HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

schweiger2
Beiträge: 41
Registriert: 14.03.2018, 08:48

HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von schweiger2 » 20.06.2019, 21:18

Hallo zusammen,

ich möchte von einem seltsamen Verhalten von 3 meiner 4 HMIP-BROLLs berichten. Innerhalb von einer Woche sind 3 Stück vollständig und derart angestürzt, dass noch nicht einmal ein Reset über den Knopf die Dinger reanimieren konnte.

Erst gestörte Kommunikation, danach ging nichts mehr, auch keine Bedienung über die Tasten, kein Lichtlein, kein Reset, nichts.

Ausgebaut, eingeschickt, per Mail von ELV als intakt und unentgeltlich (Danke ELV) zurückbekommen. Während das mit dem 2. so lief, ging der dritte „kaputt“. Da ich da die Nachricht hatte, dass der 2. in Ordnung sei, habe ich den 3. ein paar Minuten vom Strom getrennt, und siehe da, geht wieder.

Ist doch seltsam, oder kann das erklärt werden?

Beste Grüße
Joachim

alsk1
Beiträge: 166
Registriert: 31.10.2018, 18:09
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von alsk1 » 21.06.2019, 06:05

Wie äusserte sich der Totalabsturz? Ließen sich die Aktoren weder lokal vor Ort (über die Wippe), noch über die CCU bedienen?
Ich hatte ein ähnliches Verhalten mit einem HmIP-FSM16 Schaltaktor. Auch dieser hatte sich plötzlich so aufgehängt das eine Bedienung nicht mehr möglich war. Auch hier half nur ein stromlos machen.
Ursache war tatsächlich Funkproblem zwischen CCU und Schaltaktor. Nachdem ich hinter eine bestehende 3fach Steckdose die HmIP-PCBS Schaltplatine mit 12V Unterputznetzteil verstaut habe und bei dieser die Routing-Funktion aktiviert habe (Schaltplatine fungiert nur als Router), gibt es keinerlei Ausfälle dieser Art.
Aber man benötigt tiefe UP Dosen um Netzteil und Schaltplatine unterzubringen.
Nach meinen Tests funktioniert die HmIP-PCBS Schaltplatine wesentlich besser als Router als der HmIP-PSM Zwischenstecker.

Sven_A
Beiträge: 2559
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von Sven_A » 21.06.2019, 12:02

Meine FRoll haben sporadisch so alle passt Monate das selbe. Nichts geht mehr. Sicherung raus, bis 10 zählen, Sicherung rein, und gut ist.

manfredh
Beiträge: 2322
Registriert: 09.09.2012, 10:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von manfredh » 21.06.2019, 13:33

Ausbauen, einschicken und nach Erhalt wieder einbauen funktioniert aber auch, wie wir gelernt haben. :mrgreen:
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

Gluehwurm
Beiträge: 9831
Registriert: 19.03.2014, 00:37
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von Gluehwurm » 21.06.2019, 13:51

Vor dem "Sicherung raus" mal die virtuellen Kanäle checken.

Gruß
Bruno

Sven_A
Beiträge: 2559
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von Sven_A » 21.06.2019, 15:07

In meinem Fall: nein, definitiv nicht. Kanal 5 und 6 "hier inaktiv".

Matsch
Beiträge: 258
Registriert: 30.05.2019, 11:37
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von Matsch » 21.06.2019, 16:20

Neueste Firmware drauf (1.6.2)? Die vorherige war stark fehlerhaft.

Meine inzwischen 6 BROLL laufen mit dieser Firmware schon lange absolut problemlos.

schweiger2
Beiträge: 41
Registriert: 14.03.2018, 08:48

Re: HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von schweiger2 » 21.06.2019, 20:05

So, da bin ich wieder.

Die aktuelle FW ist installiert, seit es sie gibt.

Die Raspberrymatic ist nur 3-5m Luftlinie von den BROLLs entfernt, da sollte nach menschlichem Ermessen doch kein Kommunikationsproblem auftreten.

Das Einschicken passiert mir auch nicht wieder, nächstes Mal gehts auch über die Sicherung.

Aber umständlich finde ich es schon.

Matsch
Beiträge: 258
Registriert: 30.05.2019, 11:37
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von Matsch » 22.06.2019, 14:49

Ich denke, du wirst berücksichtigt haben, dass man nicht mehrere Geräte gleichzeitig mit Kommandos versorgt, sondern hübsch einer nach dem anderen.
Bei dem Versuch, 3 BROLL gleichzeitig anzusteuern, habe ich auch schon solche kompletten Aufhänger erlebt.

schweiger2
Beiträge: 41
Registriert: 14.03.2018, 08:48

Re: HMIP-BROLLs mit Totalabsturz

Beitrag von schweiger2 » 22.06.2019, 15:26

Ja, es liegt immer eine Sekunde zwischen jedem Steuerbefehl an die BROLL-Family.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“