Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Funkthermostate und -stellantriebe für Heizkörper:
FHT 8, FHT 80B, FHT 80TF, FHT 8I, FHT 8V

Moderator: Co-Administratoren

MrGlasspoole
Beiträge: 8
Registriert: 22.11.2012, 14:13

Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von MrGlasspoole » 22.11.2012, 15:35

Hallo,

ich bin dabei unserer Heizung (1987) auf den Zahn zu fühlen und wir möchten nun auch Einzelraumregelung.
Natürlich bin ich gerade erst mal dabei die Vorlauftemperaturen richtig einzustellen.

Es sind 3 Wohnungen wobei es im Kellergeschoss nur Rippenheizkörper gibt und im Erdgeschoss und 1. Stock jeweils
einen Plattenheizkörper.
Im Keller sind maximal 2 Rippenheizkörper (59 & 29 Rippen) in Betrieb. Die Plattenheizkörper in den Bädern waren
damals für die Übergangszeiten gedacht.
Im Erdgeschoss und 1. Stock sind nur Bad, Küche & Wohnzimmer (3 Stränge) der FBH in Betrieb.

Keller- und Badheizkörper hängen am Kesselkreis während die FBH am Mischerkreis (4 Wege Mischer) hängt.
Woher der Mischer allerdings weiß wann er auf und zu zu machen hat ist mir ein Rätsel,
denn es gibt nur einen Mischerkreis Vorlauffühler.
Fernbedienung mit Raumtemperaturfühler gibt es auch nur eine im Erdgeschoss (Wohnzimmer).
Hier habe ich vorhin nun gesehen das diese am Kesselkreis angeschlossen ist.
Sollte diese nicht am Mischerkreis für die FBH hängen? Sonst regelt diese doch die Heizkörper im Keller
und nicht die FBH wo die Fernbedienung auch hängt?

Im Keller habe ich nun einmal MAX! Heizkörperthermostat mit Wandthermostat (ohne Cube).

Ich dachte nun an jeweils für Erdgeschoss und 1. Stock an:
1x FHZ 1000 + 3x FHT8V FBH Wohnzimmer
1x FHT 80b + FHT8V FBH Bad
1x FHT 80b + FHT8V FBH Küche

FHZ 1000 eigentlich nur weil FHT 80b keine Ist-Temp Anzeige hat.
Das ganze soll später natürlich über FHZ 2000 auslesbar sein.

Aber was macht man in den Bädern mit den Plattenheizkörpern?
Diese sollen falls es jemand zu kalt ist aufdrehbar sein bzw eine Boost-Funktion besitzen.
Schön wäre natürlich wenn diese das Bad auf die gewünschte hier eingestellte Temperatur bringen
und sobald das Bad durch die FBH die gewünschte Temperatur hat abschalten.
Machbar mit ETH comfort200 oder MAX!

Des weiteren möchte ich zwei Pumpenstopp einbauen: http://www.umweltcentrum.de/index.php?o ... &Itemid=95
Dies macht für mich mehr Sinn als ein Wärmebedarfsrelais FHT 8W da im Keller ein Einrohrsystem ist und auch bei
zugedrehten Ventilen das Wasser Zirkuliert.

Und mit dieser ganzen Maßnahme wäre es doch sicher auch sinnvoll die Nachtabsenkung der Heizungsanlage zu deaktivieren.
Also durchlaufen lassen da ich ja dann für jeden Raum die Nachttemperatur einzeln festlegen kann.

Im Anhang das ganze nochmal von mir gezeichnet und hoffentlich halbwegs verständlich.
Dateianhänge
Erdgeschoss.JPG
Kellergeschoss.JPG
Schema.jpg
Erklärung.txt
(1.65 KiB) 119-mal heruntergeladen

dondaik
Beiträge: 9280
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von dondaik » 22.11.2012, 16:21

hallo,
es sind einige grundsatzfragen ersteinmal zu klären:
- fhz200, wann soll sie wiederkommen ?
- die wandregler sind nur an einer zentrale anmeldbar
- eine fhz1000 als zentrale messstelle für verschiedene räume macht keinen sinn
- was ist mit der funkreichweite KG bis DG ( wird nicht funzen
- im moment gibt es wohl probleme mit dem frequenzband einiger geräte und dem LTE band - nur wenn das gelköst ist sollte man hier weitermachen
- die geräte haben keinen rückkanal also ist dir der eigentliche status der regler nicht bekannt.
- nicht mischen mit max also auch nicht mit eigenschaften ( boost )
- "boost" wurde im forum schon gelöst / fbh ist der master und die wandheizung kann händisch verstellt werden und wird vomn prg zurückgesetzt - wobei die reaktionzeit das heizkörpers hier zu beachten ist ...
-in summe würde ich mir hier mal homematic ansehen ist ggf flexibler in der lösung und reichweitenprobleme sind lösbar.
- wenn mit FBH die fussbodenheizung gemeint ist das so eh nicht lösbar da der FHT8V nicht dafür gedacht ist, da diese meist über magnetventile gesteuert werden.
- es gibt von einen beratungsservice von "C"vor ort ggf würde ich darauf zurückgreifen ( je nach wohnort )
nix für ungut
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

MrGlasspoole
Beiträge: 8
Registriert: 22.11.2012, 14:13

Re: Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von MrGlasspoole » 22.11.2012, 18:29

