HmIP-WTH-2 und HmIP-FAL230-C10

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
7thguest
Beiträge: 36
Registriert: 06.02.2015, 21:32

HmIP-WTH-2 und HmIP-FAL230-C10

Beitrag von 7thguest » 13.05.2019, 14:24

Hallo zusammen,

ich habe seit letzten Freitag bei mir o.g. Konstellation installiert.
Genauer wie folgt:

Bad - 1 Heizkreis - 1x HmIP-WTH-2
Gästezimmer - 1 Heizkreis - 1x HmIP-WTH-2
Gäste-WC - 1 Heizkreis - 1x HmIP-WTH-2
offenes Wohnzimmer mit Küche und Kaminecke - 6 Heizkreise - 1x HmIP-WTH2

am HmIP-FAL230-C10 ist das wie folgt angeschlossen:

Heizkreis Bad an Heizzone 3
Heizkreis Gästezimmer an Heizzone 5
Heizkreis Gäste-WC an Heizzone 9
Heizkreise Küche und Eßbereich an Heizzone 4
Heizkreise Diele und Büro an Heizzone 6
Heizkreise Wohnzimmer 1 und 2 an Heizzone 2

Jetzt habe ich folgende Fragen...

1. Hysterese
Ich habe im Bad eine Soll-Temperatur von 22.0 °C eingestellt (durchgängig)
Die "voreingestellte" Hysterese seitens HM scheint aber bei 0.8 °C zu liegen (21.6 - 22.4) - stimmt das?
Der Fußboden kühlt im abgeschalteten Zustand schon merklich aus und es dauert dann auch ewig lange, bis das Bad wieder aufgeheizt wurde.
Eine händische Einstellung der Hysterese habe ich nur für den 2-Punkt-Betrieb mittels Schaltaktor gefunden. Diese hat aber nichts mit dem Betrieb an einer FBH zu tun - ist ja auch Ch:5 vs. Ch:7...

Das von mir ausgebaute System (mit Busch-Jäger Raumthermostaten) hat das WESENTLICH feinfühliger realisiert.
Dort hatte der Boden eigentlich durchgängig eine konstante Temperatur.
Auskühlen lassen und nachheizen trägt ja nun nicht zum "Energiesparen" bei...

Kann ich das denn anpassen / ändern oder muss ich damit leben?

2.
Im Wohnzimmer werden ja gesamt 6 Heizkreise - verteilt auf 3 2er-Heizzonen - gesteuert.
Hier ist es trotz eingestellter "Lastsammlung" so, dass die Heizzonen zu verschiedenen Zeiten geöffnet / geschlossen werden.
Das Verhalten empfinde ich auch eher als suboptimal.
Gibt es denn da Möglichkeiten der Einflußnahme?
Auch hier trifft das unter 1. genannte Problem der Hysterese wieder zu.

Ich hoffe, ihr könnt mir hier vielleicht weiterhelfen...

bakerman23
Beiträge: 99
Registriert: 30.06.2018, 20:31

Re: HmIP-WTH-2 und HmIP-FAL230-C10

Beitrag von bakerman23 » 16.05.2019, 17:24

Unsere original Fußbodensteuerung sorgt auch dafür, das diese ab und an mal beheizt wird, damit der Boden nicht auskühlt. Auch haben wir die Funktion Optimum Start, die dafür sorgt, das der Raum zur gewünschten Zeit warm ist, auch wenn es mal kälter ist.
Durch das mitlesen hier im Forum weiß ich aber, daß homematic beides nicht wirklich gut beherrscht. Deshalb habe von einer Umrüstung abgesehen.
Zuletzt geändert von bakerman23 am 17.05.2019, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.

Gerti
Beiträge: 1020
Registriert: 28.01.2016, 18:06

Re: HmIP-WTH-2 und HmIP-FAL230-C10

Beitrag von Gerti » 17.05.2019, 07:52

Hi!

Es gibt bei der Regelung über die FAL keine solche Hysterese.
Hast du die einfach mal ein paar Tage in Ruhe gelassen? Die FAL lernt den Heizverlauf des Raumes und braucht dafür ein paar Tage. Bei mir schwankt die Temperatur um maximal 0.1°C um die Solltemperatur.

