladensteuerug hatte:
Was für ein Netzteil hast Du denn am Raspberry ? Original, mind. 2,5A und ordentliche Gleichspannung ?

Chauffeur
Beiträge: 37
Registriert: 16.10.2014, 17:07

Re: HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von Chauffeur » 26.10.2018, 08:52

Hominger hat geschrieben:
25.10.2018, 20:40
Was für ein Netzteil hast Du denn am Raspberry ? Original, mind. 2,5A und ordentliche Gleichspannung ?
Du meinst mich? Hab eine CCU2 (mit Original-Netzteil :) )

Benutzeravatar
robson
Beiträge: 49
Registriert: 08.06.2016, 19:26
Wohnort: Ruhrpott

Re: HMiP-SLO erste Erfahrungen - erste Fragen

Beitrag von robson » 26.10.2018, 17:58

Ich habe den HMIP-SLO nun seit gut zwei Wochen in Betrieb. Den HM-Sen-LI-O hatte ich gut ein Jahr in Benutzung. Dieser sollte nun auf Grund seiner Maße und seiner schlechten RSSI-Werte (zumindest bei mir) ersetzt werden.

Formfaktor und Aussehen gefallen mir sehr gut. Ich kann den neuen Sensor nun endlich vernünftig und fast unsichtbar am Haus (Brüstungsgitter) anbringen, ohne das jeder direkt auf den HM-Sen-LI-O schaut. Dieser war bei mir nicht einfach anzubringen und wechselte immer mal wieder den Ort.
Zudem stimmt mit dem neuen Sensor nun auch der RSSI-Wert (ca -70dB), so dass der Sensor 24 Stunden erreichbar ist. Der alte hatte immer wieder Kommunikationsprobleme, sobald die Rollläden unten waren.
Garbsen hat geschrieben:
05.09.2018, 16:40
So, ich habe jetzt beide an nahezu gleichem Ort positioniert. Es ergeben sich durchaus Unterschiede, die vermutlich Bauart bedingt sind.
Leider kann ich das nach meinen Tests auch bestätigen. Meine Programme (Rollläden morgens/abends hoch/runter basierend auf Luxzahl) spielten allesamt verrückt. Ich musste neue Luxwerte finden.

Um zu verstehen, wie weit beide Sensoren im Lux-Bereich auseinander liegen, habe ich mir tagsüber zu jeder vollen Stunde den Luxwert des alten (HM-Sen-LI-O) und des neuen Sensors (HMIP-SLO - Ungefilterte, aktuelle Helligkeit) testweise ausgeben lassen.

Anbei ein Auszug von gestern, dem 25.10.18:

Code: Alles auswählen

13:00 Uhr
Alt: 7496.52 Lux
Neu: 3544.00 Lux

14:00 Uhr
Alt: 4440.50 Lux
Neu: 2250.00 Lux

15:00 Uhr
Alt: 2114.61 Lux
Neu: 1235.20 Lux

16:00 Uhr
Alt: 8899.80 Lux
Neu: 4669.00 Lux

17:00 Uhr
Alt: 3894.68 Lux
Neu: 1937.00 Lux
Es fällt auf, dass der neue Sensor fast immer die halbe Helligkeit erfasst (circa). Ich habe meine Programme nun mit dem halben Luxwert versehen und es passt nun einigermaßen.

Mit den Geräte-Parametern "Anzahl der auszulassenden Statusmeldungen" und "Anzahl der auszulassenden,
unveränderten Statusmeldungen" habe ich ebenfalls etwas rumgespielt. Zunächst habe ich den Wert von 0 auf 10 erhöht. Die Aktualisierungen fanden nun aber viel zu selten statt, so eine präzise Steuerung der Rollläden über den Sensor nicht möglich war. Erst nachdem ich die Werte wieder auf 0 gesetzt habe, waren die Aktualisierungen okay. Schade, ich hatte mir hierdurch eine längere Batterielaufzeit versprochen.

Insgesamt gesehen habe ich aktuell ein gemischtes Gefühl was den HMIP-SLO angeht. Einerseits gefällt mir die Bauweise und die Erreichbarkeit des Sensors sehr gut, andererseits bin ich doch über die so stark abweichenden Ergebnisse in Sachen Helligkeit überrascht. Ich finde es zudem schade, dass es keinen Parameter "Nötige Änderung in % für erneute Statusmitteilung" wie beim alten Lichtsensor gibt. Dieser hat sehr akurat funktioniert und hat die Batterielaufzeit drastisch erhöht.
Ich muss aber dazusagen, dass ich zur eigentlichen Batterielebensdauer des HMIP-SLO aktuell noch nichts sagen kann.
Raspberry Pi 3 RaspberryMatic, Raspberry Pi 3 als HMLGW, Rasperry Pi 2 als HMWLGW

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“