eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

HMIP Installation - Server im Internet

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
JRiemann
Beiträge: 3705
Registriert: 12.11.2015, 21:05
Wohnort: Aurich

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von JRiemann » 27.04.2018, 17:58

Gluehwurm hat geschrieben:Das wird anders angeschlossen und war vorher richtig auf der NO-Seite.
Sorry, Du hast Recht! Keine Ahnung warum ich plötzlich der Meinung war der zweite 20er wäre nötig... :evil:
Ich habe die Zeichnung einige Posts vorher geändert...
Viele Grüße!
Jörg

Gluehwurm
Beiträge: 8529
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von Gluehwurm » 27.04.2018, 22:11

JRiemann hat geschrieben:der zweite 20er wäre nötig...
Pardon, nochmal Einspruch.

Es liegt an dem reinkopierten Bild, das zeigt die Haupt-Platine mit dem Relaiszusatz. Hier ist der zweite 20er nötig. Das Relais hat am Ausgang keine Verbindung zur Hauptplatine, daher wird nix durchgeschleift.

Dein erster Vorschlag
viewtopic.php?f=59&t=43406#p433025
zeigt nur die Haupt-Platine ohne Relaiszusatz, deshalb der OC-Ausgang. Hier braucht es nur einen 20er.

Beide Varianten aus der Anleitung/Bilder von ELV

Nur Hauptplatine
HMIP-PCBS_oR_01.JPG
HMIP-PCBS_oR_01.JPG (19.24 KiB) 525 mal betrachtet
HMIP-PCBS_oR_02.JPG
HMIP-PCBS_oR_02.JPG (15.78 KiB) 525 mal betrachtet
mit Relaisplatine
HMIP-PCBS_mR_01.JPG
HMIP-PCBS_mR_01.JPG (18.16 KiB) 525 mal betrachtet
HMIP-PCBS_mR_02.JPG

malepartus
Beiträge: 21
Registriert: 26.04.2018, 17:44

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von malepartus » 28.04.2018, 10:46

Hier die aktuelle Verdrahtung: http://hotel-alt-donrath.de/wp-content/ ... 102301.jpg.

Eine Veränderung hat's gegeben, nämlich dass beim Anschluss an die 24V-Versorgung bzw. bei Betätigung der Systemtaste an der Platine der Torantrieb einen Impuls bekam, sodass das Tor wie mit der Fernbedienung auf und zu ging. Leider hat die LED nur zu Beginn einmal kurz orange geblinkt, das grüne Leuchten und Blinken aber hat gefehlt.

Dann wurde die Platine ungewöhnlich heiß und hat wohl in Folge den Dienst versagt. Das Tor bewegte sich in dem Zustand nur noch ca. 10 cm und blieb dann stehen, um nach einigen Sekunden wieder zu schließen. Nach Erkalten der Platine ging das Tor wieder wie beschrieben - ohne grünes LED.

Könnte mir denken, dass die Platine nach all den Versuchen eine Macke bekommen hat.

Grüße

Xfiles_de
Beiträge: 150
Registriert: 27.07.2016, 06:10

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von Xfiles_de » 28.04.2018, 11:29

Hast du mal gemessen ,ob da wirklich 24 V rauskommt ?

Gesendet mit Tapatalk

malepartus
Beiträge: 21
Registriert: 26.04.2018, 17:44

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von malepartus » 28.04.2018, 16:10

Ja, es sind 24 V - gemessen und auch lt. Hörmann-Anleitung.

An anderer Stelle im Forum habe ich gelesen, dass das Zusatzrelais notwendig ist für potenzialfreies Schalten: viewtopic.php?t=38579&p=379866.

War es insofern falsch, das Zusatzrelais zu entfernen? Aber auch mit Zusatzrelais und schlussendlich richtiger Verdrahtung wurde die Platine extrem heiß (hatte ich weiter oben erwähnt).

Grüße

shartelt
Beiträge: 1553
Registriert: 14.01.2015, 14:59

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von shartelt » 28.04.2018, 16:41

wenn Du nicht in der Lage bist, den Aktor anzuschließen ohne ihn in die ewigen Jagdgründe zu senden, würde ich Dir empfehlen, den exakt dafür entwickelten Aktor zu verwenden:

https://www.elv.de/homematic-ip-garagentortaster.html




Sent from my iPhone using Tapatalk

Xfiles_de
Beiträge: 150
Registriert: 27.07.2016, 06:10

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von Xfiles_de » 28.04.2018, 16:45

Hast du schon mal den Aktor, ganz normal an Batterien geklemmt .
Wird er auch so heiß ?
Wenn ja, würde ich sagen ,daß da ein defekt vorliegt .

Gesendet mit Tapatalk

Gluehwurm
Beiträge: 8529
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von Gluehwurm » 28.04.2018, 20:04

malepartus hat geschrieben:... wurde die Platine extrem heiß ...
Deshalb meine Frage nach der "Quelle" des Teils. Hast Du einen Bausatz gekauft? Stimmt die Seriennummer auf dem Karton mit der auf dem Teil überein?

malepartus
Beiträge: 21
Registriert: 26.04.2018, 17:44

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von malepartus » 29.04.2018, 11:54

Gluehwurm hat geschrieben:Deshalb meine Frage nach der "Quelle" des Teils. Hast Du einen Bausatz gekauft? Stimmt die Seriennummer auf dem Karton mit der auf dem Teil überein?
Das ist ein bei Amazon gekauftes Originalteil - außen wie innen nummerngleich.
shartelt hat geschrieben:wenn Du nicht in der Lage bist, den Aktor anzuschließen ohne ihn in die ewigen Jagdgründe zu senden, würde ich Dir empfehlen, den exakt dafür entwickelten Aktor zu verwenden:
Danke für den Hinweis, dem werde ich nachgehen.
Xfiles_de hat geschrieben:Hast du schon mal den Aktor, ganz normal an Batterien geklemmt .
Wird er auch so heiß ?
Wenn ja, würde ich sagen ,daß da ein defekt vorliegt .
Habe ich soeben ausprobiert. Im Ergebnis kurzes orangefarbenes und auch grünes Licht, dann ist die LED tot. Die Platine wird wie bereits an 24 V glühend heiß. Insofern kann die Platine nur defekt sein.

Die Frage ist, ob das Teil - nachdem das Zusatzrelais entfernt wurde - zurückgegeben werden kann? Ich werde es probieren.

Trotz des Misserfolgs bin ich allen für die Hilfe dankbar. Ich habe viel gelernt!

Grüße

malepartus
Beiträge: 21
Registriert: 26.04.2018, 17:44

Re: eQ-3 Schaltplatine und Hörmann Garagentor

Beitrag von malepartus » 29.04.2018, 12:15

Kurzer Nachtrag:
shartelt hat geschrieben:wenn Du nicht in der Lage bist, den Aktor anzuschließen ohne ihn in die ewigen Jagdgründe zu senden, würde ich Dir empfehlen, den exakt dafür entwickelten Aktor zu verwenden:

https://www.elv.de/homematic-ip-garagentortaster.html
ELV schreibt dazu: Nur kompatibel mit Homematic über die Zentrale CCU2! Bei mir ist der IP Access Point im Einsatz - geht also leider nicht.

Grüße

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit Access Point“