1. Dann FHZ 1300 PC...
2. Ich kann die FHT 80b nicht an der FHZ 1000 und FHZ 1300 PC gleichzeitig anmelden?
3. Warum macht FHZ 1000 als zentrale messstelle für verschiedene räume macht keinen sinn wenn man an den
FHT 80b die Temperatur nicht ablesen kann aber man eben wissen will wie warm es nun in Küche oder Bad ist?
4. Funkreichweite muss nicht bis in den Keller dort ist nichts aus diesem System. Und Funk kann man erweitern
wie zum Beispiel hier: http://www.elv.de/Leserwettbewerb-Wohnk ... tail_31380
5. Das es Störungen des Funks gibt habe ich nicht mitbekommen. Bin davon ausgegangen es läuft wenns verkauft wird.
6. Status der Regler interessiert mich nicht sondern nur die Raumtemperatur. Für was brauch ich den Status?
7. Warum nicht mit MAX mischen? Ob ich nun das alte Thermostatventil wie jetzt oder ein Digitales drauf habe...?
8. Boost wurde mit welchem Thermostatventil am Heizkörper gelöst?
9. Homematic ist doch um einiges teurer, oder?
10. Wenn ich schreibe FHT8V dann weil sie passen und die FBH Regler nicht magnetisch sind sondern nicht anders wie die an den
Heizkörpern - Stift rein und raus :mrgreen: (siehe das obige ELV Beispiel)

dondaik
Beiträge: 9280
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von dondaik » 22.11.2012, 18:38

1 - ok
2 - ist so
3 -weil man die 1000 schnell verbannt ( meine lief 14 tage ) um an die temperatur der räume zu kommen ist man nur am drücken + drehen
4 - ist nicht so das was ich mir bei einer heizung vorstelle
5 -
6 - status sind alle infos zum raum also auch die raumtemperatur
7 - max ist ein anderes verfahren / protokoll
8 - mit HM
9 - macht abe sinn weil der 10te satz ist ich will aber ...zb mit meinem handy...
10- wenn das so ist dann halt so ist ... aber ungewöhnlich ( nach meinen erfahrungen )
:-)
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

MrGlasspoole
Beiträge: 8
Registriert: 22.11.2012, 14:13

Re: Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von MrGlasspoole » 22.11.2012, 19:18

4. Wie was du dir unter einer Heizung vorstellst? Das ganze ist ja keine Heizung sondern eine Einzelraumregelung für die Vorhandene.
Das ELV Beispiel ist ja im Prinzip wie die bei uns verbaute.
6. Ich dachte du meinst mit Status wie weit die Regler FHT8V auf oder zu sind. Die Temperatur senden doch die FHT 80b an die FHZ 1300.
7. Das andere Protokoll ist doch egal da MAX nur als Heizkörperventil dient und nicht ausgelesen werden muß. Außer eben es soll
Punkt 8 irgendwie umgesetzt werden.
9. Ist eine Frage des Geldbeutels und Kaffee kochen per Handy von Unterwegs ist Spielerei. Außerdem muß man erst mal ein Handy haben.
10. Kenne ich nur so aus 80er 90er Jahre Bauwerken.

So nun muß ich kucken was HM ist...
Edit:
Ach die Abkürzung für HomeMatic. Dachte ein bestimmtes Ventil.
Ich denke mir das halt so das der Heizkörper auf 24°C heizt solange es durch die FBH noch unter 24°C ist.
Während das Ventil der FBH dann auf macht und 1°C mehr liefert sollte das am Heizkörper eben runter Fahren.
Zuletzt geändert von MrGlasspoole am 22.11.2012, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.

dondaik
Beiträge: 9280
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von dondaik » 22.11.2012, 19:21

:-) viel erfolg !!
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

MrGlasspoole
Beiträge: 8
Registriert: 22.11.2012, 14:13

Re: Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von MrGlasspoole » 22.11.2012, 21:03

So, mal noch etwas mehr nachgeforscht über die Systeme.
Also beim FHT/FS20 ist es wohl allgemein so das die Funkverbindung nicht so toll ist.
HomeMatic schaut wohl ob das Signal angekommen ist?

Haben die HomeMatic Funk-Wandthermostat eine Ist-Temp Anzeige?
Was ich bei HM nicht finden kann ist ein Thermostatventil für die Heizkörper?

Bei:
3x HomeMatic Funk-Wandthermostat + Stellantrieb und 2x HomeMatic Stellantrieb
währen das 85€ mehr als beim FHT. Das wäre ja noch zu verkraften.

dondaik
Beiträge: 9280
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von dondaik » 22.11.2012, 21:16

das ?
der stellantrieb ist doch der v-kopf? oder was meinst du ? das ventil ist ja schon verbaut.
aus dem hb:
Standardmäßig wird im Display die aktuelle Uhrzeit, das Datum
und die Ist-Temperatur im Wechsel mit der Luftfeuchte angezeigt. Sie können aber auch einen Anzeigemodus wählen...
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

MrGlasspoole
Beiträge: 8
Registriert: 22.11.2012, 14:13

Re: Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von MrGlasspoole » 22.11.2012, 21:42

Na eben: http://de.wikipedia.org/wiki/Thermostat ... statventil
Aber eben Elektronisch wie das MAX! Heizkörperthermostat.

Bei HM sehe ich nur die Stellantrieb mit Funk-Wandthermostat.
Weil du ja schriebst: "die wandheizung kann händisch verstellt werden und wird vom prg zurückgesetzt"

dondaik
Beiträge: 9280
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Planung Einzelraumregelsystem Radiatoren & FBH

Beitrag von dondaik » 22.11.2012, 21:56

na da stehst du auf der leitung - wenn du am wandregler die soll temperatur änderst verstellt sich der stellantrieb - er ist der neue ventilkopf / thermostatkopf.
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Antworten

Zurück zu „ELV FHT-Komponenten“