Gruß
Gerti

Jdi
Beiträge: 53
Registriert: 16.09.2017, 17:08

Re: HmIP-WTH-2 und HmIP-FAL230-C10

Beitrag von Jdi » 17.05.2019, 11:14

Kann Gerti hier nur zustimmen. Einfach mal in Ruhe lassen.
Das mit dem Lernen ist Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite hält sie dann schön die Temperatur, auf der anderen Seite kommt sie ordentlich durcheinander wenn du ab und an mit einem Ofen heizt.

7thguest
Beiträge: 36
Registriert: 06.02.2015, 21:32

Re: HmIP-WTH-2 und HmIP-FAL230-C10

Beitrag von 7thguest » 17.05.2019, 14:48

Hallo zusammen,

ich habe mir die Tage mal Zeit genommen und hier im Forum gesucht, geblättert und gelesen...
Auch habe ich das ganze System "einfach mal in Ruhe gelassen" - wie ihr so schön schreibt...

Uuuuuuund - ich habe natürlich beobachtet, was sich bei mir so tut.

Und was soll ich sagen - ihr habt Recht (Asche auf mein Haupt) - ich war / bin einfach zu ungeduldig.

Die beiden Geräte (HmIP-WTH-2 und der FAL) scheinen sich wirklich aufeinander ab- und einzustimmen.
Solange keine ungeplanten Einflüsse da sind, funktioniert das anscheinend wirklich gut. Anbei das Diagramm mit dem Temperaturverlauf aus meinem Badezimmer und der Soll-Temp. Da pendelt es also wirklich nur noch um einen marginalen Teil um die Soll-Temp.
Gut erkennen kann man, dass - wenn zum Beispiel geduscht wird und Fenster geöffnet / geschlossen - das Ganze etwas mehr "schwingt". Das Verhalten hatte ich aber vorher auch schon und ist meiner Meinung nach auch völlig okay.
Da eine FB-Heizung ja naturgemäß deutlich träger reagiert als Radiatoren, ist das alles im Rahmen.

Ergo: Ich bin guter Dinge :)

Nun aber gleicheine weitere Frage:
Meine Heizungsanlage regelt die Vorlauftemperatur entsprechend Heizkurve nach der Außentemperatur.
Ebenso steuert sie das "Ein" und "Aus" der Umwälzpumpe.
Es ist zwar eine Grundfos HE-Pumpe verbaut, die quasi ihre Leistung entsprechend dem nötigen Durchfluss anpasst, aber trotzdem verbraucht diese noch ca. 10 Watt, selbst wenn alle Stellmotoren geschlossen sind.

Jetzt war mein Gedankengang folgender:
Ich würde gern noch einen "Schalter" dazwischen stricken, der die Pumpe stromlos macht, sobald alle Stellmotoren geschlossen sind.
(Quasi in Reihe: Heizung (an/aus) >>> zusätzlicher Schalter per FAL gesteuert >>> Pumpe) Somit würde die Pumpe nur laufen, wenn die Heizung sagt "ja" UND der FAL auch bestätigt, dass mindestens 1 Heizzone Wärme benötigt.

Das sollte sich ja über die Heizzone 1 realisieren lassen...
Aber wie genau kann man das tun?
Mein Heizkreisverteiler (mit dem FAL) befindet sich im Wohnzimmer. Die Heizung selbst aber im Heizkeller. Das Ziehen eines Kabels ist also ausgeschlossen...

Vorschläge??? :?
Dateianhänge
FB-Heizung Bad.JPG
Fußbodenheizung Bad

bakerman23
Beiträge: 99
Registriert: 30.06.2018, 20:31

Re: HmIP-WTH-2 und HmIP-FAL230-C10

Beitrag von bakerman23 » 17.05.2019, 16:29

Wir haben die grundfos Alpha 2. Die verbraucht unter Last etwa 5-6 Watt und wenn Heizung aus etwa 2 Watt.
Wäre drüber nachzudenken diese zu tauschen. Allerdings reden wir hier über 10 Watt. Wenn man mal durchrechnet wie oft in der Heizperiode alles Stellmotoren zu sind und du die Pumpe durch hm Produkte abstellen möchtest, dürfte sich eine Umrüstung finanziell nicht rechnen.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“